Current External Job Announcements

 Ökonom/in mit Schwerpunkt Öffentliche Finanzen
WIFO Wien

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) wurde 1927 u.a. vom späteren Nobelpreisträger F.A. Hayek gegründet und ist in Österreich der führende Anbieter von Untersuchungen sowohl der nationalen als auch internationalen Wirtschaftsentwicklung mit zunehmendem Schwerpunkt auf europäische Analysen und Politikberatung.

Für die ausgeschriebene Stelle werden neben den unten angeführten besonderen Anforderungen folgende allgemeine Qualifikationen erwartet: Ein erfolgreich abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium mit volkswirtschaftlichem Schwerpunkt, vorzugsweise mit Doktorat, gute ökonometrische Kenntnisse, ein ausgeprägtes Interesse an finanz- und wirtschaftspolitischen Fragen und an der Zusammenarbeit mit wirtschaftspolitischen Institutionen und Entscheidungsträgern in Österreich sowie hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse. Internationale Erfahrung und wissenschaftliche Publikationen sind von Vorteil.

Das WIFO sucht eine/n

Ökonom/in

mit Schwerpunkt Öffentliche Finanzen

Arbeitsschwerpunkte:
- Theoretische und empirische Analyse der öffentlichen Finanzen
- Mitwirkung an der Fiskalprognose

Besondere Anforderungen:
- Fundiertes Fachwissen und einschlägige Erfahrung mit quantitativ-empirischen Methoden
- Kooperationsfähigkeit im Team sowie mit nationalen und internationalen Auftraggebern
- Kenntnisse der institutionellen und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen in Österreich sind von Vorteil

Generell bieten wir die Mitarbeit an Forschungsprojekten innerhalb eines engagierten Teams, die Möglichkeit zu wissenschaftlichen Publikationen und die Mitarbeit in internationalen Netzwerken, angemessene Entlohnung sowie attraktive Möglichkeiten zu persönlicher Weiterbildung an. Die Stelle ist im Forschungsbereich Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik angesiedelt.

Das Mindestgehalt für die ausgeschriebene Stelle beträgt 2.979 € brutto pro Monat (14x). Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Sie entsprechend der Institutsregelungen adäquat nach Berufserfahrung und Qualifikation eingestuft.

Bei Interesse richten Sie Ihre Bewerbung mit sämtlichen Unterlagen bis Freitag, 31. März 2017 an das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung, zu Hd. Frau Gabriele Schober, Arsenal, Objekt 20, A-1030 Wien, oder per e-mail an: Gabriele.Schober@wifo.ac.at. Der angestrebte Arbeitsbeginn ist Juli 2017

Publication Date: 20.02.2017
Expiration Date: 01.04.2017

 Assistentin/Assistenten (PreDoc / Promotionsstelle)
Technische Universität Wien, Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, FG Angewandte Statistik

Am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, Forschungsgruppe Angewandte Statistik, der Technischen Universität Wien ist voraussichtlich ab 1. Mai 2017 auf die Dauer von 2 Jahren (mit der Möglichkeit auf Verlängerung) eine Stelle für eine/n teilzeitbeschäftigte/n

Assistentin/Assistenten (PreDoc / Promotionsstelle)

mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit (laut Kollektivvertrag §49 (3) Gehaltsgruppe B1, Grundstufe) EUR 1.706,87 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes bzw. unmittelbar vor Abschluss stehendes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Statistik, Mathematik, angewandte Mathematik oder Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.

Sonstige Kenntnisse:
Deutschkenntnisse sind von Vorteil.

Aufgabenbereich:
Die Position beinhaltet eine Lehrverpflichtung im Ausmaß von ca. 1,5 gewichteten Wochenstunden pro Semester (das entspricht z.B. 3 Wochenstunden Übungen) im Bachelor- und Masterstudium Statistik und Wirtschaftsmathematik.
Eine aktive Forschungstätigkeit, sowie das Verfassen einer Dissertation wird erwartet.

Bewerbungsunterlagen:
Die Bewerbung sollte folgende Unterlagen beinhalten:
- Motivationsschreiben - vorzugsweise in englischer Sprache,
- Vollständigen Lebenslauf,
- Diplomarbeit, Masterarbeit oder Magisterarbeit,
- Kopien von akademischen Zeugnissen (mit Übersetzungen falls diese nicht auf Deutsch, Englisch oder Französisch vorliegen),
- Referenzschreiben oder Kontakt-Daten von Personen, die Referenzschreiben zur Verfügung stellen können.

Bewerbungsfrist:
bis 31. März 2017

Für weitergehende Auskünfte steht Frau Prof. Dr. Efstathia Bura zur Verfügung: efstathia.bura@tuwien.ac.at - Anfragen an Frau Bura bitte in englischer Sprache.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bevorzugt als PDF per E-Mail an die Personaladministration, Fachbereich für wissenschaftliches Personal, der TU Wien zu richten: Frau Barbara Triebl-Kraus, barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter, gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at

Publication Date: 02.02.2017
Expiration Date: 01.04.2017

 Research/Teaching Assistant (PhD Position)
Technische Universität Wien, Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, FG Applied Statistics

The Institute of Statistics and Mathematical Methods in Economics, research unit Applied Statistics, TU Wien, invites applications for the following position to start in May 2017:

Research/Teaching Assistant (PhD Position)

Responsibilities:
The successful candidate is expected to conduct research in high dimensional and applied Statistics that will lead to a PhD dissertation and carry a teaching load of about 1.5 weighted hours per semester (this corresponds to 3 hours exercise classes per week) in the Bachelor and Master’s program of Statistics and Mathematics in Economics.
The contract is for a 25h/week employment as a Ph.D. candidate for a period of 2 years with a possibility of extension.

Qualifications:
The successful candidate will have a completed master degree or equivalent (e.g., MSc, Dipl.-Ing., Mag.), preferably with distinction, in the following fields: Statistics, Mathematics, Applied Mathematics or Computer Science, or equivalent university studies

Other skills:
Knowledge of German is desirable but not required.

Salary Range:
The monthly minimum salary is currently (in the collective agreement §49 (3) pay grade B1, basic) EUR 1706.87 gross (14x per year). Prior experience may result in higher salary.

Application Information:
The application should include the following documents:
- Application letter/Statement of interest (Motivationsschreiben)
- Curriculum Vitae
- Master thesis, Diplomas
- Copies of academic transcripts and diplomas (please include a translation if these are not in English, German or French)
- Reference letter(s) or contact information for references

Application Deadline:
March 31, 2017

For further information, please contact Prof.Dr. Efstathia Bura, efstathia.bura@tuwien.ac.at.

Please send your application documents preferable as a single PDF file via e-mail to the HR department for scientific emloyees (Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal) of TU Wien: Ms Barbara Triebl-Kraus, barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at.

TU Wien is an equal opportunity employer and places particular emphasis on fostering career opportunities for women/persons with disabilities. Qualified women/persons with disabilites are strongly encouraged to apply. Preference will be given to female candidates/persons with disabilites when equally qualified. For further information regarding TU policies for persons with disabilities, please contact Mr Gerhard Neustätter, gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at

Publication Date: 02.02.2017
Expiration Date: 01.04.2017

 UniversitätsassistentIn - Postdoc (40 Stunden/Woche)
Technische Universität Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing

Dauer: 01.03.2017 bis 31.08.2019

Hauptaufgaben:
- Selbstständige Forschung
- Lehre
- Organisation und Verwaltungsaufgaben

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder PhD der Fachrichtung Mathematik oder verwandte Gebiete

Sonstige Kenntnisse:
Fundierte Kenntnisse von stochastischen partiellen Differentialgleichungen (Analysis und/oder Numerik). Lehrerfahrung ist erwünscht.

Monatliches Mindestentgelt derzeit €3.626,60 brutto (14 x jährlich).

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Februar 2017
Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte an die Personalabteilung für wissenschaftliches Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien oder per Mail an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Mitteilungsblatt vom 01.02.2017

Publication Date: 02.02.2017
Expiration Date: 28.02.2017

 UniversitätsassistentIn - Prädoc für 3 Jahre - (25 Stunden/Woche)
TU Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing

Dauer: voraussichtlich ab 1.3.2017 bis 29.02.2020, Gehaltsgruppe B 1 – Stufe 1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.706,90 (14 x jährlich).

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Mathematik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
Die/der BewerberIn sollte über Kenntnisse der Numerischen Analysis, insbesondere über FEM verfügen und idealerweise dazu eine Diplom-/Masterarbeit verfasst haben.

Ende der Bewerbungsfrist: 22.02.2017

Schriftliche Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich für wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43 (1) 548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien vom 1.2.2017 https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/main/mbl?n=417

Publication Date: 02.02.2017
Expiration Date: 02.03.2017

 Wissenschaftliche Hilfskraft
IHS Wien

Das Institut für Höhere Studien (IHS) sucht eine/n engagierte/n wissenschaftliche Hilfskraft (17,5 Stunden/Woche) für die Forschungsgruppe Arbeitsmarkt und Sozialpolitik.

Das IHS ist ein unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Forschungsinstitut in Wien mit Schwerpunkt auf die Disziplinen Ökonomie, Politikwissenschaft und Soziologie. Das IHS erbringt politikrelevante und wissenschaftlich fundierte Expertise und beforscht grundlegende ökonomische und gesellschaftlich relevante Themen.

Die Forschungsgruppe Arbeitsmarkt und Sozialpolitik ist auf empirische Forschung spezialisiert. Es werden aktuelle arbeitsmarkt-, steuer- und sozialpolitische Fragestellungen im Auftrag von nationalen Entscheidungsträger/inne/n (Ministerien, staatlichen Institutionen und Interessensvertretungen), von internationalen Organisationen (EU-Kommission) sowie im Rahmen von nationalen und internationalen Forschungsförderungen (OeNB Jubiläumsfonds, FFG, Progress) bearbeitet. In der Gruppe wurden drei Mikrosimulationsmodelle entwickelt, die für wissenschaftliche Forschung und in der Politikberatung eingesetzt werden (http://www.ihs.ac.at/research-groups/labour-market-and-social-policy/).

Die Ausschreibung wendet sich an Studierende, die die Studieneingangsphase erfolgreich absolviert, aber noch nicht auf Master- beziehungsweise Magisterniveau graduiert haben.

Anforderungsprofil:
- Laufendes sozialwissenschaftliches Studium in den Disziplinen Ökonomie, Politikwissenschaft oder Soziologie
- Genauigkeit bei der Arbeit und insbesondere mit Daten
- Die Fähigkeit komplexe sozialwissenschaftliche (bzw. ökonomische) Inhalte schriftlich (in Deutsch und Englisch) darzulegen und guter schriftlicher Ausdruck
- Grundlegende Programmierkenntnisse (z.B. in stata, R) oder zumindest die Bereitschaft sich diese anzueignen
- Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit den MS-Office-Programmen Word, Excel, PowerPoint
- Effiziente und teamorientierte Arbeitsweise

Im Rahmen der Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft bietet die Forschungsgruppe Arbeitsmarkt und Sozialpolitik einen umfassenden Einblick in die wissenschaftliche Tätigkeit und selbständige Mitarbeit an aktuellen sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Problemstellungen. Darüber hinaus können wissenschaftliche Hilfskräfte die Einrichtungen des IHS für eigene Forschungszwecke (Diplom-, oder Masterarbeit etc.) nutzen.

Das Gehalt für die ausgeschriebene Position beträgt brutto € 841,00 pro Monat (14x).

Bitte richten Sie ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben inkl. CV, einer Schriftprobe (Seminararbeit) und etwaige Nachweise über einschlägige Berufserfahrung an Iris Troppert (troppert@ihs.ac.at). Die Stelle kann ab sofort besetzt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Website http://www.ihs.ac.at

Publication Date: 31.01.2017
Expiration Date: 01.04.2017

 UniversitätsassistentIn mit Diplom-/Master oder Doktorat/PhD. nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten und UG
Institut für Volkswirtschaftslehre der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz

Ausschreibung der Stelle einer Universitätsassistentin bzw. eines Universitätsassistenten mit Diplom/Master oder Doktorat/Ph.D. nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten und UG am Institut für Volkswirtschaftslehre der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz

Am Institut für Volkswirtschaftslehre der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz ist ab 1.3.2017 die Stelle einer Universitätsassistentin bzw. eines Universitätsassistenten mit Diplom/Master oder Doktorat/Ph.D. nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten und UG im 100%igen Beschäftigungsausmaß oder auf Wunsch im 50%igen Beschäftigungsausmaß befristet bis 28.2.2018 zu besetzen.

Gesucht werden KandidatInnen mit Forschungsinteressen und wissenschaftlicher Tätigkeit im Bereich Arbeitsmarktökonomie oder Industrieökonomie.

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt bei Vollbeschäftigung beträgt bei Diplom/Master € 2.731,00 bzw. bei Doktorat/Ph.D. € 3.626,60 brutto pro Monat.

Nähere Auskünfte erteilt Univ.-Prof. Dr. Rudolf Winter-Ebmer, Institutsvorstand am Institut für VWL, www.econ.jku.at.

In Sinne des Frauenförderungsplanes werden besonders Frauen ermutigt, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. Begünstigt behinderte BewerberInnen werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt.

Wenn Sie Interesse an dieser abwechslungsreichen Aufgabe haben, freuen wir uns bis 15.2.2017 über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen auf unserem Online-Portal http://jku.at/bewerbung (in Englisch http://jku.at/application) oder an Johannes Kepler Universität Linz, Personalmanagement, Altenberger Straße 69, 4040 Linz. Bitte geben Sie bei der Bewerbung unbedingt die Anzeigennummer 3281 an.

Publication Date: 31.01.2017
Expiration Date: 01.03.2017

 Sozial- und Wirtschaftswissenschafter/in
Institut für Höhere Studien (IHS)

Das Institut für Höhere Studien (IHS) sucht eine/n engagierte/n wissenschaftliche Mitarbeiter/in (Vollzeit 35 Stunden/Woche) für die Forschungsgruppe Arbeitsmarkt und Sozialpolitik.

Das IHS ist ein unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Forschungsinstitut in Wien mit Schwerpunkt auf die Disziplinen Ökonomie, Politikwissenschaft und Soziologie. Das IHS erbringt politikrelevante und wissenschaftlich fundierte Expertise und beforscht grundlegende ökonomische und gesellschaftlich relevante Themen.

Die Forschungsgruppe Arbeitsmarkt und Sozialpolitik ist auf empirische Forschung spezialisiert. Es werden aktuelle arbeitsmarkt-, steuer- und sozialpolitische Fragestellungen im Auftrag von nationalen Entscheidungsträger/inne/n (Ministerien, staatlichen Institutionen und Interessensvertretungen), von internationalen Organisationen (z.B. EU-Kommission) sowie im Rahmen von nationalen und internationalen Forschungsförderungen (z.B. FWF, OeNB Jubiläumsfonds, FFG, Progress) bearbeitet. In der Forschungsgruppe wurden drei Mikrosimulationsmodelle entwickelt, die für wissenschaftliche Forschung und in der Politikberatung eingesetzt werden.

Anforderungsprofil:
- Abgeschlossenes sozial- oder wirtschaftswissenschaftliches Studium in den Disziplinen Ökonomie, Politikwissenschaft oder Soziologie, vorzugsweise mit Doktorat und mit mehrjähriger Berufserfahrung in der empirischen Forschung (Universität, außeruniversitäres Forschungsinstitut, öffentliche Verwaltung o.ä.)
- Spezialisierung in den Themengebieten Arbeitsmarkt, Einkommensverteilung, soziale Sicherungssysteme, Steuer- und Transfersysteme, o.ä.
- Ökonometrische Kenntnisse und Erfahrung mit Mikrodaten
- Fähigkeit zur selbständigen Durchführung von Forschungsprojekten
- Ausgezeichnete Deutschkenntnisse, verhandlungssicheres Englisch
- Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit und Freude an der Arbeit im Team
- Interesse an der Kommunikation mit Entscheidungsträger/inne/n in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
- Bereitschaft zur selbständigen Projektakquise
- Interesse an akademischer Forschung und Publikationstätigkeit

Wir bieten die Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten im kleinen Team und die Möglichkeit, eigene Forschungsinteressen und eine weitere Spezialisierung voranzutreiben sowie an der zukünftigen Ausrichtung der Forschungsgruppe mitzuwirken. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zu akademischen Publikationen und zum internationalen Austausch.

Das Mindestgehalt für die ausgeschriebene Position beträgt brutto € 2.909,00 pro Monat (14x). Je nach konkreter Qualifikation und beruflicher Vorerfahrung ist eine höhere Bezahlung möglich.

Bitte richten Sie ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben inkl. CV und etwaige Nachweise über einschlägige Berufserfahrung an Iris Troppert (troppert@ihs.ac.at). Das IHS möchte seinen Anteil von Frauen in verantwortungsvollen Positionen erhöhen und fordert ausdrücklich auch geeignete Kandidatinnen zur Bewerbung auf. Die Stelle kann ab sofort besetzt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Website http://www.ihs.ac.at/research-groups/labour-market-and-social-policy/.

Publication Date: 23.01.2017
Expiration Date: 01.04.2017

 Expert Advisor (m/w) Themenfeld Innovation Systems
AIT Austrian Institute of Technology

Wir sind Österreichs größte angewandte Forschungseinrichtung und spielen bei vielen Infrastruktur-Themen weltweit in der ersten Liga. Das macht uns zum leistungsstarken Entwicklungspartner der Industrie und zum Top-Arbeitgeber in der internationalen Wissenschaftsszene. Unser Center for Innovation Systems sucht eine/n Ingenious Partner/in am Standort Wien:

- Sie sind für die Analyse von Patenten und anderen geistigen Eigentumsrechten zuständig.
- Sie erarbeiten neue Verfahren in der Datenanalyse und Visualisierung
- Sie arbeiten an nationalen und internationalen Forschungs- und Beratungsprojekten.
- Sie arbeiten eng mit nationalen und internationalen Einrichtungen/Agenturen im Bereich Statistik und Patentwesen zusammen.
- Sie führen quantitative und qualitative Analysen durch.
- Sie entwickeln Empfehlungen für Politik und Verwaltung und vermitteln diese zielgruppenspezifisch.
- Sie tragen zur Beantwortung empirischer Fragestellungen der Innovationsforschung für Kund/innen aus Politik, Verwaltung und Gesellschaft bei.
- Sie entwickeln Expertise im Bereich Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik und erarbeiten sich ein eigenständiges Profil.

Als Ingenious Partner/in bringen Sie mit:
- Abgeschlossenes Studium in Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften
- Mehrjährige Erfahrung in der Projektarbeit für öffentliche oder private Auftraggeber
- Sehr gute Statistikkenntnisse und Kenntnisse der Methoden der empirischen Sozialforschung, bevorzugt mit Erfahrungen in der Patentanalyse
- Sehr gutes Organisationsvermögen und selbständiges Arbeiten
- Bereitschaft für Dienstreisen im In- und Ausland
- Ausgezeichnete Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
- Verantwortungsbewusstsein, Team- und Kommunikationsfähigkeit
- Begeisterungsfähigkeit für unkonventionelle Lösungen, Kreativität und Visionskraft

Ihr Einkommen:
Basis Kollektivvertrag EUR 43.694,00 brutto pro Jahr. Nach Ihrer Qualifikation und Erfahrung auch mehr.

TOMORROW TODAY - WITH YOU?
Dann schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Zeugnissen und Foto an

Frau Maria Leonhard-Maurer, MSc, Leiterin Personalservices
maria.leonhard-maurer@ait.ac.at, www.ait.ac.at
+43 (0) 50550-2032

Publication Date: 20.01.2017
Expiration Date: 01.04.2017

 Studienassistent_in
TU Wien, Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie

Am Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie der TU Wien ist voraussichtlich ab 1.3.2017 auf die Dauer von 2 Jahren

eine Stelle für eine_n Studienassistent_in

mit einem Beschäftigungsausmaß von 15 Wochenstunden zu besetzen. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt EUR 733,50 brutto (14x jährlich). Die Anstellung erfolgt in der Verwendungsgruppe C. Das Anstellungsverhältnis ist befristet bis 28.02.2019, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- bzw. Diplomstudiums.

Erfordernisse:
Sehr guter Studienerfolg im Studium der Technischen Mathematik bzw. Mathematik. Erfahrung als Tutor/in von Vorteil.

Bewerbungsfrist von 18.01.2017 bis 07.02.2017.

Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich an das Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie, TU Wien. Institutsadresse: Wiedner Hauptstraße 8-10, E104, 1040 Wien, z.Hd. Frau Dolezal- Rainer oder per Mail mit den üblichen Bewerbungsunterlagen an barbara.dolezal-rainer@tuwien.ac.at

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at

Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.
(Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien vom 18. Jänner 2017)

Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie
Wiedner Hauptstr. 8-10/104/5.Stk.
A 1040 Wien
http://www.dmg.tuwien.ac.at

Publication Date: 19.01.2017
Expiration Date: 02.03.2017

 Distinguished Doctoral Program in Economics
The Ruhr Graduate School in Economics (RGS Econ)

The Ruhr Graduate School in Economics (RGS Econ) offers a distinguished doctoral program in Economics, building on the combined expertise of three economics departments and one of Germany’s leading economic research institutes. Advanced coursework, appropriate guidance, a cooperative learning environment, and an extensive research network and infrastructure are geared to support our students in conducting first-rate research and our graduates in obtaining excellent positions in academia and the private sector.

Each year, we seek highly motivated researchers wishing to obtain a PhD in any area of economics - with an excellent academic record and a Master, Diploma or equivalent degree in Economics or related fields. We offer up to 8 scholarships (1.300€ per month for three years, or equivalent, with continuation funding when required).

Students can find further information about RGS Econ and associated research opportunities on our website www.rgs-econ.de. The academic year starts on October 01, 2017 the application deadline is March 30, 2017. Starting from mid-January, 2017, applications can be filed by accessing our online application system at http://www.rgs-econ.de/application-and-admission/, which also contains information about the application procedure and requirements.

Publication Date: 13.01.2017
Expiration Date: 01.04.2017

 Mitarbeiter_in für die Erstellung eines VGR-Satellitensystems "Pensionen"
Statistik Austria

Statistik Austria sucht für den Bereich "Volkswirtschaftliche Sektorkonten und Staat" in der Direktion VOLKSWIRTSCHAFT eine(n) überdurchschnittlich ambitionierte(n) und einsatzfreudige(n) Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter für die Erstellung eines VGR-Satellitensystems "Pensionen"

Aufgaben:
- Aufbau und Erstellung eines VGR-Satellitensystems "Pensionsverbindlichkeiten" gemäß den Konzepten des "System of National Accounts 2008" bzw. des ESVG 2010
- Modellbasierte Schätzung von impliziten Pensionsverbindlichkeiten bzw. Pensionsanwartschaften für staatliche Pensionssysteme
- Integrierte Darstellung aller mit Pensionssystemen verbundenen Ströme und Bestände gemäß den Konzepten der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen
- Recherche, Erschließung und Aufbereitung von Datenquellen, Entwicklung eines versicherungsmathematischen Schätzmodells, ökonomische Analyse der Ergebnisse, Kooperation und Abstimmung mit anderen Institutionen, die Pensionsmodelle berechnen

Anforderungen:
- Einschlägiger Hochschulabschluss (Master oder vergleichbarer Abschluss) in Volkswirtschaft, Mathematik, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften…
- Erfahrungen/Kenntnisse versicherungsmathematischer Methoden von Vorteil
- Erfahrungen/Kenntnisse des österreichischen Pensionssystems von Vorteil
- Grundlegende Kenntnisse in Volkswirtschaftslehre (Makroökonomie)
- Sehr gute IT-Kenntnisse
- Sehr gute Englischkenntnisse
- Analytische Fähigkeiten, Bereitschaft zur Aneignung fachspezifischen Wissens
- Eigenmotivation, Flexibilität und Teamfähigkeit

Angebot:
- Interessanter Aufgabenbereich in einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur
- Pionierarbeit in der Entwicklung neuer Aufgabenfelder

Das monatliche Mindestgehalt beträgt laut KV brutto € 2.840,45. Eine Überzahlung ist gemäß Ihrer Ausbildung und Vorerfahrung möglich.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schriftlich oder per E-Mail an:

Bundesanstalt "Statistik Österreich"
Personalangelegenheiten
z. H. Frau Gertrude List
Guglgasse 13
1110 Wien
Telefon +43 (1) 711 28 / 7134
PF.Z1@statistik.gv.at

Ergänzende Fragen beantwortet Ihnen gerne:
Herr DI Walter Stübler
+43 (1) 711 28 / 7720 oder
walter.stuebler@statistik.gv.at.

Publication Date: 13.12.2016
Expiration Date: 31.03.2017

 Positions for PhD students (fully fincanced)
Vienna Graduate School of Economics

Applications are open for Vienna Graduate School of Economics-Programme (VGSE) 2017:

Vienna Graduate School of Economics offers positions for PhD students (fully financed)

Vienna Graduate School of Economics (VGSE) is located at the University of Vienna and offers a broad three-year PhD programme in economics focusing on specialized field courses, research seminars and intensively supervised research time. One year is allocated to course work and research training; two years to research. The programme is entirely run in English.

Applicants at VGSE have completed a high quality research master programme with advanced courses in microeconomics, macroeconomics, and econometrics. As a VGSE PhD student you work on your own research in the VGSE office and contribute to an active research environment. You follow courses, conduct your dissertation research, meet your supervisors, discuss with fellow students and faculty members, and present your ongoing research in the research seminars. Moreover you travel to conferences, summer schools, or go on extended research visits abroad.

Faculty
The VGSE faculty members are recognized as experts in their respective fields by the international research community. The contribute to developing the techniques needed in modern economic research or apply them in their fields of expertise. The permanent faculty members are complemented by associated and honorary professors as well as selected guest professors.

Contract
VGSE offers a one-year contract with the University of Vienna starting on October 1st, 2017 which will be extended by two years upon positive evaluation. Successful applicants do research, follow classes and write their dissertations.

Application
Application period: December 1st to April 30th
Application deadlines: January 31st and April 30th
Programme start: October 1st

Application online form: http://www.vgse.at/application/

Publication Date: 01.12.2016
Expiration Date: 30.04.2017

 Applications for school year 2017-2018
European Doctoral School of Demography

The European Doctoral School of Demography (EDSD) invites applications for school year 2017-18.

Please share the attached flyer with your colleagues and students, and encourage promising candidates to apply.

The EDSD is an eleven-month program that is offered every year, with the goal to provide students in the first year of their doctoral studies with an appropriate high-level education in demography. Students will acquire a solid knowledge base on causes and consequences of demographic change, population data, statistical and mathematical demography, as well as modeling, simulation and forecasting. The School's courses are structured in such a way that the students work on precise formulation of a thesis topic and early steps of their dissertations. Many of the School's courses concentrate on strengthening the quantitative and programming skills of the students. The language of the School is English.

In the 2017-8 school year the School will be held at two different locations. The preparatory courses (from early September to mid-October 2017) will be offered at the Max Planck Institute for Demographic Research in Rostock, Germany. The core courses (from mid-October 2017 until end of July 2018) will be held at MaxO--the Max-Planck Odense Center on the Biodemography of Aging. MaxO is located in Odense, Denmark and is a partnership between the Max Planck Society and the University of Southern Denmark.

The EDSD does not charge fees. Several European research institutes and universities provide full fellowships for all students accepted into the School.

Successful completion of the School results in a European Research Certificate of Demography provided under the auspices of the European Association for Population Studies (EAPS).

Please visit our website at http://www.eds-demography.org for more information on the EDSD curriculum and application instructions.

The application deadline is March 15, 2017.

Publication Date: 09.11.2016
Expiration Date: 30.03.2017
 


Past External Job Announcements

 Wissenschaftliche Hilfskraft
IHS Wien

Aktuelle Stellenausschreibung am IHS:

Wissenschaftliche Hilfskraft

Die Forschungsgruppe "Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik" sucht ab sofort eine wissenschaftliche Hilfskraft zur Erweiterung ihres Teams.

Bewerbungsfrist: 24. Februar 2017

Nähere Informationen finden Sie in der Stellenbeschreibung unter diesem Link.

Kontakt: Mag. Verena Karlsson, Institut für Höhere Studien, Josefstädter Straße 39, 1080 Wien, E-Mail: karlsson@ihs.ac.at

Publication Date: 08.02.2017
Expiration Date: 25.02.2017

 Wissenschaftliche/r Beschäftigte/r
Technische Universität Dortmund, Fakultät Statistik, Lehrstuhl Ökonometrie und Statistik

An der Technischen Universität Dortmund ist in der Fakultät Statistik, Lehrstuhl Ökonometrie und Statistik, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

einer/eines wissenschaftlichen Beschäftigten

befristet zunächst für die Dauer eines Jahres mit der Option der Verlängerung zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt entsprechend den tarifrechtlichen Regelungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. ggf. nach dem Übergangsrecht (TVÜ-L). Es handelt sich hierbei um eine Stelle im Umfang von 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Wir bieten eine forschungsorientierte, kollegiale Atmosphäre an der einzigen statistischen Fakultät im deutschsprachigen Raum. Der Lehrstuhl ist gut in die lokale Forschungslandschaft eingebettet (z.B. Ruhr Graduate School of Economics, Kooperation in Forschung und Lehre mit der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der TU Dortmund, Mitgliedschaft im zur etwaigen Verlängerung anstehenden SFB823). Die Forschung am Lehrstuhl beschäftigt sich primär mit methodischer und angewandter Forschung im Bereich der Zeitreihenökonometrie und der empirischen Wirtschaftsforschung.

Anforderungsprofil:
Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach (Wirtschafts-)Mathematik, Statistik, Ökonometrie, VWL, Physik, Wirtschaftsingenieurwesen oder ähnlicher Ausrichtung mit mathematischem Schwerpunkt von mind. 8 Semestern und sind an der Weiterentwicklung statistisch-ökonometrischer Methoden, bevorzugt im Bereich der Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls, und/oder an der innovativen Anwendung dieser Methoden interessiert. Sie besitzen Affinität zu inhaltlich und technisch innovativer Lehre und haben gute Kenntnisse einschlägiger Programmierpakete (z.B. Matlab oder R).

Aufgabenbereich:
Zu den Aufgaben gehört neben der Forschung und wissenschaftlichen Weiterqualifikation (i. d. R. Promotion), die Unterstützung der Lehrstuhlaufgaben, z.B. im Bereich der Lehre im Umfang von 3 SWS und der Organisation.

Die Technische Universität Dortmund will den Anteil von Frauen in der Wissenschaft in der Fakultät Statistik erhöhen und bittet daher insbesondere Frauen um ihre Bewerbung. Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter erwünscht ist.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte vorzugsweise per E-Mail (inkl. Lebenslauf, Zeugnissen, Master- oder Diplomarbeit, eventuelle Forschungsarbeiten, sowie den Namen von Referenzgebern) schnellstmöglich, spätestens bis 10.02.2017, an:

Technische Universität Dortmund
Fakultät Statistik
Lehrstuhl Ökonometrie und Statistik
44221 Dortmund

oder

econometrics@statistik.tu-dortmund.de

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Herr Univ.-Prof. Dr. Martin Wagner
Tel.: 0231/ 755-3174
mwagner@statistik.tu-dortmund.de

Publication Date: 23.01.2017
Expiration Date: 11.02.2017

 Wissenschaftliche/r Beschäftigte/r (Postdoc)
Technische Universität Dortmund, Fakultät Statistik, Lehrstuhl Ökonometrie und Statistik

An der Technischen Universität Dortmund ist in der Fakultät Statistik, Lehrstuhl Ökonometrie und Statistik, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer/eines wissenschaftlichen Beschäftigten (Postdoc)

befristet zunächst für die Dauer eines Jahres mit der Option der Verlängerung zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt entsprechend den tarifrechtlichen Regelungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. ggf. nach dem Übergangsrecht (TVÜ-L). Es handelt sich hierbei um eine Ganztagsstelle. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation ist gegeben.

Wir bieten eine forschungsorientierte, kollegiale Atmosphäre an der einzigen statistischen Fakultät im deutschsprachigen Raum. Der Lehrstuhl ist gut in die lokale Forschungslandschaft eingebettet (z.B. Ruhr Graduate School of Economics, Kooperation in Forschung und Lehre mit der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der TU Dortmund, Mitgliedschaft im zur etwaigen Verlängerung anstehenden SFB823). Die Forschung am Lehrstuhl beschäftigt sich primär mit methodischer und angewandter Forschung im Bereich der Zeitreihenökonometrie und der empirischen Wirtschaftsforschung.

Anforderungsprofil:
Sie verfügen über eine abgeschlossene Promotion in (Wirtschafts-)Mathematik, Statistik, Ökonometrie, VWL, Physik, Wirtschaftsingenieurwesen oder ähnlicher Ausrichtung mit mathematischem Schwerpunkt. Sie sind an der Weiterentwicklung statistisch-ökonometrischer Methoden, bevorzugt im Bereich der Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls, und/oder an der innovativen Anwendung dieser Methoden interessiert. Sie besitzen Affinität zu inhaltlich und technisch innovativer Lehre und haben gute Kenntnisse einschlägiger Programmierpakete (z.B. Matlab oder R).

Aufgabenbereich:
Zu den Aufgaben gehört neben der Forschung und wissenschaftlichen Weiterqualifikation (bspw. im Rahmen einer Habilitation), die Unterstützung der Lehrstuhlaufgaben, z.B. im Bereich der Lehre im Umfang von 4 SWS und der Organisation.

Die Technische Universität Dortmund will den Anteil von Frauen in der Wissenschaft in der Fakultät Statistik erhöhen und bittet daher insbesondere Frauen um ihre Bewerbung. Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter erwünscht ist.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte vorzugsweise per E-Mail (inkl. Lebenslauf, Zeugnissen, Dissertation, eventuelle Forschungs-arbeiten, sowie den Namen von Referenzgebern) schnellstmöglich, spätestens bis 10.02.2017 an:

Technische Universität Dortmund
Fakultät Statistik
Lehrstuhl Ökonometrie und Statistik
44221 Dortmund

oder

econometrics@statistik.tu-dortmund.de

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Herr Univ.-Prof. Dr. Martin Wagner
Tel.: 0231/ 755-3174
mwagner@statistik.tu-dortmund.de

Publication Date: 23.01.2017
Expiration Date: 11.02.2017

 6 Post Doc Positions (40 hours per week; until February 28, 2021 and
6 PhD Positions (30 hours per week; until February 28, 2021)

The SFB (Special Research Unit) "Credence Goods, Incentives and Behavior" at the University of Innsbruck at the Faculty of Economics and Statistics and at the School of Management.

The positions are available as of March 1, 2017 or later.

The SFB is funded by the Austrian Science Fund (FWF) and will run for 4+4 years. It is a joint research project including the project part leaders Loukas Balafoutas, Jürgen Huber, Rudolf Kerschbamer, Michael Kirchler, Matthias Sutter, and Markus Walzl. The project´s aim is to analyze key determinants of individual behavior and market performance in credence goods markets with a variety of methods, combining theoretical work, laboratory experiments and field experiments. The research group consists of more than 30 scholars from economics and finance, thus bridging research across both fields.

Details and requirements for the Post Doc positions
- PhD (or close to completion) and excellent publications (or high profile working papers) in one of the following fields: (applied) Game Theory, Experimental Economics, Experimental Finance, Behavioral Economics, Behavioral Finance.
- Excellent knowledge in English (knowledge in German is not required), teamwork capabilities, ability to work independently and communication skills.
- Gross salery per month (14 times a year): EUR 3,590.70 with annual increases, no teaching obligation.

Details and requirements for the PhD positions
- Master degree (or close to completion) and excellent grades in respective programs (e.g., Economics, Finance).
- Excellent knowledge in English (knowledge in German is not required), teamwork capabilities, ability to work independently and communication skills.
- Gross salery per month (14 times a year): EUR 2,045.10 with annual increases, no teaching obligation.

Application Details
Please send your application in electronic form including a letter of motivation, CV (including certificates), list of publications/working papers, third-party funding (if applicable) and three references to Tobias Haller (tobias.haller@uibk.ac.at)

The deadline for the applications is February 19, 2017. Hearings will be organized at the end of February and during March. Once invited to hearings, applicants are required to state their preference for up to three project part leaders.

For further information on the open positions and the application procedure, contact the speakers of the SFB, Michael Kirchler (michael.kirchler@uibk.ac.at) or Rudolf Kerschbamer (rudolf.kerschbamer@uibk.ac.at).

For further information on the six project part leaders, visit the following webpages:
Loukas Balafoutas (https://eeecon.uibk.ac.at/~balafoutas/),
Jürgen Huber (https://www.uibk.ac.at/ibf/mitarbeiter/huberj.html),
Rudolf Kerschbamer (https://www.uibk.ac.at/economics/personal/kerschbamer/index.html.en),
Michael Kirchler (https://www.uibk.ac.at/ibf/mitarbeiter/kirchler.html),
Matthias Sutter (http://homepage.uibk.ac.at/~c40421/),
Markus Walzl (https://www.uibk.ac.at/economics/personal/walzl/index.html.en)

Publication Date: 19.01.2017
Expiration Date: 20.02.2017

 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Universität Salzburg

Am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Bereich Strategisches Management und Organisation, gelangt die Stelle eines/r wissenschaftlichen Mitarbeiters/in im Forschungs- und Lehrbetrieb gemäß UG und Angestelltengesetz mit einem/r Universitätsassistenten/in gem. § 26 Kollektivvertrag der Universitäten (Dissertant/in) zur Besetzung. (Verwendungsgruppe B1; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 2.022,40 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen.)

Vorgesehener Dienstantritt: 1. März 2017

Beschäftigungsdauer: 4 Jahre

Beschäftigungsausmaß in Wochenstunden: 30

Arbeitszeit: nach Vereinbarung

Aufgabenbereiche:
wissenschaftliche Unterstützung im Forschungs- und Lehrbetrieb im Bereich Strategisches Management und Organisation sowie administrative Aufgaben, selbständige Forschungstätigkeiten einschließlich der Abfassung und Veröffentlichung einer Dissertation und grundsätzlich ab dem dritten Verwendungsjahr selbständige Lehre im Ausmaß von zwei Wochenstunden; Mitarbeit beim Forschungsprojekt "Sozialisierung und Strategie - Wie die soziale Herkunft strategische Einstellungen determiniert". Weit über die Hälfte der Arbeitszeit ist für Forschung (insb. für das Anfertigen der Dissertation) vorgesehen.

Anstellungsvoraussetzungen:
abgeschlossenes Diplom- bzw. Masterstudium der Wirtschaftswissenschaften (universitär); Aufnahme des facheinschlägigen Doktoratsstudiums an der Universität Salzburg

Erwünschte Zusatzqualifikationen:
sehr guter Studienerfolg: gute Kenntnisse auf dem Gebiet des Strategischen Managements, der Organisation und/oder der Unternehmensethik; Offenheit und Interesse für die jeweils anderen Fachgebiete; Erfahrung in der Anwendung von empirischen Methoden, gute Englischkenntnisse

Gewünschte persönliche Eigenschaften:
Freude am wissenschaftlichen Arbeiten und am Umgang mit Studierenden; Selbständigkeit, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität

Telefonische Auskünfte werden gerne unter Tel. Nr. +43/662/8044-3700 bzw. per E-Mail dominik.vanaaken@sbg.ac.at gegeben. Bewerbungen bitte in elektronischer Form an dieselbe email.

Bewerbungsfrist bis zum 21. Januar 2017

Publication Date: 17.01.2017
Expiration Date: 22.01.2017

 UniversitätsassistentIn - Dissertationsstelle
Chiffre MIP-9169

Universität Innsbruck

UniversitätsassistentIn - Dissertationsstelle
Chiffre MIP-9169

Beginn/Dauer:
- ehest möglich
- auf 3 Jahre

Organisationseinheit:
- Mathematik

Beschäftigungsausmaß:
- 25 Stunden/Woche

Hauptaufgaben:
- Selbstständige Forschung
- Lehre
- Betreuung von Studierenden, wissenschaftliche Publikationen
- Aus- und Weiterbildung (Tagungen, Kongresse, Fortbildungen)
- Administrative Tätigkeiten

Erforderliche Qualifikation:
- abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium in Mathematik
- Forschungserfahrung im Bereich der numerischen Mathematik
(vorzugsweise Differentialgleichungen)
- sehr gute Englischkenntnisse
- kreative Problemlösungsfähigkeit
- eigenständiges Arbeiten und hohe Leistungsbereitschaft
- Erfahrung im Umgang mit Studierenden
- Teamfähigkeit
- Bereitschaft zur Kommunikation mit Kolleginnen und Kollegen

Stellenprofil:
Die Beschreibung der mit dieser Stelle verbundenen Aufgaben und Anforderungen finden sie unter:
http://www.uibk.ac.at/universitaet/profile-wiss-personal/dissertationsstellen.html

Entlohnung:
Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 1.685 / Monat (14 mal) vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 21.01.2017.

Publication Date: 17.01.2017
Expiration Date: 22.01.2017

 StudienassistentIn (10 Stunden/Woche)
TU Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing

Dauer: 1. Februar 2017 bis 31. Jänner 2020, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.

Voraussetzung für die Aufnahme:
- Inskription eines facheinschlägigen Studiums
- Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung

Erfordernisse:
Fortgeschrittenes Studium der Technischen Mathematik

Aufgabengebiet:
Gute Kenntnisse aus numerischer Mathematik und Differentialgleichungen von Vorteil, selbständiges Arbeiten

Ende der Bewerbungsfrist: 18. Jänner 2017

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie an das Institut für Analysis und Scientific Computing, E101, Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an brigitte.ecker@tuwien.ac.at

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.
Erschienen im Mitteilungsblatt vom 7. Dezember 2016
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/blatt_struktur/anzeigen/10255

Publication Date: 09.12.2016
Expiration Date: 19.01.2017

 StudienassistentIn (10 Stunden/Woche)
TU Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing

Dauer: 1. Jänner 2017 bis 31. Dezember 2017, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- bzw. Diplomstudiums.

Voraussetzung für die Aufnahme:
- Inskription eines facheinschlägigen Studiums
- Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung

Erfordernisse:
Laufendes Studium der Technischen Physik oder der Technischen Mathematik

Aufgabengebiet:
Unterstützung der Mathematik-Lehre im Bachelor-Studium "Technische Physik" im Bereich der Analysis.
Insbesondere: Für die Übung "Analysis I für TPH" ist die bestehende umfangreiche Sammlung von Übungsaufgaben mit Lösungen (inkl. Grafiken und Animationen) weiter auszubauen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Dezember 2016

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie an das Institut für Analysis und Scientific Computing, E101, Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an ursula.schweigler@tuwien.ac.at

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.
Erschienen im Mitteilungsblatt vom 7. Dezember 2016
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/blatt_struktur/anzeigen/10255

Publication Date: 09.12.2016
Expiration Date: 29.12.2016

 Doctoral Fellowships
ExSIDE

Job Opening: 15 doctoral fellowships

Marie Sklodowska-Curie Innovative Training Network: Expectations and Social Influence Dynamics in Economics (ExSIDE)

The Innovative Training Network "Expectations and Social Influence Dynamics in Economics" (ExSIDE) is looking for 15 highly motivated doctoral fellows to engage in cutting edge interdisciplinary research combined with a structured curriculum of training activities. The agenda of ExSIDE is to improve our understanding of the role of expectation formation and social influence for economic dynamics and for the optimal design of economic policy. Doctoral fellows will engage in network-wide training activities and carry out research work at two (or three) out of eight European partner universities. Selected candidates will enter a 36 month work contract with the recruiting university of their project.

For more information about ExSIDE and the application procedure see

www.exside-itn.eu

Deadline for Application: January 15, 2017

Publication Date: 06.12.2016
Expiration Date: 15.01.2017

 3 Tenure-Track-Positions in Economics
Johannes Kepler University of Linz, Austria

Advertisement for 3 Tenure-Track-Positions in Economics at the Johannes Kepler University of Linz, Austria

The Department of Economics at the Johannes Kepler University of Linz is currently inviting applications for three tenure track positions for persons with a PhD and some job experience. The jobs are for 6 years initially. Job holders will receive a tenure-track agreement and will - after completion of these requirements - become Full Professors in Economics.

The successful candidates should have a PhD in Economics and also experience in research, excellent publications and experience in teaching. These three tenure-track positions will be offered for the following fields:

- Microeconomics
- Industrial Organisation
- International Economics

Moreover, we expect a good command of English, social competences, team spirit, and personal commitment. We offer a research-oriented environment provided by a highlymotived team (www.econ.jku.at). Minimum wage for such a position (14x per year) is EUR 3590.70 per month, overpayment is possible.

The JKU seeks to increase the number of its female faculty and staff members. Therefore, qualified women are strongly encouraged to apply. In case of equal qualification, female candidates will be given preference.

For further information please contact Prof. Rudolf Winter-Ebmer: phone +43 732 2468 7366, rudolf.winterebmer@jku.at.

Please submit your application until December 31, 2016 including CV, certificates and academic letters of recommendation to http://jku.at/application or to Johannes Kepler Universität Linz, Personalmanagement, Altenberger Straße 69, 4040 Linz. Please include the ad-number 3252 in your application.

Publication Date: 24.11.2016
Expiration Date: 31.12.2016

 Senior Scientist post doc
WU Wien

The Vice-Rector for Research is currently inviting applications for a fulltime Senior Scientist position (post-doc, employee subject to the terms of the Collective Bargaining Agreement for University Staff - Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten; gross monthly salary, paid 14 times per year: Euro 3,590.70). This employee position will be limited to a period of 3 years, starting on February 1st, 2017 (commencement date subject to change).

Responsibilities:
The WU Vice-Rector for Research is currently inviting applications for one fulltime Senior Scientist (Post Doc).

The WU Center for Experimental Research (in the course of formation) represents a new institution at the Wirtschaftsuniversität Wien. Its purpose is to further the experimental method in business and economics, and to run the WU Experimental Research Laboratories. The laboratory infrastructure consists of a large lab with 32 seats, a smaller lab with 11 seats, an eyetracker/bio-physical devices lab as well as an audio lab with six soundproof cabins. The competence center will also offer PhD courses in experimental methods, and organize workshops and conferences.

We are looking for a self-motivated, highly active and productive researcher, who will be expected to support the running of the laboratories, consult other researchers on the use of the experimental method, and at the same time make a significant contribution to the research area.

In particular, your tasks will include
- consultation of researchers on experimental method,
- maintenance of technical labaratory infrastructure,
- development of procedures and rules for labaratory use,
- administration of online recruitment system, and recruitment of participants, and
- administrative support for the director of competence center.

Your Profile:
We wish to attract candidates with
- a solid academic qualification (PhD or equivalent) in Business, Economics, Marketing, or a related field,
- evidence of research quality (e .g., as demonstrated in the job market paper and other papers),
- ample experience in applying the experimental method in business or economics, and
- IT-background and skills necessary to run and administrate an experimental labaratory (programming skills are a plus).

A very good written and oral command of the English language is required (for international candidates, German language skills are a plus). Beyond any formal requirements, we are looking for an enthusiastic, curious person who is passionate about research and willing to take on responsibility.

For questions please contact Professor Ben Greiner (bgreiner@wu.ac.at).

Reference Number: 3218

Application materials can be submitted online until December 14th, 2016.

Travel and lodging expenses:
We regret that WU cannot reimburse applicants for travel and lodging expenses incurred as part of the selection and/or hiring process.

Equal opportunities:
WU is an Equal Opportunity Employer and seeks to increase the number of its female faculty and staff members, especially in management positions. Therefore qualified women are strongly encouraged to apply. In case of equal qualification, female candidates will be given preference. WU has established a Committee for Equal Treatment, which is involved in all selection proceedings pursuant to § 42 of the 2002 Universities Act.

Publication Date: 24.11.2016
Expiration Date: 15.12.2016

 Wissenschaftliche/r Assistent/in
Universität Basel, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Die Abteilung Arbeitsmarktökonomie der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel sucht ab 15. Juni 2017 oder nach Vereinbarung eine/n Wissenschaftliche/n Assistent/in in Verbindung mit einer Promotion an unserer Fakultät.

Im Rahmen Ihrer Dissertation arbeiten Sie zum einen an empirischen Forschungsprojekten mit und entwickeln zum anderen eigenständig weitere Forschungsideen. Sie interessieren sich für mindestens einen der folgenden Themenbereiche:
- Ausbildungswahl von Schulabgänger/innen
- Berufseinstieg von Hochschulabsolvent/innen
- Beschäftigungschancen von Arbeitslosen
- Anreizwirkungen der Sozialversicherungssysteme.

Sie verfügen über einen ausgezeichneten Master- oder Diplomabschluss in Wirtschaftswissenschaften oder stehen kurz vor Ihrem Abschluss und können eine sehr gute Ausbildung in ökonometrischen Methoden vorweisen. Ausserdem kommunizieren Sie sicher sowohl mündlich als auch schriftlich in Englisch und Deutsch. Erfahrungen im Umgang mit Statistiksoftware (insbesondere STATA) und der Anwendung empirischer Methoden ergänzen im Idealfall Ihr Profil.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Dissertation in einem aktiven Forschungsumfeld mit hervorragender Infrastruktur und intensiver Betreuung zu verfassen.

Von erfolgreichen Kandidat/innen wird erwartet, dass sie sich fristgerecht für das PhD Program in Applied Economics bewerben und innerhalb dieses Programms bereit sind am Swiss Program for Beginning Doctoral Students in Economics des Studienzentrums Gerzensee teilzunehmen.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an uns oder besuchen Sie uns im Internet.

Bewerbungen mit Motivationsschreiben inkl. Forschungsinteressen, tabellarischem Lebenslauf, den üblichen Zeugnissen, Notenbescheinigungen, Ihrer Master- oder Diplomarbeit sowie Name und Kontaktdaten von zwei Referenzen richten Sie bitte per Email an Prof. Dr. Conny Wunsch.

Eingehende Bewerbungen werden fortlaufend evaluiert. Bewerbungen, die nach dem 31. Januar 2017 eingehen werden nicht berücksichtigt.

Universität Basel
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Peter Merian-Weg 6
4052 Basel, Switzerland
wwz.unibas.ch
MwSt Nr.: CHE-115.244.907

Prof. Dr. Conny Wunsch
Arbeitsmarktökonomie
T +41 61 207 33 74
conny.wunsch@unibas.ch

Sekretariat
Yudon Tsering
T +41 61 207 32 21
yudon.tsering@unibas.ch

Publication Date: 15.11.2016
Expiration Date: 31.01.2017

 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zur Promotion (EntgGr. 13 TV-L, 75%)
Leibniz Universität Hannover

Am Institut für Wirtschaftspolitik (Professur für Volkswirtschaftslehre, insb. Angewandte Wirtschaftspolitik und Center für Wirtschaftspolitische Studien) sind 3 Stellen als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zur Promotion (EntgGr. 13 TV-L, 75%)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Der Stellenumfang von 50% einer Vollzeitbeschäftigung ist der Professur für Volkswirtschaftslehre, insb. Angewandte Wirtschaftspolitik, zugeordnet und auf drei Jahre befristet. Gelegenheit zur Promotion wird innerhalb dieser Arbeitszeit gewährt. Ein Stellenumfang von 25% einer Vollzeitbeschäftigung ist am Center für Wirtschaftspolitische Studien vorgesehen, zunächst befristet für ein Jahr. Eine Verlängerung und gegebenenfalls Aufstockung des Stellenanteils am Center ist geplant.

Ihre Aufgabe:
Die Bearbeitung wissenschaftlicher Forschungsvorhaben, insb. zu Fragestellungen aus dem Bereich der Arbeits- und Bildungsökonomik, der Innovationsforschung und/oder der Umweltwirtschaft, die Mitarbeit in anspruchsvollen wirtschaftspolitischen Beratungsprojekten sowie die Mitwirkung in der Lehre.

Das sollten Sie mitbringen:
Sie haben Ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften (insb. Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen) oder eine anderem Fach mit passendem Schwerpunkt (z.B. Mathematik) mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen, verfügen über sehr gute Kenntnisse in quantitativen Methoden und haben bereits erste Erfahrungen in ökonometrischen Verfahren, der Datenanalyse sowie dem Einsatz von statistischer Software (z.B. STATA). Die überzeugende Vermittlung der Ergebnisse Ihrer Arbeiten in Wort und Schrift im wissenschaftlichen und wirtschaftspolitischen Umfeld auf Deutsch und Englisch ist für Sie keine Herausforderung. Belastbarkeit, Organisationstalent und Flexibilität setzen wir voraus.

Das bieten wir Ihnen:
Eine interessante Tätigkeit in einer ausgezeichneten Forschungsumgebung, in der Sie durch ihre unabhängige Forschungsarbeit einen Beitrag zur Gestaltung politischer Entscheidungen liefern. Ihre wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion) unterstützen wir ausdrücklich.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Stephan Thomsen (0511/762-14596, thomsen@wipol.uni-hannover.de) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.wipol.uni-hannover.de und www.cws.uni-hannover.de.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 09.12.2016 per Email an sekretariat@wipol.uni-hannover.de oder per Post an

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Wirtschaftspolitik
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
http://www.uni-hannover.de/jobs.

Publication Date: 15.11.2016
Expiration Date: 09.12.2016

 Universitätsassistentin bzw. Universitätsassistent mit Diplom/Master oder mit Doktorat/Ph.D.
Institut für Volkswirtschaftslehre der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz

Ausschreibung der Stelle einer Universitätsassistentin bzw. eines Universitätsassistenten mit Diplom/Master oder mit Doktorat/Ph.D. nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten und UG am Institut für Volkswirtschaftslehre der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz

Am Institut für Volkswirtschaftslehre, Abteilung Finanzwissenschaft der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz gelangt ab 10.12.2016 die Stelle einer Universitätsassistentin bzw. eines Universitätsassistenten mit Diplom/Master oder mit Doktorat/Ph.D. nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten und UG befristet als Karenzvertretung im vollen Beschäftigungsausmaß zur Besetzung.

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes volkswirtschaftliches Diplom/Masterstudium bzw. ein abgeschlossenes volkswirtschaftliches Doktoratsstudium oder eine dem Diplomstudium/Doktoratsstudium gleich zu wertende wissenschaftliche Befähigung. BewerberInnen mit Forschungsinteresse im Bereich der Ökonomie des öffentlichen Sektors (Steuern, Soziale Sicherung) werden bevorzugt.

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt beträgt bei Diplom/Master € 2.696,50 bzw. bei Doktorat/Ph.D. € 3.590,70 brutto pro Monat.

Nähere Auskünfte erteilt o.Univ.-Prof. DDr. Johann K. Brunner, T +43 732 2468 7380, E-Mail: johann.brunner@jku.at.

Im Sinne des Frauenförderungsplanes werden besonders Frauen ermutigt, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. Begünstigt behinderte BewerberInnen werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt.

Wenn Sie Interesse an dieser abwechslungsreichen Aufgabe haben, freuen wir uns bis 30.11.2016 über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen auf unserem Online-Portal http://jku.at/bewerbung (in Englisch http://jku.at/application) oder an Johannes Kepler Universität Linz, Personalmanagement, Altenberger Straße 69, 4040 Linz.

Bitte geben Sie bei der Bewerbung unbedingt die "Anzeigennummer 3246" an.

DER REKTOR:
Lukas

Publication Date: 10.11.2016
Expiration Date: 10.12.2016

 DoktorandInnen
Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS)

Das Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) sucht fünf DoktorandInnen für den Zeitraum Oktober 2017 - September 2020. SCEUS lädt BewerberInnen ein, mit ihren Forschungsvorhaben zum Thema "Challenges of European Integration" beizutragen. Alle Bewerbungen mit einem Forschungsinteresse an den kommenden Herausforderungen der europäischen Integration aus den Bereichen Politik-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sind willkommen.

DoktorandInnen des Kollegs werden von einem Auswahlkomitee ausgewählt werden. Das monatliche Mindestentgelt eines/r Universitätsassistenten/in gem. § 26 Kollektivvertrag der Universitäten (Dissertant/in) beträgt € 2.022,40 brutto (14 x jährlich), Verwendungsgruppe B1, des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Das Kolleg wird mit einem Doktorat in Rechts-, Wirtschafts- oder Politikwissenschaft abgeschlossen.

Das Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) wurde im Jahr 2005 als interdisziplinäres Forschungs- und Lehrzentrum an der Universität Salzburg eingerichtet. Der Fokus von Forschung und Lehre liegt auf der Dynamik der europäischen Integration aus juristischer, politikwissenschaftlicher, und wirtschaftswissenschaftlicher Perspektive. Seit 2008 betreibt das SCEUS ein Doktorandenkolleg, welches internationale Doktorierende aus unterschiedlichen Disziplinen betreut und durch die Schweizer Humer-Stiftung finanziert wird. Das Kolleg zeichnet sich durch eine hervorragende Betreuung der einzelnen Dissertationen durch das Professorenteam der Universität Salzburg sowie eingeladene internationale ExpertenInnen aus. Zudem verbringen die Studierenden ein Semester an einer ausländischen Universität oder Forschungseinrichtung, mit besonderer Expertise in ihrem jeweiligen Forschungsbereich. Weitere Informationen zum SCEUS finden Sie unter www.uni-salzburg.at/sceus.

Anforderungen:
- Abgeschlossenes Master-/Magisterstudium in der jeweiligen Disziplin. Der Abschluss muss bis zum 30. September 2017 erfolgt sein.
- Interesse in einem internationalen Umfeld zu arbeiten.
- Hervorragende Englischkenntnisse (Arbeitssprache des Kollegs ist Englisch).
- Solide Methodenkenntnisse in der jeweiligen Disziplin und die Bereitschaft zur weiteren Methodenausbildung.

Erwünschte Bewerbungsunterlagen:
- Lebenslauf
- Motivationsschreiben (auf Englisch)
- Eine kurze Beschreibung eines möglichen Dissertationsprojekts, passend zum übergreifenden Thema "Challenges of European Integration"“
- Portfolio von 1 - 3 Seminararbeiten (vorzugsweise zu Themen der europäischen Integration)
- Zeugnisse, d.h. eine Übersicht aller Lehrveranstaltungen und abgelegten Prüfungen und - soweit bereits vorhanden - eine Kopie des Masterabschlusses
- Zwei Referenzpersonen (Name und Adresse zweier UniversitätsprofessorInnen/-dozentInnen, die den/die BewerberIn kennen)

Bewerbungs- und weiterer Auswahlprozess:
- Bewerbungen sind bis spätestens 20. Jänner 2017 (Datum des Poststempels) einzureichen an:

Salzburg Centre of European Union Studies
Mönchsberg 2
A-5020 Salzburg/Austria

- Zudem schicken Sie bitte eine Kopie der Bewerbung als PDF-Dokument an sceus@sbg.ac.at
- Die Dokumente können in Deutsch oder Englisch eingereicht werden, das Motivationsschreiben ausschließlich in englischer Sprache.

Publication Date: 08.11.2016
Expiration Date: 30.01.2017

 Laufbahnstelle - Fachbezeichnung: Algebra
40 Wochenstunden

TU Wien - Institut für diskrete Mathematik und Geometrie

307.2.2 An der Organisationseinheit Institut für diskrete Mathematik und Geometrie der TU Wien ist voraussichtlich ab 01.1.2017 eine Laufbahnstelle - Fachbezeichnung: Algebra (40 Wochenstunden) zu besetzen.

Mit einem monatlichen Mindestgehalt von EUR 3.590,70 (14x jährlich) - Verwendungsgruppe B1 - Stufe 3.

Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von monatlich EUR brutto (14x jährlich).

Das Anstellungsverhältnis ist befristet bis 31.12.2022.

Erfordernisse:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder PHD der Fachrichtung Mathematik oder verwandten Faches.

Sonstige Kenntnisse:
Organisatorische Begabung und Teamfähigkeit, Erfahrung in der Durchführung von eigenen Forschungsprojekten ist von Vorteil
Nachweis didaktischer Fähigkeiten durch die Abhaltung von Lehrveranstaltungen für Mathematik-Studierende und im Bereich der Mathematik-Servicelehre (nachgewiesen etwa durch Studierendenevaluationen)
Bereitschaft zur Betreuung bzw. Mitbetreuung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen wird erwartet
Ausschreibung für eine Laufbahnstelle am Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie an der Technischen Universität Wien. Es wird erwartet, daß der/die erfolgreiche Bewerber_in international anerkannte Forschungstätigkeit im Bereich Algebra oder einem verwandten Gebiet nachweisen kann.
Bevorzugt werden Bewerber_innen, deren bisheriger Werdegang auf eine aktive Forschungstätigkeit und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Kolleg_innen der Forschungsgruppe Algebra am Institut für "Diskrete Mathematik und Geometrie" schliessen lässt, und deren Portfolio Engagement in der universitären Lehre auf allen Ebenen erwarten lässt.

Bewerbungsfrist von 19.10.2016 bis 30.11.2016.

Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU-Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien oder per Mail mit den üblichen Bewerbungsunterlagen an barbara.trieblkraus@tuwien.ac.at.

Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Publication Date: 20.10.2016
Expiration Date: 01.01.2017

 Tenure Track Position "Optimization with PDEs"
TU Wien - Institut für Analysis und Scientific Computing (E 101)

Tenure track position "Optimization with PDEs"

Applications are invited for a full time Laufbahnstelle (tenure track position) "Optimization with Partial Differential Equations" at the Institut for Analysis and Scientific Computing at TU Wien. The contract is initially for a six year fixed term position and is turned into a permanent contract with promotion to associate professor upon achieving terms to be agreed upon as part of the initial contract.

Responsibilities:
- maintain a vigorous research program in optimization with PDEs and its applications
- maintain a record of excellent teaching, at undergraduate as well as graduate levels.

Formal requirements:
PhD degree in mathematics or related field.

Scientific expertise:
The successful candidate will be well-established in a current, active research area in the field of optimization with PDEs. In particular, expertise in one or several of the following areas is sought: theory and/or numerics of PDE-constrained optimization, control theory, non-smooth optimization, optimization in the presence of stochastic effects.

Further requirements:
Preference will be given to candidates who are able to demonstrate:
- international visibility, in particular, outstanding research results and publications in international journals
- evidence of the ability to attract research funding
- teaching experience, including the supervision of bachelor and master theses
- interest in research cooperations beyond mathematics.

While proficiency in German is not a prerequisite, the successful candidate is expected to acquire enough knowledge of the language to teach in German after 2 years.

Applications (in English or German) comprise:
- comprehensive curriculum vitae
- list of publications, highlighting (or listing) the 5 most important ones
- motivation letter
- research statement (presentation of achievements, research plan and concept, relation to research environment at the institute, etc; max 3 pages)
- teaching statement
- copies of 5 selected publications

Closing date: November 16, 2016

Applications: Please send applications by mail or email to susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at (Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, A–1040 Wien).

Questions: please contact Prof. J.M. Melenk (melenk@tuwien.ac.at)

Official advertisement: The official advertisement of the position is the text in the "Mitteilungsblatt" of TU Wien at https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/blatt struktur/anzeigen/10250#p299.1

Publication Date: 14.10.2016
Expiration Date: 30.11.2016

 Volkswirt/Volkswirtin (Diplom und/oder Master)
RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Das RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung ist eine unabhängige und gemeinnützige Einrichtung der wissenschaftlichen Forschung, die überwiegend aus Zuwendungsmitteln des Bundes und der Länder finanziert wird. Die Arbeiten des Instituts liefern Politik und Wirtschaft fundierte Entscheidungsgrundlagen und fördern in der Öffentlichkeit das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge.

Das RWI sucht frühestmöglich eine/einen

Volkswirt/Volkswirtin (Diplom und/oder Master)

zur Mitarbeit im Kompetenzbereich "Arbeitsmärkte, Bildung, Bevölkerung". Der Aufgabenbereich liegt sowohl in der wissenschaftlichen Forschung als auch in der Mitarbeit an Drittmittelprojekten. In der Forschung sollen schwerpunktmäßig traditionelle Themen der Arbeitsmarktökonomik untersucht werden, wie Arbeitsmarktübergänge, Lohnbildung, Arbeitslosigkeit, Institutionen (z.B. Mindestlohn) oder Strukturen des Arbeitsmarkts (z.B. atypische Beschäftigung). Diese Forschungsschwerpunkte des Kompetenzbereichs werden durch Drittmittelprojekte, bspw. für das BMAS, das BMBF oder die europäische Kommission, ergänzt.

Von den Bewerbern/Bewerberinnen wird erwartet, dass sie neben einem Prädikatsexamen über fundierte Kenntnisse in ökonomischer Theorie und angewandter Ökonometrie, Interesse an arbeitsmarktökomischen Themen in Verbindung mit wirtschaftspolitischen Fragestellungen sowie über die Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten innerhalb eines Teams verfügen. Darüber hinaus setzen wir Belastbarkeit, Flexibilität, Organisationstalent, ausgezeichnete Ausdrucksformen in Wort und Schrift und sehr gute Englischkenntnisse voraus. Gute Deutschkenntnisse sind erwünscht, jedoch keine zwingende Voraussetzung. Ebenso erwarten wir Kenntnisse im Umgang mit gängiger Software sowie mit statistisch-ökonometrischen Programmen (v.a. Stata). Erste Erfahrungen in der wissenschaftlichen Forschung, wie beispielsweise eine empirische Master-, Bachelor- oder Seminararbeit, sind von Vorteil. Das Ziel einer Promotion ist erwünscht und Ihre wissenschaftliche Qualifizierung wird aktiv gefördert.

Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen und ist zunächst voraussichtlich für die Dauer von zwei Jahren befristet, die Befristungsdauer orientiert sich an der angestrebten Qualifizierung. Eine Verlängerung ist möglich und erwünscht. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit den Sonderregeln für Beschäftigte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen entsprechend der mit der Stelle einhergehenden Verantwortung gem. Entgeltgruppe 13. Der Arbeitsort ist Essen. Die Beachtung der Schwerbehindertenrichtlinien und der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet. Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen, gerne auch per Email, unter Angabe der Kennziffer 70200-21/16 bis zum 16. Oktober 2016 an

RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
Frau Sabine Reinhard
Hohenzollernstraße 1-3
45128 Essen
personal@rwi-essen.de
Nähere Informationen zum Institut unter http://www.rwi-essen.de

Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei diesem Übermittlungsweg Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten. Gerne können Sie uns Ihre Unterlagen per Post zukommen lassen.

Essen, 26.09.2016

Publication Date: 06.10.2016
Expiration Date: 20.10.2016

 Volkswirt/Volkswirtin (Diplom und/oder Master)
RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Das RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung ist eine unabhängige und gemeinnützige Einrichtung der wissenschaftlichen Forschung, die überwiegend aus Zuwendungsmitteln des Bundes und der Länder finanziert wird. Die Arbeiten des Instituts liefern Politik und Wirtschaft fundierte Entscheidungsgrundlagen und fördern in der Öffentlichkeit das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge.

Das RWI sucht frühestmöglich eine/einen

Volkswirt/Volkswirtin (Diplom und/oder Master)

zur Mitarbeit im Kompetenzbereich "Gesundheit". Der Aufgabenbereich liegt schwerpunktmäßig in der wissenschaftlichen Forschung, insbesondere im Leibniz ScienceCampus Ruhr, welcher eine Kooperation des RWI mit den Universitäten Duisburg-Essen und Tilburg (aus den Niederlanden) sowie weiteren Partnern ist. Ferner umfasst der Aufgabenbereich die Mitarbeit an Drittmittelprojekten und wissenschaftlichen Gutachten zu gesundheitsökonomischen Forschungsbereichen.

Von den Bewerbern/Bewerberinnen wird erwartet, dass sie neben einem Prädikatsexamen über fundierte Kenntnisse in ökonomischer Theorie und angewandter Ökonometrie, Interesse an Gesundheitsökonomik sowie über die Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten innerhalb eines Teams verfügen. Darüber hinaus setzen wir Belastbarkeit, Flexibilität, Organisationstalent, ausgezeichnete Ausdrucksformen in Wort und Schrift und sehr gute Englischkenntnisse voraus. Gute Deutschkenntnisse sind erwünscht, jedoch keine zwingende Voraussetzung. Ebenso erwarten wir Kenntnisse im Umgang mit gängiger Software sowie mit statistisch-ökonometrischen Programmen (v.a. Stata). Erste Erfahrungen in der wissenschaftlichen Forschung, wie beispielsweise eine empirische Master-, Bachelor- oder Seminararbeit, sind von Vorteil. Das Ziel einer Promotion ist erwünscht und Ihre wissenschaftliche Qualifizierung wird aktiv gefördert.

Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen und ist zunächst voraussichtlich für die Dauer von zwei Jahren befristet, die Befristungsdauer orientiert sich an der angestrebten Qualifizierung. Eine Verlängerung ist möglich und erwünscht. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit den Sonderregeln für Beschäftigte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen entsprechend der mit der Stelle einhergehenden Verantwortung gem. Entgeltgruppe 13. Der Arbeitsort ist Essen. Die Beachtung der Schwerbehindertenrichtlinien und der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet. Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse und, falls vorhanden, Ihre Master- oder Bachelorarbeit), gerne auch per Email, unter Angabe der Kennziffer 70100-22/16 bis zum 16. Oktober 2016 an

RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
Frau Sabine Reinhard
Hohenzollernstraße 1-3
45128 Essen
personal@rwi-essen.de
Nähere Informationen zum Institut unter http://www.rwi-essen.de

Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei diesem Übermittlungsweg Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten. Gerne können Sie uns Ihre Unterlagen per Post zukommen lassen.

Essen, 26.09.2016

Publication Date: 06.10.2016
Expiration Date: 20.10.2016

 Studienassistent_in für 10 Wochenstunden
TU Wien, Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik

287.1.1 An der Organisationseinheit Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, E105, ist voraussichtlich ab 01.12.2016 eine Stelle für eine_n Studienassistent_in (10 Wochenstunden) zu besetzen, mit einem monatlichen Mindestgehalt von EUR 480,38 (14x jährlich) - Verwendungsgruppe C.

Das Anstellungsverhältnis ist befristet bis 30.11.2019, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- bzw. Diplomstudiums.

Voraussetzung für die Aufnahme: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung

Erfordernisse: fortgeschrittenes Studium der Technischen Mathematik, gute Kenntnisse in Mikro- und Makroökonomie sowie nichtlinearer dynamischer Systeme und insbesondere dynamischer Optimierung von Vorteil, selbständiges Arbeiten

Bewerbungsfrist: von 26.09.2016 bis 14.11.2016
Bewerbungen schriftlich an das Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, E105, Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien oder per Mail mit den üblichen Bewerbungsunterlagen an raphaela.kucera@tuwien.ac.at
Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Publication Date: 27.09.2016
Expiration Date: 01.12.2016

 GesundheitsökonomIn/GesundheitswissenschafterIn Post-Doc
Institut für Höhere Studien (IHS) Wien

GesundheitsökonomIn/GesundheitswissenschafterIn Post-Doc
in der Forschungsgruppe HealthEcon

Das Institut für Höhere Studien (IHS) ist ein unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Forschungsinstitut, das multidisziplinäre Expertise vereint, um Forschung im Interesse der Öffentlichkeit zu betreiben.

Die Forschungsgruppe HealthEcon führt angewandte Forschung im Bereich des Gesundheits- und Pflegewesens durch. Der Forschungsschwerpunkt liegt dabei in der Versorgungsforschung sowie der Ökonomie des Gesundheits- und Pflegewesens. Bei der Bearbeitung der Fragstellungen kommen sowohl quantitative als auch qualitative Methoden zum Einsatz. Ergebnisse fließen dabei in die Lösung von Problemen des österreichischen wie auch anderer europäischer Gesundheits- und Pflegesysteme ein.

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir engagierte WissenschafterInnen mit folgendem

Qualifikationsprofil:
- Abgeschlossenes Studium der Ökonomie oder verwandter Wissenschaften mit einschlägigem Doktorat
- Ausrichtung qualitativ und/oder quantitativ (d.h. Erfahrung in ökonometrischen und mathematischen Modellen)
- Erfahrung in angewandten Fragestellungen im Gesundheits- und Pflegesystem
- Interesse an der Verwertung der Erkenntnisse in wissenschaftlichen Fachzeitschriften
- Fehlerfreies Deutsch und wissenschaftliches Englisch in Schriftform
- Sicherheit im Umgang mit MS-Office Produkten und Statistiksoftware (STATA, EViews, R oä)
- Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Verlässlichkeit, Einsatzbereitschaft und Freude an der Arbeit im Team
- Wissenschaftliche Publikationen sind von Vorteil

Unser Angebot:
Wir bieten die Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten, die von hoher Umsetzungsrelevanz sind. Das Institut insgesamt pflegt eine Kultur des wissenschaftlichen Austauschs über Forschungsgruppengrenzen und Disziplinen hinweg. Es erwartet Sie eine herausfordernde und spannende Beschäftigung in einer kollegialen Atmosphäre sowie flexible Arbeitszeiten. Das Institut hat seinen Sitz in zentraler Lage im 8. Bezirk in Wien und ist öffentlich gut erreichbar.

Das Mindestgehalt für die ausgeschriebene Vollzeit-Position (35h/Woche) beträgt € 2.835 brutto pro Monat (14x), wobei abhängig von der Qualifikation der Kandidatin/des Kandidaten in Übereinstimmung mit dem Gehaltsschema des Instituts ein höheres Gehalt möglich ist.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und Beschreibung der Dissertation bis spätestens 9. Oktober 2016 per E-Mail an Mag. Verena Karlsson, Institut für Höhere Studien, Josefstädter Straße 39, 1080 Wien, E-Mail: karlsson@ihs.ac.at

Publication Date: 21.09.2016
Expiration Date: 10.10.2016

 GesundheitsökonomIn/GesundheitswissenschafterIn prae-doc
Institut für Höhere Studien (IHS) Wien

GesundheitsökonomIn/GesundheitswissenschafterIn prae-doc
in der Forschungsgruppe HealthEcon

Das Institut für Höhere Studien (IHS) ist ein unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Forschungsinstitut, das multidisziplinäre Expertise vereint, um Forschung im Interesse der Öffentlichkeit zu betreiben.

Die Forschungsgruppe HealthEcon führt angewandte Forschung im Bereich des Gesundheits- und Pflegewesens durch. Der Forschungsschwerpunkt liegt dabei in der Versorgungsforschung sowie der Ökonomie des Gesundheits- und Pflegewesens. Bei der Bearbeitung der Fragstellungen kommen sowohl quantitative als auch qualitative Methoden zum Einsatz. Ergebnisse fließen dabei in die Lösung von Problemen des österreichischen wie auch anderer europäischer Gesundheits- und Pflegesysteme ein.

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir engagierte WissenschafterInnen mit folgendem

Qualifikationsprofil:
- Abgeschlossenes Studium der Ökonomie oder verwandter Wissenschaften (Mag., Master)
- Interesse an angewandten Fragestellungen im Gesundheits- und Pflegesystem
- Dissertationsstudium ohne Beschäftigungsverhältnis an der Universität oder Interesse an der Aufnahme eines Dissertationsstudiums in unserem Forschungsbereich
- Interesse an der Verwertung der Erkenntnisse in wissenschaftlichen Fachzeitschriften
- Ausgezeichnete Deutschkenntnisse, wissenschaftliches Englisch
- Erfahrung im Umgang mit MS-Office Produkten und Statistiksoftware (STATA, EViews, R oä)
- Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Verlässlichkeit, Einsatzbereitschaft und Freude an der Arbeit im Team

Unser Angebot:
Wir bieten die Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten, die von hoher Umsetzungsrelevanz sind. Das Institut pflegt eine Kultur des wissenschaftlichen Austauschs über Forschungsgruppengrenzen und Disziplinen hinweg. Es erwartet Sie eine herausfordernde und spannende Beschäftigung in einer kollegialen Atmosphäre sowie flexible Arbeitszeiten.

Das Institut hat seinen Sitz in zentraler Lage im 8. Bezirk in Wien und ist öffentlich gut erreichbar. Ziel des Arbeitsverhältnisses ist es, die Mitarbeit in den Projekten des Teams sowie die daraus entstehende wissenschaftliche Publikationstätigkeit zur Dissertation an einer Universität zu nutzen.

Die Anstellung erfolgt nach dem Vorbild des FWF (30h/Woche), das Entgelt beträgt € 2.045,10 brutto pro Monat (14x).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und Beschreibung des Dissertationsvorhabens sowie möglicher oder existierender Betreuung an der Universität bitte bis spätestens 9. Oktober 2016 per E-Mail an Mag. Verena Karlsson, Institut für Höhere Studien, Josefstädter Straße 39, 1080 Wien, E-Mail: karlsson@ihs.ac.at

Publication Date: 21.09.2016
Expiration Date: 10.10.2016

 Research Assistant (1/2 Position)
Goethe Universität Frankfurt am Main

The Research Center SAFE "Sustainable Architecture for Finance in Europe" at Goethe University Frankfurt’s House of Finance (www.safe-frankfurt.de) is seeking to fill the position of a

Research Assistant
(1/2 Position)

SAFE is a cooperation of the Center for Financial Studies and Goethe University funded by the Hessian excellence initiative LOEWE. It promotes research and independent policy advice on all aspects of modern financial markets. A wide range of experts from different fields, including finance, macroeconomics, microeconomics of organizations, financial mathematics, marketing and law collaborate and bundle their strengths in SAFE.

We are looking for
a research assistant for the SAFE project "Equity of opportunities, educational achievement, and financial literacy", which is part of the Team Project "Household heterogeneity, Financial Frictions and Inequality". The person would be involved in theoretical and empirical research on the interrelationships between financial education and inequality. Starting date would ideally be 1 February 2017, but no sooner than 1 January 2017. Earlier start time as grantee of a stipend (1000 €/ months) would be possible (as of October).

Your Profile
- Master level degree in Economics, Business Administration, Mathematics, or equivalent
- You have very good skills in (micro) econometrics and experience in empirical research
- Your English is fluent
- You have advanced skills in software packages such as Matlab and Stata
- You have a pronounced ability to work independently, but you can also contribute substantially to the design of the research agenda in the area of the team project

We offer
the infrastructure of a modern research center with excellent contacts to the scientific and financial community. You will be working in a very attractive working environment in the House of Finance at Goethe University and an enthusiastic team of colleagues. Compensation will be 50% of a full time position in accordance with the standards of the public services wage agreement of the State of Hesse (TV-H E 13). The employment contract has an initial duration until 31 December 2018 due to third party funding.

Your application: Please submit your application, together with the usual credentials (CV, letter of motivation, transcripts etc.), electronically to applications@safe.uni-frankfurt.de by adding APPLICATION Research Assistant Project 21670A in the subject line of your email.

Deadline for the submission is 06 October 2016.

Should you have any questions please contact Prof. Horst Entorf via email: entorf@wiwi.unifrankfurt.de.

Publication Date: 19.09.2016
Expiration Date: 15.10.2016

 Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) (TV-G-U E13, 67%)
Goethe-Universität Frankfurt am Main

An der Professur für Ökonometrie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(TV-G-U E13, 67%)

befristet zunächst für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Für die Befristung des Vertrages sind die Regelungen des Hochschulrahmengesetzes maßgeblich. Eine Vertragsverlängerung um 2 Jahre ist möglich.

Geeignete Bewerber sollten über sehr gute Kenntnisse der Ökonometrie verfügen, so dass sie auch entsprechende Veranstaltungen im Master- und PhD-Studium unterstützen können. Eigene Forschungsvorhaben (Dissertationsvorhaben) sollten empirisch orientiert sein, z.B. aus den Bereichen Arbeitsmarkt, Bildungsforschung, Ökonometrie der Kriminalität oder der mikroökonometrischen Finanzmarktforschung.

Bewerber sollten einen Master oder einen gleichwertigen Abschluss in Wirtschaftwissenschaften, oder z.B. (Wirtschafts-) Mathematik aufweisen und über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse verfügen. Computerkenntnisse und gute Kenntnisse der ökonometrischen Software-Programme sind hilfreich für diese Stelle.

Der Schwerpunkt dieser Stelle liegt in der Unterstützung bei Forschung und Lehre. Es wird Gelegenheit zu selbstbestimmter Forschung, insbesondere zur Arbeit an einer Dissertation, gegeben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 6. Oktober 2016 zu richten an:

Prof. Dr. Horst Entorf
Professur für Ökonometrie
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Goethe-Universität Frankfurt am Main
RuW/PF 48
Theodor-W.-Adorno-Platz 4
60629 Frankfurt am Main
Oder per Mail an entorf@wiwi.uni-frankfurt.de

Publication Date: 19.09.2016
Expiration Date: 15.10.2016

 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Gesundheit Österreich GmbH

Die Gesundheit Österreich GmbH / Geschäftsbereich ÖBIG (GÖG/ÖBIG), mit Sitz in Wien, ist ein renommiertes Forschungs- und Dienstleistungsinstitut im Gesundheitswesen. Die gesundheits-ökonomischen Abteilungen befassen sich im Rahmen von Forschungs- und Beratungsprojekten mit vielfältigen gesundheitsökonomischen Fragestellungen im österreichischen und europäischen Kontext. Zur Verstärkung sucht das Gesundheitsökonomie-Team zum nächstmöglichen Zeitpunkt und auf Basis von 40 Wochenstunden eine/n engagierte/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in.

Anforderungsprofil:
- Sozial- oder wirtschaftswissenschaftliches Studium bzw. adäquate post-graduelle Ausbildung
- Idealerweise mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Wissenschaftsbereich bzw. bei gesundheitsrelevanten Behörden/Sozialversicherung
- Vertiefte statistische bzw. ökonometrische Kenntnisse
- Medizinische und/oder pharmakologische Kenntnisse sind von Vorteil
- Erfahrung mit systematischer Literaturrecherche ist von Vorteil
- Hervorragende Kenntnis der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift (Arbeitssprachen), Kenntnis weiterer europäischer Sprachen ist von Vorteil
- Beherrschen von Office-Anwendungen, vorzugsweise Erfahrung mit einschlägiger statistischer Software (z. B. EViews, STATA, R, SPSS, R, etc.)
- Interesse an praxisorientierter Forschungsarbeit (Recherche, Präsentation der Ergebnisse, Verfassen wissenschaftlicher Texte, Beratungs- und Consultingtätigkeiten)
- Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
- Systematischer und sorgfältiger Arbeitsstil, Flexibilität und Zuverlässigkeit
- Bereitschaft in internationalen Projekten mitzuwirken (einschließlich Reisebereitschaft)

Aufgabenspektrum:
- Mitarbeit in wissenschaftlichen Projekten im europäischen und österreichischen Kontext
- Recherche und Aufbereitung von Informationen und Daten, Erstellen wissenschaftlicher Berichte / Mitarbeit bei Publikationen, Durchführen gesundheitsökonomischer Analysen
- Wissenschaftliche Begleitung relevanter Gremien der Zielsteuerung-Gesundheit
- Möglichkeit zur Leitung von Projekten

Nähere Informationen zu den Forschungsthemen:
www.goeg.at

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Fr. Monika Schintlmeister, E-Mail: monika.schintlmeister@goeg.at, Tel.: + 43 1 51561/313

Wir bieten:
Mitarbeit an Forschungs- und Beratungsprojekten zu herausfordernden Fragestellungen in einem engagierten Team. Die Einstufung erfolgt nach GÖG-Kollektivvertrag, wobei das Mindestgehalt 2.758,00 Euro brutto beträgt (Überzahlung je nach Qualifikation möglich). Bei Interesse senden Sie Ihre vollständige Bewerbung unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins an:

Gesundheit Österreich GmbH
z.H. Frau Monika Schintlmeister
Stubenring 6
A 1010 Wien
E-Mail: monika.schintlmeister@goeg.at

Publication Date: 09.09.2016
Expiration Date: 31.12.2016

 Research Assistant - 0.75 part-time
salary grade 13 TV-L Berliner Hochschulen

Technische Universität Berlin

Technische Universität Berlin offers an open position:

Faculty VII - Department of Macroeconomics / macroeconomics and experimental economics

Reference number: VII-471/16 (starting at the earliest possible / for a max. period of 3 years / closing date for applications 30/09/16)

Working field: You will participate in the research project "Strategic effects of liquidity injections, lender-of-last-resort facilities and monetary policy responses to asset prices". The project combines theoretical analyses of monetary policy with laboratory experiments. We provide you an opportunity to start an academic career and participate in the Berlin Doctorate Program in Economics and Management Sciences (BDPEMS). Further Information can be found at http://www.macroeconomics.tu-berlin.de/ and https://bdpems.wiwi.hu-berlin.de/portal/.

Requirements: As a successful candidate you should hold a university degree (Master, Diplom or equivalent) in economics or a related field with above average grades and a sound knowledge in micro- and macroeconomic methods, statistics, and game theory. You are interested in experimental economics. Knowledge in models of financial crises or banking regulation and in STATA, Matlab or another software for data analysis is advantageous.

Please send your application (including CV, transcripts, a letter of recommendation, and a writing sample) with the reference number preferably by e-mail to f.heinemann@ww.tu-berlin.de or in writing to Technische Universität Berlin - Der Präsident -, Fakultät VII, Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht, Prof. Dr. Heinemann, Sekr. H 52, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin.

To ensure equal opportunities between women and men, applications by women with the required qualifications are explicitly desired.
Qualified individuals with disabilities will be favored.

Please send copies only. Original documents will not be returned.

The vacancy is also available on the internet at http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/

Powered by TCPDF (www.tcpdf.org)Stellenticket ID: 28556 / Offers from 31/08/16 / closing date for applications 30/09/16

Publication Date: 06.09.2016
Expiration Date: 00.00.0000

 Research Assistant - 0.75 part-time
salary grade 13 TV-L Berliner Hochschulen

Technische Universität Berlin

Technische Universität Berlin offers an open position:

Faculty VII - Department of Macroeconomics / macroeconomics and experimental economics

Reference number: VII-471/16 (starting at the earliest possible / for a max. period of 3 years / closing date for applications 30/09/16)

Working field: You will participate in the research project "Strategic effects of liquidity injections, lender-of-last-resort facilities and monetary policy responses to asset prices". The project combines theoretical analyses of monetary policy with laboratory experiments. We provide you an opportunity to start an academic career and participate in the Berlin Doctorate Program in Economics and Management Sciences (BDPEMS). Further Information can be found at http://www.macroeconomics.tu-berlin.de/ and https://bdpems.wiwi.hu-berlin.de/portal/.

Requirements: As a successful candidate you should hold a university degree (Master, Diplom or equivalent) in economics or a related field with above average grades and a sound knowledge in micro- and macroeconomic methods, statistics, and game theory. You are interested in experimental economics. Knowledge in models of financial crises or banking regulation and in STATA, Matlab or another software for data analysis is advantageous.

Please send your application (including CV, transcripts, a letter of recommendation, and a writing sample) with the reference number preferably by e-mail to f.heinemann@ww.tu-berlin.de or in writing to Technische Universität Berlin - Der Präsident -, Fakultät VII, Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht, Prof. Dr. Heinemann, Sekr. H 52, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin.

To ensure equal opportunities between women and men, applications by women with the required qualifications are explicitly desired.
Qualified individuals with disabilities will be favored.

Please send copies only. Original documents will not be returned.
The vacancy is also available on the internet at http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/

Powered by TCPDF (www.tcpdf.org)

Stellenticket ID: 28556 / Offers from 31/08/16 / closing date for applications 30/09/16

Publication Date: 06.09.2016
Expiration Date: 01.10.2016

 Leiter/in Data Service Center
Institut für Höhere Studien (IHS)

Das Institut für Höhere Studien (IHS) sucht eine/n wissenschaftlich-organisatorische/n Leiter/in (Vollzeit 35 Stunden/Woche) für sein Data Service Center.
Das IHS ist ein unabhängiges, nicht gewinn-orientiertes Forschungsinstitut in Wien. Das IHS erbringt politikrelevante und wissenschaftlich fundierte Expertise und beforscht grundlegende ökonomische und gesellschaftlich relevante Themen.
Das Data Service Center (DSC) des IHS hält Daten aus mehreren sozialwissenschaftlichen Datenbanken vor, wartet diese und stellt eine Schnittstelle zu den WissenschafterInnen am Hause her. Darüber hinaus unterstützt es die WissenschafterInnen bei der Aufbereitung und Auswertung dieser Daten, wie z.B. anonymisierte Administrativdaten der Arbeitsmarkt-Datenbank (https://arbeitsmarktdatenbank.at/) des Sozialministeriums und des AMS.

Aufgabenbereich:
- Leitung des DSC am IHS (derzeit zwei technische Mitarbeiter) inkl. Budgetplanung und -verantwortung
- Unterstützung der WissenschafterInnen des IHS bei ihren Forschungsprojekten durch Planung, Kalkulation und Durchführung von Datenabfragen und Datenaufbereitungen
- Kommunikation mit Datenprovidern (Ministerien, AMS, Statistik Austria, EU …), Informationsstand über Veränderungen in den Daten up to date halten.
- Inhaltliches Verständnis der Daten des DSC, insbesondere der Sozialversichungsdaten
- IHS interne Kommunikation und Weiterentwicklung des Angebotes des DSC in Abstimmung mit den WissenschafterInnen des IHS: neue Datenbanken und technische Tools zur Unterstützung der Forschung (z.B. Datenvisualisierung)
- Laufende (inhaltliche) Dokumentation der Datenbestände bzw. des Wissenstandes des DSC
- Administration der IT Infrastruktur und der eingepflegten Daten zusammen mit den zugeteilten TechnikerInnen

Anforderungsprofil:
- Abgeschlossenes sozial-, wirtschaftswissenschaftliches oder verwandtes Studium (mind. Masterniveau)
- Erfahrung mit Datenarchivierung und Aufbereitung größerer Datenmengen
- Erfahrung im Projektmanagement
- Interesse für und Erfahrung mit sozial- und wirtschaftspolitische Fragestellungen, Einarbeitung in die entsprechende Legistik
- Hohe soziale und kommunikative Kompetenzen (insbes. Teamfähigkeit)
- Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse

Von Vorteil:
-Verständnis der Funktionsweise von Datenbanksystemen (ideal: Postgresql)
- Grundkenntnisse in Programmiersprachen (SQL, Shellscript(bash), Perl, Python)
- Kenntnisse statistischer Software (SPSS, Stata, R)

Das Mindestgehalt für die ausgeschriebene Position beträgt brutto € 2.872 pro Monat (14x). Je nach konkreter Qualifikation und beruflicher Vorerfahrung ist eine höhere Bezahlung möglich.
Bitte richten Sie ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben inkl. CV und etwaige Nachweise über einschlägige Berufserfahrung an Bianca Thaler (thaler@ihs.ac.at). Das IHS möchte seinen Anteil von Frauen in verantwortungsvollen Positionen erhöhen und fordert ausdrücklich auch geeignete Kandidatinnen zur Bewerbung auf. Die Stelle kann ab November 2016 besetzt werden.

Publication Date: 06.09.2016
Expiration Date: 01.11.2016

 UniversitätsassistentIn mit Diplom/Master nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten und UG
Johannes Kepler Universität Linz, Institut für Frauen- und Geschlechterforschung

Am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung der Johannes Kepler Universität Linz gelangt die Stelle einer Universitätsassistentin bzw. eines Universitätsassistenten mit Diplom/Master nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten und UG im vollen Beschäftigungsausmaß zur Besetzung. In besonders begründeten Fällen kann eine Teilung in zwei 50 % Stellen erfolgen. Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet.

Das Institut für Frauen- und Geschlechterforschung ist ein überfakultäres Institut mit multidisziplinärer Forschung und Lehre. Derzeit gesucht werden u.a. KandidatInnen aus dem Bereich Volkswirtschaftslehre. Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Diplom- bzw. MA-Studium, ausgezeichnete Kenntnisse in der angewandten Arbeitsmarktforschung/Ökonometrie bzw. empirischen Sozialforschung sowie Interesse am Forschungsbereich "work and gender". Die Stelle ist mit einem Doktoratsstudium VWL vereinbar.

Ausschlaggebend für die Auswahl der Kandidatin bzw. des Kandidaten ist u.a. das internationale Forschungspotential. Ausgezeichnete Englischkenntnisse, soziale Kompetenz sowie persönliches Engagement werden vorausgesetzt.

Aufgaben der Stelle beinhalten: Unterstützung der Forschungs- und Lehrtätigkeit des Institutes, Mitarbeit an Organisations- und Verwaltungsaufgaben, Abhaltung eigener Lehre, eigene Forschungstätigkeit im Rahmen der Schwerpunktsetzung des Instituts.

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt beträgt bei Vollbeschäftigung € 2.696,50 brutto pro Monat.

Nähere Auskünfte erteilt Univ.-Prof.in Dr.in Doris Weichselbaumer, T +43 732 2468 3736.

In Sinne des Frauenförderungsplanes werden besonders Frauen ermutigt, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. Begünstigt behinderte BewerberInnen werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt.

Wenn Sie Interesse an dieser abwechslungsreichen Aufgabe haben, freuen wir uns bis 21.09.2016 über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen inkl. Zeugniskopien auf unserem Online-Portal http://jku.at/bewerbung an Johannes Kepler Universität Linz, Personalmanagement, Altenberger Straße 69, 4040 Linz. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung zwei Ihrer Forschungs- bzw. Seminararbeiten bei. Sollten Sie die Kriterien der Ausschreibung hervorragend erfüllen, Ihr Studium jedoch erst abschließen, geben Sie bitte Ihren voraussichtlichen Abschlusstermin an. Bitte geben Sie bei der Bewerbung unbedingt die "Anzeigennummer 3209" an.

www.jku.at/PERS/content/e14908/e14907/e14895/e314076/3209_ger.pdf

Univ.-Prof.in Dr.in Doris Weichselbaumer
Head of the Institute of Women's and Gender Studies, JKU
Department of Economics, JKU
Research Fellow, IZA

JOHANNES KEPLER UNIVERSITY LINZ
postal address: Altenberger Straße 69
Aubrunnerweg 9, 1. Stock
4040 Linz, Austria
P +43 732 2468 3737
F +43 732 2468 3738
genderstudies@jku.at
www.jku.at/ifg

Publication Date: 06.09.2016
Expiration Date: 01.10.2016

 Professur für Klima- und Umweltökonomie
Karl-Franzens-Universität Graz

Mit 4.300 MitarbeiterInnen und rund 32.500 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution für die Sicherung des Standorts Steiermark.

Der Fachbereich Volkswirtschaftslehre besteht aus dem Institut für Volkswirtschaftslehre, dem Institut für Finanzwissenschaft und Öffentliche Wirtschaft sowie dem Graz Schumpeter Centre und ist auch ein integraler Bestandteil des interdisziplinären Wegener Center für Klima und Globalen Wandel. Die Forschung im Fachbereich umfasst zahlreiche Teilgebiete der Volkswirtschaftslehre mit einer starken empirischen Komponente, wie experimentelle Spieltheorie, internationale Ökonomik, Klima- und Umweltökonomik, ökonomische Messprobleme, sowie Sozialpolitik und Arbeitsmarkt. Die Zentren verfügen über viel Expertise in der Einwerbung von kompetitiven Drittmitteln.

Die Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät besetzt eine

Professur für Klima- und Umweltökonomie

(40 Stunden/Woche; unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01. Oktober 2017 )

Die Professur für Klima- und Umweltökonomie ist eine zentrale Professur innerhalb des Fachbereichs Volkswirtschaftslehre und bietet die attraktive Möglichkeit der engen Kooperation mit dem Wegener Center für Klima und Globalen Wandel. Es wird erwartet, dass der/die erfolgreiche Bewerber/in politikrelevante empirische Forschungsarbeiten mit solider theoretischer Fundierung im Rahmen des universitätsweiten, interdisziplinären Forschungsschwerpunkts "Umwelt und Globaler Wandel" einbringt. Von besonderer Bedeutung ist hierbei die Frage des Umgangs mit dem Klima- und Umweltwandel aus ökonomischer Sicht, wie Emissionsminderung und Anpassung, Bewältigung von Risiko und Unsicherheit, Umweltbewertung oder Klimafinanzierung.

Wir erwarten, dass der/die erfolgreiche Bewerber/in mit den anderen Mitgliedern des Fachbereichs einschließlich des Wegener Centers wissenschaftlich kooperiert.

Anstellungserfordernisse:
- Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung
- Habilitation oder gleich zu wertende Qualifikation in Volkswirtschaftslehre
- Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach und Profil der Professur
- Politikrelevante empirische Forschung mit solider theoretischer Fundierung, nachgewiesen durch einschlägige Veröffentlichungen in führenden internationalen Fachzeitschriften
- Internationale wissenschaftliche Vernetzung
- Erfahrung mit der Einwerbung und Durchführung von kompetitiven Drittmittelprojekten im In- oder Ausland
- Erfahrung mit der Betreuung wissenschaftlicher Abschlussarbeiten
- Kompetenz in der Führung und in Gender Mainstreaming

Erwartet wird der Nachweis der pädagogisch-didaktischen Eignung. Der/die Stelleninhaber/in soll insbesondere das Fach Klima- und Umweltökonomik in unseren Bachelor-, Master- und Doktoratsstudien (Volkswirtschaftslehre und Umweltsystemwissenschaften) auf Deutsch und/oder Englisch lehren, sich bei der laufenden Verbesserung dieser Studien einbringen und uns bei der Entwicklung eines PhD-Studiums unterstützen.

Geplanter Zeitpunkt der Hearings ("Berufungsvorträge"): 27.02.2017 bis 28.02.2017

Einstufung:
Gehaltsschema des Universitäten-KV: A1

Mindestgehalt:
Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 67.797,80 brutto/Jahr (14 Monatsgehälter). Ein allfälliges höheres Gehalt kann zum Gegenstand von Verhandlungen gemacht werden.

Ende der Bewerbungsfrist:
14. Oktober 2016
Kennzahl: BV/3/98 ex 2015/16

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter Berücksichtigung der allgemeinen sowie der spezifischen (nur für diese Professur definierten) Bewerbungsbestimmungen - informieren Sie sich unter http://jobs.uni-graz.at/Berufungsverfahren - innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl an:
bewerbung.professur@uni-graz.at

Publication Date: 24.08.2016
Expiration Date: 15.10.2016

 Ökonomin/Ökonom in der Gruppe Unternehmen, Branchen und Regionen
Institut für Höhere Studien Wien

Das lnstitut für Höhere Studien (lHS) ist ein unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Forschungsinstitut, das die Expertise von Ökonomlnnen, Soziologlnnen und Politikwissenschafterlnnen vereint, um grundlegende Fragestellungen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu untersuchen.

Die Gruppe Unternehmen, Branchen und Regionen ist auf empirische Forschung in den Bereichen Standort und Regionen, mit Fokus auf die wirtschaftliche Bedeutung und Einbettung von Regionen, Sektoren, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen in regionale, nationale und globale Wertschöpfungsketten ausgerichtet. Die bearbeiteten Themen sind sehr vielfältig, sie beinhalten unter anderem Tourismus, Kultur, Außenwirtschaft und lnfrastruktur. Methodisch stehen mathematisch-ökonomische Methoden wie das Input-Output-ModeIl, Methoden des Operations Research und verschiedene Benchmarking- und Optimierungsverfahren im Zentrum. Dabei wird für die Lösung jeder möglichen AufgabensteIlung die beste wissenschaftliche Methode gesucht bzw. entwickelt. Wir bearbeiten aktuelle Fragestellungen im Auftrag von öffentlichen sowie privaten Auftraggebern auf regionaler, nationaler oder internationaler Ebene.

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir eine engagierte Ökonomin/einen engagierten Ökonomen mit folgendem Qualifikationsprofil:

- Abgeschlossenes Studium der Ökonomie, gerne auch mit Doktorat oder mit mehrjähriger Berufserfahrung in der empirischen Wirtschaftsforschung (Universität, außeruniversitäres Forschungsinstitut, öffentliche Verwaltung o.ä.)
- lnteresse an der Kommunikation mit Entscheidungsträger/inne/n in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
- Ausgezeichnete Deutschkenntnisse, wissenschaftliches Englisch
- Sicherheit im Umgang mit MS-Office Produkten und Mathematik- und Statistiksoftware wie Matlab oder R
- Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Verlässlichkeit, Einsatzbereitschaft und Freude an der Arbeit im Team
> Bei erfahrenen Bewerber/inne/n Fähigkeit zur selbständigen Durchführung von empirischen Forschungsprojekten und Bereitschaft zur selbständigen Projektakquise, bei weniger erfahrenen Bewerber/inne/n Fähigkeit zur Mitarbeit an empirischen Forschungsprojekten
- Wissenschaftliche Publikationen sind von VorteiI

UnserAngebot:
Wir bieten die Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten im kleinen Team und die Möglichkeit, eigene Forschungsinteressen und eine weitere Spezialisierung voranzutreiben sowie an der zukünftigen Ausrichtung der Gruppe mitzuwirken. Weiters besteht die Möglichkeit zu wissenschaflichen Publikationen und zum internationalen Austausch. Wir bieten lhnen eine herausfordernde und spannende Beschäftigung in einer kollegialen, internationalen Atmosphäre sowie flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten. Das lnstitut hat seinen Sitz in zentraler Lage im 8. Bezirk in Wien und ist öffentlich gut erreichbar.

Das Mindestgehalt für die ausgeschriebene Vollzeit-Position beträgt € 2.835 brutto pro Monat (14x), wobei abhängig von der Qualifikation der Kandidatin/des Kandidaten in Übereinstimmung mit dem Gehaltsschema des lnstituts ein höheres Gehalt möglich ist.

Bitte richten Sie lhre Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben bis spätestens 7. September 2016 per E-Mail an

Dipl.-lng. Alexander Schnabl
lnstitut für Höhere Studien
Josefstädter Straße 39, l080 Wien
E-Mail: schnabl@ihs.ac.at

Für weitere Auskünfte steht lhnen Herr Dipl.-lng. Schnabl per E-Mail oder unter der Telefonnummer +43 1 59991 211 gerne zur Verfügung.

IHS lnstitut für Höhere Studien - 1080 Wien, Josefstädter Straße 39 - www.ihs.ac.at

Publication Date: 23.08.2016
Expiration Date: 10.09.2016

 IIASA Postdoctoral Fellowships
IIASA

IIASA Postdoctoral Fellowships

Postdoctoral Fellowships are available at the International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) for Researchers in:
- Natural and Social Sciences
- Mathematical Sciences and Modelling
- Interdisciplinary and Sustainability Sciences
- Integrated Assessment
- Management and Policy

IIASA located in Schloss Laxenburg near Vienna, Austria, provides full funding for a number of postdoctoral researchers each year. Scholars conduct their own research on topics closely related to one or more projects on IIASA's agenda.

Applications for the Fellowship are due on 1 October. Postdoctoral positions are of up to 2 years’ duration, and can begin up to 6 months after selection.

What is IIASA?
IIASA is an international institute engaged in scientific research that aims to provide support for policymakers on issues of importance in the following global problem areas:
- Energy and Climate Change
- Food and Water
- Poverty and Equity

IIASA’s research comes under the following programs:
- Energy
- Transitions to New Technologies
- Advanced Systems Analysis
- Ecosystem Services and Management
- Mitigation of Air Pollution and Greenhouse Gases
- Evolution and Ecology
- World Population
- Risk, Policy, and Vulnerability
- Water

IIASA has four Futures Initiatives:
- Arctic Futures Initiative
- Tropical Futures Initiative
- Economic Integration within European and Eurasian Space
- Water Futures and Solutions

and three Cross Cutting Activities:
- Accounting for Social Heterogeneity in IIASA Models
- Systemic Risk and Network Dynamics
- Equitable Governance of Common Goods

We strongly encourage communication with relevant program representatives at the earliest possible stage, and before submitting an application.

General Questions: pdocinfo@iiasa.ac.at
www.iiasa.ac.at/postdocs

Publication Date: 28.06.2016
Expiration Date: 31.12.2016

 Laufbahnstelle "Computational Statistics"
TU Wien, Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik - Computational Statistics

Am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik der Technischen Universität Wien ist eine Laufbahnstelle (tenure track Ass.-Prof. bzw. Assoc.-Prof.) "Computational Statistics" (40 Wochenstunden) für eine Dauer von 6 Jahren, frühestens mit 1. Oktober 2016 zu besetzen. Erfüllt die Kandidatin/der Kandidat eine mit dem Dekan zu treffende Qualifizierungsvereinbarung, geht die Stelle in ein unbefristetes Dienstverhältnis (Assoc.-Prof.) über. Diese Stelle ist innerhalb der Forschungsgruppe "Computational Statistics" angesiedelt.

Gesucht werden herausragende junge Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler mit einem begeisterten Interesse an Forschung und Lehre, die eine starke Fähigkeit zur selbständigen Forschung auf dem Gebiet "Computational Statistics", sowie ein hohes Potenzial für eine weiterhin erfolgreiche akademische Laufbahn aufweisen.

Aufnahmebedingung ist ein einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium (Mathematik/Statistik), sowie idealerweise mehrjährige Tätigkeit als Post-Doc und internationale Erfahrung. Die erfolgreiche Kandidatin/der erfolgreiche Kandidat zeichnet sich durch herausragende wissenschaftliche Leistungen und Publikationen im Bereich "Computational Statistics" aus.

Neben der Einbringung eigener Forschungsgebiete sind Anknüpfungspunkte zu Schwerpunkten der Forschungsgruppe "Computational Statistics" erwünscht, wie

- Entwicklung und Implementierung von statistischen Methoden, mit Fokus auf robuste Verfahren, Verfahren für Kompositionsdaten, Methoden der Offiziellen Statistik, und Methoden für zeitlich/räumlich abhängige Daten,
- Handhabung und Analyse groer/komplexer/hochdimensionaler Daten,
- Statistical Computing, insbesondere basierend auf der Statistiksoftware R.

Von Vorteil ist Erfahrung in der Organisation und Abhaltung von universitären Lehrveranstaltungen bzw. in der Betreuung von Studierenden, Einwerbung von Forschungs- und Drittmittelprojekten, sowie aktives Interesse an statistischen Anwendungen und problemorientierter Methodenentwicklung.

Es wird erwartet, dass die erfolgreiche Kandidatin/der erfolgreiche Kandidat an der TU Wien selbständige Lehre im Bereich "Computational Statistics", Datenerhebung und Surveymethoden, sowie statistische Methoden im Bereich "Data Science" auch in deutscher Sprache durchführt.

Die Anstellung erfolgt zuerst als Universitätsassistentin bzw. Universitätsassistent, mit einem monatlichen Mindestentgelt laut Kollektivvertrag für Universitätsbedienstete mit einschlägigem Doktorat (nach KV B1 lit. b) von derzeit EUR 3.590,70 (14x jährlich). Nach Unterzeichnung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung als Assistant Professor (nach KV A2) mit einem Mindestentgelt von derzeit EUR 4.246,30 (14x jährlich). Nach Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung als Associate Professor (nach KV A1) mit einem Mindestentgelt von derzeit monatlich EUR 4.604,20 brutto (14x jährlich).

Die Technische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter (gerhard. neustaetter@tuwien.ac.at).

Das Bewerbungsschreiben (in deutscher oder englischer Sprache) von maximal fünf Seiten soll auf folgende Punkte eingehen:
- Beschreibung bisheriger und geplanter Forschung,
- Beschreibung bisheriger und geplanter Lehre.

Weitere Unterlagen:
- Lebenslauf, inklusive Auflistung von eingeworbenen Drittmittelprojekten,
- Nachweis der akademischen Grade,
- Publikationsliste, mit Hervorhebung der fünf wichtigsten Publikationen,
- Liste (ausgewählter) wissenschaftlicher Vorträge,
- Auflistung der Lehr- und Betreuungstätigkeit,
- Kontaktinformation von drei Personen, die bereit sind, auf Anfrage eine Stellungnahme abzugeben.

Bewerbungen sind bis 27. Juli 2016 (Datum des Poststempels) an die Technische Universität Wien, Fachbereich wissenschaftliches Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Österreich zu richten. Elektronische Bewerbungen sind in Form einer einzigen PDF-Datei an Frau Barbara Triebl-Kraus (barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at) zu schicken. Einer schriftlichen Bewerbung ist ein Speichermedium (CD-ROM oder USB-Stick) beizulegen, welches die kompletten Bewerbungsunterlagen enthält.

Publication Date: 28.06.2016
Expiration Date: 01.08.2016

 Teilzeitbeschäftigte/r Assistent/in (PreDoc)
TU Wien, Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, Forschungsgruppe Finanz- und Versicherungsmathematik

Am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, Forschungsgruppe Finanz- und Versicherungsmathematik, der Technischen Universität Wien ist voraussichtlich ab 1. Oktober 2016 auf die Dauer von 4 Jahren eine Stelle für eine/n

teilzeitbeschäftigte/n Assistentin/Assistenten (PreDoc),

mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit (laut Kollektivvertrag §49 (3) Gehaltsgruppe B1, Grundstufe) EUR 1.685,30 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes bzw. unmittelbar vor Abschluss stehendes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Finanz- und Versicherungsmathematik oder Stochastische Analysis bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.

Sonstige Kenntnisse: Deutschkenntnisse sind von Vorteil.

Aufgabenbereich: Die Position beinhaltet eine Lehrverpflichtung im Ausmaß von ca. 1,5 gewichteten Wochenstunden pro Semester (das entspricht z.B. 3 Wochenstunden Übung) im Bachelor- und Masterstudium der Finanz- und Versicherungsmathematik. Eine aktive Forschungstätigkeit, sowie das Verfassen einer Dissertation wird erwartet.

Bewerbungsunterlagen: Die Bewerbung sollte folgende Unterlagen beinhalten:

- Motivationsschreiben,
- Vollständigen Lebenslauf,
- Diplomarbeit, Masterarbeit oder Magisterarbeit,
- Kopien von akademischen Zeugnissen (mit Übersetzungen falls diese nicht auf Deutsch oder Englisch vorliegen),
- ein Referenzschreiben oder Kontakt-Daten von Personen, die Referenzschreiben zur Verfügung stellen können.

Bewerbungsfrist: bis 31. Juli 2016

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bevorzugt als PDF per E-Mail an die Personaladministration, Fachbereich für wissenschaftliches Personal , der TU Wien zu richten:
barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at.

Für weitergehende Auskünfte steht Prof. Dr. Thorsten Rheinländer zur Verfügung:
thorsten.rheinlander@fam.tuwien.ac.at.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter
gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

(Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien vom 15. Juni 2016.)

Publication Date: 28.06.2016
Expiration Date: 01.08.2016

 Ökonom/in
IHSK - Institut für Höhere Studien & Wissenschaftliche Forschung Kärnten

Das Institut für Höhere Studien und wissenschaftliche Forschung Kärnten (IHSK) ist ein finanziell eigenständiger und gemeinnütziger Verein und wurde im Jahr 1999 als Forschungseinrichtung im Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften gegründet. Das IHSK zeichnet sich durch seinen interdisziplinären Ansatz aus. In seiner empirischen, anwendungsorientierten Arbeit verbindet das Institut wissenschaftliche Erkenntnisse mit wirtschaftspolitischer Beratung. Die Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Regionalökonomik, der Energie- und Umweltökonomik sowie im Bereich Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik.

Für den Ausbau des Forschungsbereiches Regionalökonomik suchen wir eine(n):

Ökonom/in

Für die ausgeschriebene Stelle werden folgende Qualifikationen erwartet:

- Sehr guter Studienabschluss in Volkswirtschaftslehre oder einem vergleichbaren Studium
- Interesse an Fragestellungen der angewandten Wirtschaftsforschung
- Fähigkeit zur Akquisition von Drittmittelprojekten
- Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse
- Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit

Bewerbungsfrist: 30. Juni 2016

Das IHSK bietet die Mitarbeit in einem jungen und engagierten Team, die Möglichkeit zur Mitarbeit an nationalen und internationalen Projekten sowie die Unterstützung bei wissenschaftlichen Publikationen. Das Jahresbruttogehalt für diese Position beträgt je nach konkreter Qualifikation und Berufserfahrung ab € 35.000,-. Die Wochenarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden.

Bewerbungen richten Sie bitte an das Institut für Höhere Studien und wissenschaftliche Forschung Kärnten, 9020 Klagenfurt, Alter Platz 10 oder office@ihsk.at

Publication Date: 28.06.2016
Expiration Date: 01.07.2016

 Universitätsprofessor/in für Empirische Wirtschaftsforschung mit dem Schwerpunkt Mikroökonometrie
Johannes Kepler Universität Linz

Ausschreibung einer unbefristeten Stelle eines/r Universitätsprofessors/in für Empirische Wirtschaftsforschung mit dem Schwerpunkt Mikroökonometrie gemäß § 94 Abs. 2 Z 1 UG 2002 an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz

An der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz ist

eine Professur für Empirische Wirtschaftsforschung mit dem Schwerpunkt Mikroökonometrie

in Form eines unbefristeten privatrechtlichen Angestelltenverhältnisses ehest möglich zu besetzen. Die Anstellung erfolgt gemäß § 98 UG. Eine Evaluierung der Professur erfolgt nach 4 Jahren.

Aufgabe des/der Stelleninhabers/in wird es sein, das Fachgebiet in Lehre und Forschung zu vertreten und weiter zu entwickeln. Die detaillierten Anforderungen sind in einem Stellenprofil dokumentiert, das im Internet unter der Adresse http://www.jku.at/professuren abrufbar ist. Er/sie soll in Empirischer Wirtschaftsforschung, insbesondere in der Anwendung mikroökonometrischer Methoden, hervorragend ausgewiesen sein. Eine gute Verankerung in einem Teilgebiet der VWL ist vorteilhaft.

Bewerbungsvoraussetzung ist eine Habilitation oder habilitationsäquivalente Qualifikation im ausgeschriebenen Fach. Neben den als Bewerbungsvoraussetzungen angeführten Schlüsselqualifikationen wird besonders auf den Aspekt der sozialen Kompetenz Wert gelegt.

Die Johannes Kepler Universität strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen im wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation wird bevorzugt eine Frau berufen.

Es ist eine auf freiwilliger Basis beruhende Vereinbarung eines Gehaltes, das über dem kollektivvertraglich vorgesehenen Mindestgehalt liegt, vorgesehen. Abhängig von der derzeitigen Position (gegenwärtiges Gehalt) beträgt der Rahmen des jährlichen Bruttogehaltes (kollektivvertragliches Mindestgehalt zuzüglich freiwillige Mehrzahlung) 80.000,- € bis 100.000,- €.

Interessent/inn/en werden gebeten, ihre Bewerbung unter Beachtung der im Stellenprofil angegebenen Kriterien samt den dort verlangten Anlagen inkl. Formblatt und Lebenslauf in elektronischer Form an den Rektor der Johannes Kepler Universität Linz (bewerbung@jku.at) zu senden, dass diese bis zum 17. August 2016 einlangen. Falls die Übersendung von Anlagen in elektronischer Form nicht möglich/zweckmäßig ist, sind diese in fünffacher Ausfertigung derart zu übersenden, dass sie längstens innerhalb einer Nachfrist von einer Woche nach Ende der Bewerbungsfrist beim Rektor einlangen.

Rektor Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas
Johannes Kepler Universität
4040 Linz, Österreich

Publication Date: 28.06.2016
Expiration Date: 20.08.2016

 Postdoctoral Research at IIASA
IIASA

Postdoctoral Research at IIASA

Every year IIASA provides full funding for several postdoctoral researchers. Scholars are expected to conduct their own research in collaboration with one or more of IIASA's research programs or special projects in an interdisciplinary way. Postdoctoral positions, up to 2 years duration, should best be started between October and January.

Upcoming application deadlines:
2016: 1 April, 1 October
2017: 1 April, 1 October

Applications will open again 17 May!

PROGRAMS
- Air Quality and Greenhouse Gases
- Advanced Systems Analysis
- Evolution and Ecology
- Energy
- Ecosystem Services and Management
- World Population
- Risk and Resilience
- Transitions to New Technologies
- Water

IIASA Futures Initiatives
- Arctic Futures
- Tropical Futures

- Challenges and Opportunities of Economic Integration within European and Eurasian Space
- Water Futures and Solutions

Cross Cutting Activities
- Accounting for Social Heterogeneity in IIASA Models
- Systemic Risk and Network Dynamics
- Equitable Governance of Common Goods

Applying for all our postdoctoral fellowships is done through the IIASA online postdoctoral application form, although the topical focus and eligibility varies. In addition to the IIASA funded fellowships, there are other IIASA dedicated postdoctoral fellowships where applications are made directly to the funders. Their descriptions can be found below.

Who can apply
PLEASE NOTE: IIASA does not do lab-type research and as such does not provide any onsite lab-type facilities. Also: The fellowship requires you to be present at IIASA; if you need to stay away from the institute to do your research or expect IIASA to fund field research overseas please do not apply.

Candidates should have their PhD at the time of taking up the appointment and are expected to have a proven record of research accomplishments, and a solid working knowledge of English. The typical period for IIASA-funded postdoctoral support is 12–24 months. Preference will be given to applicants who are nationals of countries where IIASA has a National Member Organization and who have held a doctoral degree for less than 5 years at the application deadline.

Postdoctoral Opportunities at IIASA
(Applications are made directly to IIASA via the regular online application form) ------------------------------------------------------------------------
From time to time, additional postdoctoral scholarships become available through external grants awarded to IIASA's research programs; such opportunities will be advertised separately under the IIASA job openings, if and when they arise.

Publication Date: 27.06.2016
Expiration Date: 00.00.0000

 Call for applications for PhD positions
IMT School for Advanced Studies Lucca

We are pleased to inform you about the IMT School for Advanced Studies Lucca´s call for applications for PhD positions in the following specialized curricula
Siamo lieti di comunicare che è aperto il nuovo bando di selezione per l´accesso al Programma di Dottorato della Scuola IMT Alti Studi Lucca per i seguenti curricula di specializzazione:

- Analysis and Management of Cultural Heritage
- Cognitive, Computational and Social Neurosciences
- Computer Science and Systems Engineering
- Economics, Management Science and Data Science

- No tuition fees, free room and access to the Canteen
Esenzione dalle tasse d´iscrizione, alloggio gratuito, accesso gratuito alla mensa
- Research grant of €13,630 gross/year
Importo lordo della borsa: €13.630/anno

Candidates can apply if they obtain their (minimum) 4-year undergraduate degree NO LATER than October 31st, 2016
Possono fare domanda coloro che conseguano il titolo valido per l´ammissione entro e NON OLTRE il 31 ottobre 2016

DEADLINE: July 13th, 2016 at 6:00 pm CEST
MORE INFORMATION: http://phd.imtlucca.it

The IMT School for Advanced Studies Lucca (http://www.imtlucca.it), one of the five Schools of Excellence in Italy, is a research university within the Italian public higher education system. IMT´s mission is characterized by the analysis and management of a plurality of economic, social, scientific, technological and cultural systems.
La Scuola IMT Alti Studi Lucca (http://www.imtlucca.it), una delle cinque Scuole di Eccellenza in Italia, è un´istituzione universitaria pubblica di ricerca e alta formazione dottorale a ordinamento speciale, focalizzata sull´analisi e gestione dei sistemi economici, sociali, scientifici, tecnologici e culturali.

Follow us on Facebook, Twitter, YouTube, LinkedIn.

Please note that this account is used for outgoing e-mails only, and therefore your reply message will not be read. For inquiries regarding the 2016/17 IMT School PhD call, please write to phdapplications@imtlucca.it.
If you no longer wish to receive emails from the IMT School, please send an email with the word UNSUBSCRIBE in the subject line to commev@imtlucca.it

IMT School for Advanced Studies Lucca
Piazza San Ponziano 6, 55100 Lucca - Italy
Tel: +39 0583 4326 597, Fax: +39 0583 4326 565
www.imtlucca.it

Publication Date: 17.06.2016
Expiration Date: 14.07.2016

 Ökonom/in für den Forschungsbereich Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO)

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) wurde 1927 u.a. vom späteren Nobelpreisträger F.A. Hayek gegründet und ist in Österreich der führende Anbieter von Untersuchungen sowohl der nationalen als auch internationalen Wirtschaftsentwicklung mit zunehmendem Schwerpunkt auf europäische Analysen und Politikberatung.

Für die ausgeschriebene Stelle werden neben den unten angeführten besonderen Anforderungen folgende allgemeine Qualifikationen erwartet: Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Volkswirtschaft, vorzugsweise mit Doktorat, gute ökonometrische Kenntnisse, ein ausgeprägtes Interesse an der empirischen Wirtschaftsforschung, der Zusammenarbeit mit wirtschaftspolitischen Institutionen und Entscheidungsträgern in Österreich sowie hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse. Internationale Erfahrung und wissenschaftliche Publikationen sind von Vorteil.

Das WIFO sucht eine/n
Ökonom/in
für den Forschungsbereich
Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik

Arbeitsschwerpunkte:
- Finanzmärkte und Kreditwesen
- Unternehmensfinanzierung und Haushaltskredite
- Europäische Finanzmarktregulierung
- Interaktion zwischen Finanz- und Realwirtschaft

Besondere Anforderungen:
- Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von mikroökonometrischen Analyseverfahren
- Kenntnisse der institutionellen und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen des Finanz- und Kreditwesens in Österreich sind von Vorteil

Generell bieten wir die Mitarbeit an Forschungsprojekten innerhalb eines engagierten Teams, die Möglichkeit zu wissenschaftlichen Publikationen und die Mitarbeit in internationalen Netzwerken, angemessene Entlohnung sowie attraktive Möglichkeiten zu persönlicher Weiterbildung an.

Das Mindestgehalt für die ausgeschriebenen Stelle beträgt 2.938 € brutto pro Monat (14x). Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Sie entsprechend der Institutsregelungen adäquat nach Berufserfahrung und Qualifikation eingestuft.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit sämtlichen Bewerbungsunterlagen bis 31. Juli 2016 an das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung, zHdn. Frau Gabriele Schober, Arsenal Objekt 20, 1030 Wien
oder per email an gabriele.schober@wifo.ac.at. Der angestrebte Arbeitsbeginn ist Januar 2017.

Publication Date: 14.06.2016
Expiration Date: 01.08.2016

 GesundheitsökonomIn
Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger mit Sitz in Wien nimmt die allgemeinen und gesamtwirtschaftlichen Interessen der Sozialversicherungsträger wahr, gibt Richtlinien und Satzungen heraus, entsendet Vertreterinnen und Vertreter in verschiedenste Gremien und übernimmt zahlreiche Dienstleistungen für die Sozialversicherungsträger.

Wir suchen zum ehestmöglichen Eintritt eine/n
GesundheitsökonomIn
in der Abteilung Evidenzbasierte Wirtschaftliche Gesundheitsversorgung (EWG)

- Mitarbeit bei der Umsetzung der Gesundheitsreform ("Zielsteuerung Gesundheit"), mit den Schwerpunkten
. Grundlagen der Planung und Steuerung im ambulanten Bereich
. Versorgungsforschung
. Primärversorgung
- Betreuung externer wissenschaftlicher Projekte

Ihre Aufgabenfelder sind vor allem:
- Literaturrecherche und Aufbereitung theoretischer Grundlagen zu Themenstellungen des Arbeitsplatzes
- Erschließen der für die Fragestellungen relevanten Datenfelder, Aufbereitung und Analyse der Daten
- Erstellen von Ergebnisberichten unter besonderer Berücksichtigung des österreichischen Kontextes
- Anfragebeantwortungen (Mini-Jobs), "Kurzstatements" zu aktuellen Fragen, Expertise in Arbeitsgruppen
- Betreuung externer wissenschaftlicher Projekte
- Publikation der Arbeitsergebnisse

Ihr Profil:
Neben 1 - 2 Jahren Berufserfahrung, idealerweise im Gesundheitswesen, verfügen Sie über ein abgeschlossenes Studium der Volkswirtschaftslehre oder Gesundheitsökonomie, (Fach)wissen in Volkswirtschaftslehre/Gesundheitsökonomie und Systemwissen über das österreichische Gesundheitssystem, sehr gute MS-Office- und Englischkenntnisse. Wir erwarten uns von Ihnen sehr hohe kommunikative Stärke, exzellentes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift, hoch ausgeprägte Konflikt-, Kritik- und Kooperationsfähigkeit, ausgeprägte Belastbarkeit, überdurchschnittliche Leistungs- und Gestaltungsmotivation und Kreativität, verbunden mit hoher Flexibilität und Belastbarkeit.

Kontaktfähigkeit, Teamfähigkeit und kollegialer und wertschätzender Umgang runden Ihr Persönlichkeitsprofil ab und macht Sie zu unserer/em Kandidatin/en. Von Vorteil sind abgelegte Dienstprüfung, Master of Public Health, Master Gesundheitsökonomie

Das kollektivvertragliche Anfangsmindestentgelt beträgt € 2.942,20 brutto pro Monat (unter Berücksichtigung der im Anforderungsprofil genannten anrechenbaren Vordienstzeiten, siehe Gehaltsschema für Verwaltungsangestellte lt. 92. Änderung der Dienstordnung A, www.ris.bka.gv.at/SVRecht/ avsv Nr. 21, kundgemacht am 12.2.2016).

Die Stelle ist auf 1 Jahr befristet.
Der Hauptverband ist bestrebt, den Frauenanteil in dieser Gehaltsgruppe zu erhöhen. Daher ist die Bewerbung von qualifizierten Frauen besonders erwünscht. Wenn Sie sich in diesem Profil wieder finden, freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis längstens 21. Juni 2016 an https://prescreen.io/j/tb2pme0u

Bei allfälligen Rückfragen bitten wir Sie, sich an die Personalstelle zu wenden.

Publication Date: 14.06.2016
Expiration Date: 22.06.2016

 ProjektassistentIn - Prädoc (30 Stunden/Woche)
TU Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing

ProjektassistentIn - Prädoc
(30 Stunden/Woche)

Am Institut für Analysis und Scientific Computing
Fachbereich Mathematik und Geoinformation

Dauer: 01.07.2016 bis 30.05.2019, Gehaltsgruppe B 1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.022,40 brutto (14 x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
Einschlägiges abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung
abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik

Sonstige Kenntnisse:
Erfahrung in Analysis und/oder Numerik partieller Differentialgleichungen, insbesondere elliptischer Gleichungen

Ende der Bewerbungsfrist: 22.06.2016

Schriftliche Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich für wissenschaftliches Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43 (1) 548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien vom 01.06.2016
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/main/mbl?n=1416

Publication Date: 14.06.2016
Expiration Date: 23.06.2016

 Statistican/Social Policy Analyst
Europäisches Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen

The European Centre for Social Welfare Policy and Research, a UN-affiliated intergovernmental organisation in Vienna, announces a vacancy for a researcher to work on a broad range of statistical issues and issues of social policy in an Austrian and international comparative perspective.

STATISTICIAN/ SOCIAL POLICY ANALYST
(1 year contract, full-time, renewable)

Location: Vienna, Austria
Starting date: September 2016 at the latest
Application deadline: 17 June 2016

Main responsibilities:
- Update and maintenance of the tax-/benefit microsimulation models EUROMOD and SORESI for Austria (editing EU-SILC data, modelling of tax-/benefit rules, producing and analysing statistical output)
- Carry out advanced quantitative analysis of data on incomes, social benefits, or social situation (bivariate and multivariate statistical analysis)
- In-depth national and international comparative research on a broad range of issues related to social policy and welfare systems in Austria, the European Union and beyond, including social security and income maintenance, labour market policies, and possibly education policies
- Contribute to project acquisition incl. the design of research proposals
- Contribute to the management of and communication with international networks of researchers and teams of experts
- Contribute to the organization of meetings and to the dissemination of findings at national and international events

Candidate profile:
- Master’s degree in economics, sociology, public policy analysis or related social sciences
- Excellent knowledge of quantitative research methods and of the statistical software package STATA (additional knowledge of qualitative methods or mixed methods would be an asset)
- Experience with EU-SILC microdata
- Knowledge of the Austrian tax-/benefit system (social insurance contributions, income tax, monetary benefits)
- Experience of applied research in relevant fields (experience in tax-/benefit microsimulation would be an asset)
- Flexibility to engage in a broad field of research questions, using a broad set of methods
- Team spirit and ability to work in a multicultural environment on interdisciplinary aspects of social policy
- Interest in European social policy
- Good communication skills and proficient user of English and German language (oral and written; knowledge of other European languages would be an asset)

Job offer:
The European Centre offers interdisciplinary co-operation, independence, autonomy at work and flexible working hours. The European Centre is an equal opportunity employer.

The annual gross payment offered is at least EUR 34,776 (37.5 working hours), possibility of higher salary depending on qualifications and experience.

For further information on this vacancy, please contact: Anette Scoppetta (Tel. (+ 43 1) 319 45 05 49; E-Mail: vacancyinfo@euro.centre.org). Please send your application with CV and letter of motivation in English to Judith Schreiber (application@euro.centre.org).

Publication Date: 14.06.2016
Expiration Date: 18.06.2016

 Research Fellow in Energy Economics
JKU - Johannes Kepler Universität Linz
Energieinstitut

Research Fellow in Energy Economics

The non-university research association Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz seeks to hire a graduate researcher with strong quantitative skills for economic analyses in the energy system.

JOB DESCRIPTION:
Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz
Department of Energy Economics,
Place of work: Linz, Austria
38,430€ per annum / open-ended contract

The Energieinstitut conducts research projects either funded by national Austrian institutions or European funds, and you will be involved in several of these projects at the same time. These projects deal with a wide variety of energy-related topics, including macro econometric models of the economy on different regional scales, the development and implementation of household surveys and survey experiments, and the handling, aggregation and interpretation of large data sets, to name just a few. To give you an impression of the research activities of the Energieinstitut we reference you to two of our latest projects www.storeandgo.info or www.peakapp.eu.

However, besides scientific work the job also requires supporting the senior team members on the administrative level, like the organisation of meetings and workshops, the preparation of the minutes thereof, the preparation of progress reports to funding bodies, or formatting of working papers, technical reports, or books.

For an informal discussion please contact Johannes Reichl at E: reichl@energieinstitut-linz.at or T: +43 732 2468 5652 or Andrea Kollmann at E: kollmann@energieinstitut-linz.at or T: +43 732 2468 5660.

To submit your application, please use office@energieinstitut-linz.at.

Closing date for receipt of applications: 30 June 2016

Expected interview date: summer 2016, date will be agreed upon your availability

DESIRED SKILLS AND EXPERIENCE:
You will have a degree enabling you to conduct comprehensive quantitative research in economics. You should have a high degree of competence in planning and executing research, coupled with an ability to work in multi-disciplinary teams.

Language skills in German and existing knowledge of energy economics and the energy system are advantageous, but are not prerequisite.

ABOUT THE EMPLOYER:
The Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz is a highly distinguished research institution whenever multidisciplinary knowledge of more than one scientific field is essential for energy-related research topics. Our three departments cover Energy Economics, Energy Law and Energy Technologies.

Currently, our team of 25 researchers (full time equivalent) is involved in about 30 national R&D projects, 2 cooperation projects in the Internationalen Energy Agency, and 5 projects funded by the European Commission.

Energieinstitut an der JKU Linz, Altenberger Straße 69, 4040 Linz, Tel: +43 732 2468 5656,
mailto: office@energieinstitut-linz.at, www.energieinstitut-linz.at
UID Nr.: ATU68396416, IBAN: AT57 3400 0000 0260 5632, BIC: RZOOAT2L

Publication Date: 30.05.2016
Expiration Date: 01.07.2016

 Teaching and Research Associate position (pre-Doc, 30 hours/week)
WU Wien

The Institute for Economic Policy and Industrial Economics is currently inviting applications for a 30 hours/week Teaching and Research Associate positions (pre-doc, employee subject to the terms of the Collective Bargaining Agreement for University Staff - Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten; minimum gross monthly salary, paid 14 times per year: Euro 2,022.38, recognition of previous employment - if relevant to the advertised position - possible). This employee position presumably starts July 1st 2016 and is limited in time until June 30th 2018.

Responsibilities:
- Collaboration with members of the institute in research, teaching and administration
- Independent research and working on the dissertation project in the area of industrial organization
- Preparation of research proposal for external funding
- Teaching courses in economics (in the undergraduate program)

Your Profile:
MSc or diploma in economics; strong background in microeconomics, industrial organization and empirical (econometric) methods; excellent written and spoken English skills (German language skills are not a prerequisite); independent and target-oriented way of working.

We offer a stimulating research environment in an attractive city. For further information contact Dr. Dieter Pennerstorfer (dpenners@wu.ac.at).

Reference Number: 3102

Application materials can be submitted online until June, 8th, 2016 via the following link:
https://bach.wu.ac.at/z/va/aac/er_admin/form_en_html?aussc=3102&txt=Universitaetsassistent/in%20prae%20doc

Publication Date: 30.05.2016
Expiration Date: 09.06.2016

 Volkswirtschaftliche Doktorand/innenstelle
Universität Salzburg

Universitätsassistent/in (Dissertant/in), Universität Salzburg (GZ A 0028/1-2016)

Am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Facheinheit Volkswirtschaftslehre, und Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS), gelangt die Stelle eines/r wissenschaftlichen Mitarbeiters/in im Forschungs- und Lehrbetrieb gemäß UG und Angestelltengesetz mit einem/r Universitätsassistenten/in gem. § 26 Kollektivvertrag der Universitäten (Dissertant/in) zur Besetzung. (Verwendungsgruppe B1; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 2.022,40 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen.)

- Vorgesehener Dienstantritt: 1. Oktober 2016
- Beschäftigungsdauer: 4 Jahre
- Beschäftigungsausmaß in Wochenstunden: 30
- Arbeitszeit: nach Vereinbarung
- Aufgabenbereiche: wissenschaftliche Unterstützung im Forschungs- und Lehrbetrieb im Bereich Volkswirtschaftslehre (insbesondere Makroökonomie und internationale Ökonomie) sowie administrative Aufgaben, selbständige Forschungstätigkeiten einschließlich der Abfassung und Veröffentlichung einer Dissertation und grundsätzlich ab dem dritten Verwendungsjahr selbständige Lehre im Ausmaß von zwei Wochenstunden.
- Anstellungsvoraussetzungen: abgeschlossenes Diplom- bzw. Masterstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (mit Fokus auf VWL); Doktoratsstudium an der Universität Salzburg.
- Erwünschte Zusatzqualifikationen: Interesse an Forschungsfragen im Bereich Makroökonomie und internationale Ökonomie (idealerweise im Bereich der realen Außenwirtschaft) sowie Erfahrung in der Anwendung von empirischen Methoden (Ökonometrie); guter Studienerfolg; zudem Erfahrungen als Tutor/in im Studium und Interesse an interdisziplinärem Austausch (Salzburg Centre of European Union Studies - SCEUS) wünschenswert.
- Gewünschte persönliche Eigenschaften: Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität.

Telefonische Auskünfte werden gerne unter Tel. Nr. +43/662/8044-3770 gegeben.

Bewerbungsfrist bis 8. Juni 2016 (Poststempel)

Die Paris Lodron-Universität Salzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen und beim allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Personen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer +43/662/8044-2465 sowie unter disability@sbg.ac.at.

Leider können die Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen, nicht vergütet werden.

Die Aufnahmen erfolgen nach den Bestimmungen des Universitätsgesetzes 2002 (UG) und des Angestelltengesetzes.

Ihre schriftliche Bewerbung unter Angabe der Geschäftszahl der Stellenausschreibung richten Sie mit den üblichen Unterlagen, Lebenslauf und Foto an den Rektor, Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger, und übersenden diese an die Personalabteilung, Kapitelgasse 4, 5020 Salzburg.

Publication Date: 25.05.2016
Expiration Date: 09.06.2016

 University Assistant with Doctorate
The Institute of Economics at the University of Graz

The Institute of Economics at the University of Graz, Austria, is looking for a

University Assistant with Doctorate
(40 hours a week; fixed-term employment for the period of 3 years; position to be filled as of September 1st 2016 )

Job specification:
- Research and teaching at the Institute of Economics
- Research Focus: Game Theory (within the research group of Prof. Kuzmics)
- Teaching in the area of Economics, particularly in the field of microeconomics

Professional qualifications:
- PhD in Economics or a related field
- Internationally recogniced research activity (peer-reviewed international journal publications or high quality working papers and conference participation) in the area of Game Theory
- Experience with externally funded Research Projects
- Teaching experience in microeconomics and/or Game Theory in English and/or German
- Excellent command of spoken and written English

Personal profile:
- Initiative
- Ability to work in teams

Classification
Salary scheme of the Universitäten-KV (University Collective Agreement): B1

Minimum salary
The minimum salary as stated in the collective agreement and according to the classification scheme is EUR 3590.70 gross/month.

Application Deadline: June 8th 2016
Reference Number: MB/8-1/99 ex 2015/16

The University of Graz strives to increase the proportion of women in particular in management and faculty positions and therefore encourages qualified women to apply.

Especially with regard to academic staff, we welcome applications from persons with disabilities who meet the requirements of the advertised position.

If you are interested, please submit your application documents within the stated deadline. Make sure to indicate the reference number on your application and please send your CV and photo to:

bewerbung@uni-graz.at

Karl-Franzens-Universität Graz
Personalressort
Universitätsplatz 3
8010 Graz

For further Information please call Prof. Kuzmics: 43 (0) 316 / 380 - 7111 or email to: christoph.kuzmics@uni-graz.at

More information

URL for Online Application:
http://jobs.uni-graz.at/en/MB/8-1/99/2904

Publication Date: 20.05.2016
Expiration Date: 09.06.2016

 UniversitätsassistentIn - Postdoc
Chiffre VWL-8840

Universität Innsbruck
Institut für Statistik der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik

Beginn/Dauer:
- ab 01.07.2016
- auf 6 Jahre, eine Qualifizierungsvereinbarung kann angeboten werden

Organisationseinheit:
- Statistik

Beschäftigungsausmaß:
- 40 Stunden/Woche

Hauptaufgaben:
- qualitativ hochwertige Forschung und Publikationen
- forschungsgeleitete Lehre sowie Unterstützung des Instituts in der Pflichtlehre
- Mitarbeit an der institutsbezogenen Verwaltung

Erforderliche Qualifikation:
- Doktorat mit statistischem Schwerpunkt bspw. in Statistik, Mathematik, Wirtschaftswissenschaften/Ökonometrie; Post-Doc-Erfahrung oder einschlägige Berufserfahrung und Publikationen in referierten Journalen im Bereich Statistik, insb. mit Bezug zu computationaler Statistik und flexibler Regression; einschlägige wissenschaftliche Leistungen über die Dissertation hinaus; sehr gute Kenntnisse im Bereich statistische Software (insb. R) und Programmierung - vorzugsweise in mehreren Statistik-Softwareumgebungen und kompilierten Programmiersprachen. Lehrerfahrung im Bereich Statistik/Mathematik insb. für Wirtschaftswissenschaften; Mobilitätserfahrung; gute Englischkenntnisse; Bereitschaft zur Mitarbeit in der Forschungsplattform "Empirische und experimentelle Wirtschaftsforschung" und dem Forschungsschwerpunkt "Alpiner Raum - Mensch und Umwelt" Erfahrung in der Mitwirkung im Drittmittelbereich
- Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit
- Der Bewerbung beizuschließen sind ein Lehrkonzept und zwei Empfehlungsschreiben

Entlohnung:
Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 3.591 / Monat (14 mal) vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 10.06.2016.

Publication Date: 20.05.2016
Expiration Date: 11.06.2016

 1 Assistant Professor, non-tenure track (Post-doc, alternatively 2 Teaching and Research Associates, Prae-doc)
1 Teaching and Research Associate (Prae-doc)

WU Vienna University of Economics and Business

The Chair for Empirical Business Research at the Wirtschaftsuniversität Wien is currently inviting applications for

1) one full­time Post-doc/Assistant Professor non-tenure­track position (Universitätsassistent/Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track);
2) two 30-hours-per-week pre-doc Teaching and Research Associate positions (Universitätsassistent/Universitätsassistentin prae doc);
3) one full­time Post-doc/Assistant Professor non tenure track position (Universitätsassistent/ Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track) or two 30-hours-per-week pre-doc Teaching and Research Associate positions (Universitätsassistent/Universitätsassistentin prae doc).

These employee positions are subject to the terms of the Collective Bargaining Agreement for University Staff (Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten) and will be limited to a period of 6 years, starting on July 1st, 2016 (commencement date subject to change).

For the post-doc positions, the gross monthly salary, paid 14 times per year, is EUR 3,590.70.

For the pre-doc positions, the minimum gross monthly salary, paid 14 times per year, is EUR 2,022.38. Recognition of previous employment, if relevant to the advertised position, is possible.

Responsibilities:
The Chair of Empirical Business Research represents a newly established research field at the Wirtschaftsuniversität Wien, with a research and teaching focus on market and institutional design as well as behavioral, empirical, and experimental economics. We are looking for self­motivated, highly active and productive researchers, who will be expected to make a significant contribution to our research areas or a related field.

Your tasks will include contributions to research, teaching, and administration at the chair, including co-supervision of Bachelor theses (pre-doc) and supervision of Bachelor and Master theses (post-doc).

Applications for an appointment as a Teaching and Research Associate imply that the successful candidate will enroll in WU's PhD program. Even though a substantial part of the candidate's research activities will be dedicated to his/her Ph.D. project, the candidate will also be involved in other research projects. The outcomes of such projects will be published in international research journals and presented at international academic conferences. Attending advanced graduate courses is part of the training.

Post­doctoral researchers can pursue their own research agenda, but are also expected to participate in joint research projects with other members of the chair.

Your Profile:
We wish to attract candidates with a solid academic qualification in Economics (preferably), Business, or a related field (post-doc: PhD or equivalent, pre-doc: master's degree or equivalent) and an advanced knowledge of quantitative research. The successful candidate must demonstrate the motivation and capacity to excel in both research and teaching. Applicants should have an interest in behavioral aspects of economic decision-making.

For Post­docs, we require evidence of research quality (e.g., as demonstrated in the job market paper and other papers).

We are particularly interested in candidates whose back­ground and qualifications are in one or more of the following areas:

- experimental methods, both in the lab and in the field;
- statistical and econometric analysis, in particular for large data sets;
- computation and programming experience; - economic game-theoretical analysis.

A very good written and oral command of the English language is required (for international candidates, German language skills are a plus). Beyond any formal requirements, we are looking for enthusiastic, curious team players who are passionate about research and willing to take on responsibility.

Questions may be directed to Prof. Ben Greiner (bgreiner AT wu.ac.at).

Reference Number: 3096

Application materials can be submitted online until June 8th, 2016.

Application Procedure:
Interested candidates should upload their applications including a cover letter (specifying research interests, motivation for an academic career, and possible starting date), CV and relevant documents, using the online application tool. Names and contact details of at least two potential academic references should also be included. All application documents can be submitted in either English or German.

Interviews, travel and lodging expenses:
Most likely, interviews will be held via Skype. We regret that WU cannot reimburse applicants for travel and lodging expenses incurred as part of the selection and/or hiring process.

Equal opportunities:
WU is an Equal Opportunity Employer and seeks to increase its number of female faculty and staff members, especially in management positions. Therefore qualified women are strongly encouraged to apply. In the case of candidates with equal qualifications, female candidates will be given preference. WU has established an Equal Opportunities Working Group, which is involved in all selection proceedings pursuant to § 42 of the 2002 Universities Act.

Publication Date: 20.05.2016
Expiration Date: 02.07.2016

 Universitätsassistent/in
Johannes Kepler Universität Linz

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n

Universitätsassistent/in

am Institut für Betriebliche Finanzwirtschaft, Abteilung für Asset Management

Infos unter: (www.ibfw.jku.at)

Ihre Aufgaben:
- Verfassen der Doktorarbeit
- Engagierte Lehr- und Forschungstätigkeit (Mitarbeit an div. Forschungsprojekten)
- Auseinandersetzen mit aktuellen Themen der Bankbetriebswirtschaftslehre, des Asset Managements bzw. des private Bankings
- Übernahme administrativer Aufgaben & Unterstützung des Abteilungsleiters & Teams

Ihr Profil:
- sehr guter Universitätsabschluss Wirtschaftswissenschaften/Finance mit ev. ersten beruflichen Erfahrungen in der Finanzindustrie
- Eigenständigkeit, Kreativität und hohe Leistungsbereitschaft
- Beherrschung gängiger statistischer Analysemethoden
- Umgang mit MS-Office-Paket und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Nähere Auskünfte erteilt der Abteilungsleiter Univ.-Prof. Dr. Teodoro D. Cocca, T +43 732 2468 7211, E-Mail: teodoro.cocca@jku.at

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt beträgt € 2.696,50 brutto pro Monat.
Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen.

Bewerbungsunterlagen bitte mit Angabe der Anzeigennummer bis 15.6.2016 auf unserem Online-Portal http://jku.at/bewerbung (in Englisch http://jku.at/application) einreichen oder an das Personalmanagement der JKU Linz, Altenberger Str. 69, 4040 Linz senden.

Begünstigt behinderte BewerberInnen werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt.

Publication Date: 11.05.2016
Expiration Date: 16.06.2016

 Professur für Volkswirtschaftslehre
insb. Internationale Wirtschaft

Fachhochschule Kärnten

Die Fachhochschule Kärnten bietet in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Gesundheit und Soziales vielfältige Studienangebote. Gemeinsames Merkmal aller Bereiche ist die praxisnahe und anwendungsorientierte Ausrichtung von Lehre und Forschung sowie die enge Kooperation zwischen Öffentlichen Einrichtungen, Wirtschaft und Wissenschaft.

Allgemeine Informationen zu unseren Studienangeboten, den Forschungsaktivitäten und zur Organisation der Hochschule finden Sie auf unserer Homepage www.fh-kaernten.at.

Im Studienbereich "Wirtschaft und Management" besetzen wir am Standort Villach ab dem WS 2016/17 folgende Professur:

PROFESSUR FÜR VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE,
INSB. INTERNATIONALE WIRTSCHAFT

Ihre Aufgaben:
Sie vertreten das Fachgebiet in der Lehre sowie in der Forschung und übernehmen
- die eigenverantwortliche Leitung von Lehrveranstaltungen (teilweise in englischer Sprache) und die damit verbundene Beratung und Betreuung der Studierenden,
- die eigenständige Durchführung von Forschungsvorhaben sowie die Mitarbeit in den laufenden Forschungsaktivitäten des Studienbereichs
- Organisatorische und administrative Tätigkeiten im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung des Studienbereichs sowie der inhaltlichen Weiterentwicklung der Studienangebote
- Vertretung der Hochschule als Fachexperte in regionalen und internationalen Partnerschaften und in Kooperationen mit der öffentlichen Verwaltung, der Wirtschaft und wissenschaftlichen Community

Ihr Profil:
- Sie verfügen über einen facheinschlägigen Hochschulabschluss und über die Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten (nachgewiesen durch Promotion oder äquivalente wissenschaftliche Leistungen)
- Sie verfügen über mehrjährige Erfahrung in der Bearbeitung volkswirtschaftlich relevanter Themen, vorzugsweise in den Bereichen Internationale Wirtschaft und Wirtschaftspolitik
- Sie verfügen zudem über nachgewiesene hochschuldidaktische Fähigkeiten und Erfahrungen in der Durchführung von einführenden und vertiefenden volkswirtschaftlichen Lehrveranstaltungen.
- Die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung englischsprachiger Lehrveranstaltungen wird vorausgesetzt.

Hinweise:
Die Fachhochschule Kärnten unterliegt keinem Kollektivvertrag. Nach dem internen Gehaltsschema ist für diese Funktion ein Mindest-Jahresbezug von EURO 54.000,- (brutto) vorgesehen. Die Gehaltseinstufung erfolgt jeweils unter Berücksichtigung von einschlägiger Qualifikation und entsprechender Berufserfahrung - es besteht Bereitschaft zur Überzahlung. Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht ersetzt.

Bewerbungsfrist: 10.05.2016

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bei Interesse senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, CV, Foto, Ausbildungsnachweis, Nachweis bisheriger Lehr- und Forschungsaktivitäten) vorzugsweise per EMail in einer pdf.-Datei (in Summe max. 5 MB) an personal@fh-kaernten.at (Betreff: Professur Internationale Wirtschaft) oder postalisch an die Fachhochschule Kärnten, Personalabteilung, Villacher Straße 1, 9800 Spittal/Drau.

Publication Date: 02.05.2016
Expiration Date: 11.05.2016

 Universitätsassistent/in mit Doktorat
Karl-Franzens-Universität Graz

Mit 4.300 MitarbeiterInnen und rund 32.500 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution für die Sicherung des Standorts Steiermark.

Das Institut für Finanzwirtschaft sucht eine/n

Universitätsassistent/in mit Doktorat
(40 Stunden/Woche; befristet auf 6 Jahre; zu besetzen ab 01. September 2016)

Aufgabenbereich:
- Selbständige Forschungs- und Publikationstätigkeiten
- Mitwirkung an Planung und Erstellung von Forschungsanträgen sowie Mitarbeit bei Forschungsaufgaben und -projekten des Instituts
- Kooperationstätigkeiten mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Teilnahme an nationalen und internationalen wissenschaftlichen Konferenzen
- Selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen inklusive Prüfungen
- Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben
- (Ko-)Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten

Fachliche Qualifikation:
- Abschluss eines für die in Betracht kommende Verwendung vorgesehenen Doktorats-/ Ph.D.-Studiums
- Ausgezeichnete Kenntnisse auf dem Gebiet der Finanzwirtschaft, insbesondere auf dem Gebiet der Investments (unter besonderer Berücksichtigung von Socially Responsible Investments, SRIs)
- Erfahrung im universitären Lehr- und Forschungsbetrieb
- Sehr gute EDV- bzw. Programmierkenntnisse, vorzugsweise in R, Stata, EViews oder MATLAB
- Sehr gute Englischkenntnisse

Persönliche Anforderung:
- Fähigkeit zum selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten
- Interesse und Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
- Kommunikations-, Organisations- und Teamfähigkeit
- Belastbarkeit
- Eigeninitiative

Einstufung:
Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt:
Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 3.590,70 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 18. Mai 2016
Kennzahl: MB/84/99 ex 2015/16

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Insbesondere im wissenschaftlichen Bereich freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung, die über eine ausschreibungsadäquate Qualifikation verfügen.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

bewerbung@uni-graz.at

Karl-Franzens-Universität Graz
Personalressort
Universitätsplatz 3
8010 Graz

Für Informationen steht Ihnen Frau Dr. Margit Sommersguter-Reichmann gerne zur Verfügung.

Publication Date: 28.04.2016
Expiration Date: 20.05.2016

 Zwei StipendiatInnenstellen
Institut für Höhere Studien (IHS) in Wien

Am Institut für Höhere Studien (IHS) in Wien werden in der Forschungsgruppe Gesundheit und Pflege (HealthEcon) zwei StipendiatInnenstellen vergeben

Das Stipendium ist gegenwärtig mit EUR 750,- monatlich dotiert (12 x jährlich). Die Laufzeit des Stipendiums beträgt mindestens 6 Monate und kann bei Bewährung auf bis zu zwei Jahre ausgedehnt werden. Als StipendiatIn sind Sie im Ausmaß von wenigstens 17,5 Stunden wöchentlich aktiv in wissenschaftliche Projekte eingebunden und setzen sich unter Anleitung mit aktuellen sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Problemstellungen auseinander. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der angewandten Forschung im Bereich drängender Fragen des österreichischen sowie internationaler Gesundheitssysteme.

Anforderungen:
Gesucht werden Studierende am Ende des Bachelorstudiums bzw. am Beginn des Masterstudiums. Sie sollten hohes Interesse an angewandten volkswirtschaftlichen, insbesondere gesundheitsökonomischen und gesundheitspolitischen Fragestellungen haben, sowie über sehr gute Englisch- und MS Office-Kenntnisse verfügen. Überdurchschnittliches Engagement und die Bereitschaft zu selbständigem Arbeiten werden vorausgesetzt. Statistische und methodische Kenntnisse sind erwünscht, weitere Fremdsprachenkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil.

Möglichkeiten:
Im Rahmen des Stipendiums bietet das IHS einen umfassenden Einblick in die wissenschaftliche Tätigkeit sowie die Möglichkeit zur selbstständigen Mitarbeit in aktuellen Projekten. Zeitliche Flexibilität sowie die vollwertige Integration in das Forschungsteam fördern den Studienfortschritt. StipendiatInnen haben darüber hinaus die Möglichkeit, Einrichtungen des Instituts auch für eigene Forschungsarbeiten zu nutzen (z.B. Masterarbeit). Die Einbindung in relevante Forschung für das Gesundheitswesen in unserem Team stellt auch einen Vorteil bei späteren Bewerbungen in diesem dynamischen Bereich dar.

Bewerbung:
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung als PDF bis spätestens 08. Mai 2016 an health.econ@ihs.ac.at

Die Bewerbung enthält neben Ihrem CV und einem Motivationsschreiben auch eine selbst verfasste schriftliche Arbeit (Seminararbeit, Bachelorarbeit (falls bereits vorhanden)) sowie relevante Zeugnisse.

Dr. Markus Kraus
Senior Researcher, IHS HealthEcon
Economics and Finance
Institut für Höhere Studien - Institute for Advanced Studies
Josefstädter Straße 39, 1080 Wien, Austria
Tel: +43 1 59991 - 141
Fax: +43 1 59991 - 555
E-Mail: Kraus@ihs.ac.at
Web: http://www.ihs.ac.at

Publication Date: 18.04.2016
Expiration Date: 09.05.2016

 Ökonom/in
IHSK
(Institut für Höhere Studien Kärnten & Wissenschaftliche Forschung Kärnten)

Das IHSK ist ein finanziell eigenständiger und gemeinnütziger Verein und wurde im Jahr 1999 als Forschungseinrichtung im Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften gegründet. Das IHSK zeichnet sich seit Jahren durch seinen interdisziplinären Ansatz aus. In seiner empirischen, anwendungsorientierten Arbeit verbindet das Institut wissenschaftliche Erkenntnisse mit wirtschaftspolitischer Beratung. Die Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Regionalökonomie, der Energie- und Umweltökonomie sowie im Bereich Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik.

Für den Ausbau insbesondere dieser Forschungsbereiche suchen wir eine(n)

Ökonom/in

Für die ausgeschriebene Stelle werden folgende Qualifikationen erwartet:
- Sehr guter Studienabschluss (Volkswirtschaftslehre, Umweltsystemwissenschaften oder vergleichbarer Studienabschluss)
- Interesse an Fragestellungen der angewandten Wirtschaftsforschung
- Fähigkeit zur Akquisition von Drittmittelprojekten
- Ausgezeichnete Deutsch und Englischkenntnisse
- Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit

Bewerbungsfrist: 13. Mai 2016

Das IHSK bietet die Mitarbeit in einem jungen und engagierten Team, die Möglichkeit zur Mitarbeit an nationalen und internationalen Projekten sowie die Unterstützung bei wissenschaftlichen Publikationen. Das Jahresbruttogehalt für diese Position beträgt je nach konkreter Qualifikation und Berufserfahrung ab € 35.000. Die Wochenarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden.

Bewerbungen richten Sie bitte an das IHSK, 9020 Klagenfurt, Alter Platz 10 oder office@ihsk.at
www.ihsk.at
Tel.: 0463 / 59 21 50 – 0 Fax: DW 23

Publication Date: 06.04.2016
Expiration Date: 14.05.2016

 drittmittelfinanzierte Pre Doc Stelle im Themenbereich "International Economics"
WIFO Wien

Im Rahmen des Kompetenzzentrums "Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft" (http://www.fiw.ac.at/) ist eine drittmittelfinanzierte Pre Doc Stelle im Themenbereich "International Economics" am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) ausgeschrieben.

Die Stelle ist ab sofort befristet bis 31. Dezember 2018 zu besetzen.

Beschäftigungsausmaß: 75% (30 Std./Woche)

Monatliches Bruttogehalt (entsprechend FWF-Personalkostensatz): € 2.045,10.

Aufgabengebiet:
Mitarbeit am Kompetenzzentrum "Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft", selbstständige Forschung im Themenbereich "International Economics" aber mit inhaltlicher und methodischer Einbettung in die jeweiligen Forschungsschwerpunkte des WIFO. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der angewandten empirischen Wirtschaftsforschung. Sie umfasst die Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten des Instituts im Auftrag nationaler und internationaler Auftraggeber innerhalb eines engagierten Teams.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossenes Diplom- bzw. Masterstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit volkswirtschaftlichem Schwerpunkt, gute Kenntnisse der Volkswirtschaftstheorie sowie ein dokumentiertes Interesse an theoretisch fundierter empirischer Arbeit, gute Methodenkenntnisse (Mathematik, Statistik, Ökonometrie), Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten.

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Forschungserfahrung, hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse (Wort und Schrift), Kommunikationsfähigkeit im Team, Erfahrungen mit einschlägiger Software (LaTeX, Eviews, Stata, Matlab).

Bewerbungen:
Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung bitte mit sämtlichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Notentranskript und tentativen Forschungsplan für die geplante Dissertation) bis einschließlich 31. März 2016 an das FIW-Projektbüro per E-Mail an fiw-pb@fiw.at

Publication Date: 30.03.2016
Expiration Date: 10.04.2016

 Apply now for the International Doctoral Program in Economics
Ruhr Graduate School in Economics

RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM - UNIVERSITY OF DUISBURG-ESSEN - TU DORTMUND UNIVERSITY - RHEINISCH-WESTFÄLISCHES INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSFORSCHUNG (RWI)

Application-Deadline: April 15TH 2016

PROGRAM START OCTOBER 1ST 2016

Up to eight scholarships of 1300 Euro per month are available for outstanding graduate students wishing to obtain a PhD in any area of economics. There is no tuition fee. The 3-year structured program builds on the combined expertise of three economics departments and one of Germany´s leading economic research institutes. Advanced coursework, close guidance, a cooperative learning environment, and an extensive research network and infrastructure are geared to support our students in conducting first-rate research and our graduates in obtaining excellent positions in academia and the private sector.

www.rgs-econ.de
CONTACT Ruhr Graduate School in Economics
Helge Braun, PhD
info@rgs-econ.de

Publication Date: 14.03.2016
Expiration Date: 15.04.2016

 BMASK - Verwaltungspraktikum (v1) - Gruppe II/B und Abteilung V/B/3 sowie V/B/4
BMASK

Im Sozialministerium ist befristet für die Dauer eines Jahres eine Ausbildungsstelle im Sinne der §§ 36a bis 36d des Vertragsbedienstetengesetzes 1948 (Ausbildungsverhältnis - Verwaltungspraktikum) zu besetzen.

Wertigkeit/Einstufung: Verwaltungspraktikant/in
Dienststelle: BMASK Leitung
Dienstort: Wien
Vertragsart: Befristet
Beschäftigungsausmaß: Vollzeit
Beginn der Tätigkeit: ehestmöglich
Ende der Bewerbungsfrist: 25.03.2016
Monatsentgelt/bezug mindestens: € 1.272,35 brutto bzw. ab dem vierten Monat € 2.544,70 brutto
Referenzcode: BMASK-16-1737

Publication Date: 11.03.2016
Expiration Date: 26.03.2016

 UniversitätsassistentIn - Praedoc (25 Stunden/Woche)
Dauer: 01.04.2016 - 31.03.2019

TU Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing

Hauptaufgaben:
- Selbstständige Forschung
- Lehre
- Organisation und Verwaltungsaufgaben

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Mathematik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
Sehr gute Kenntnisse über nichtlineare partielle Differentialgleichungen (Analysis und Numerik), idealerweise für kinetische oder diffuse Gleichungen

Monatliches Mindestentgelt derzeit €1685,30 brutto (14 x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23.03.2016
Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitten an die Personalabteilung für wissenschaftliches Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien oder per Mail an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Mitteilungsblatt vom 02. März 2016

Publication Date: 03.03.2016
Expiration Date: 01.04.2016

 Universitätsassistent/in mit Doktorat für 6 Jahre
40 Stunden/Woche, voraussichtlich zu besetzen ab 1. Oktober 2016

TU Graz, Institut für Diskrete Mathematik

Aufnahmebedingungen: Abgeschlossenes Universitätsstudium der Mathematik oder der Technischen Mathematik mit Promotion zum Zeitpunkt des Antretens der Stelle.

Gewünschte Qualifikationen: Wissenschaftliche Arbeiten auf den Gebieten der Zufallsprozesse (random walks) Graphentheorie, geometrischen Gruppentheorie, nach Möglichkeit übergreifend zwischen diesen Themenkreisen. Bereitschaft zur Mitarbeit in diesbezüglichen Forschungsprojekten, Lehrtätigkeit im Umfang von mindestens 4 Wochenstunden pro Semester, insbesondere auch in der Ingenieurmathematik (deutschsprachig). Für weitere Informationen, siehe http://www.math.tugraz.at/~woess/position.

Einstufung: B1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit 3.590,70 € brutto (14x jährlich).
Ende der Bewerbungsfrist: 31. Mai 2016
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl 5050/16/009 an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät Mathematik, Physik und Geodäsie Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Wolfgang Ernst, Petersgasse 16, A-8010 Graz (Bewerbungen bevorzugt per E-Mail an: bewerbungen.mpug@tugraz.at) zu richten.

Publication Date: 03.03.2016
Expiration Date: 31.05.2016

 UniversitätsassistentIn Postdoc - für 2 Jahre (40 Stunden/Woche)
TU Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing

UniversitätsassistentIn Postdoc für 2 Jahre (40 Stunden/Woche)

am Institut für Analysis und Scientific Computing

Dauer: 7. April 2016 bis 6. April 2018, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.590,70 (14 x jährlich)

Aufnahmebedingungen:
Aufnahmebedingung ist ein einschlägiges abgeschlossenes Doktorratsstudium der Fachrichtung Mathematik, Physik oder eine der technischen Wissenschaften.

Sonstige Kenntnisse:
Der/die Kandidat/in ist in einem Bereich der numerischen Analysis wissenschaftlich etabliert und besitzt große Erfahrung in der effizienten softwaremäßigen Umsetzung der Verfahren. Erwünscht ist ein Forschungsgebiet mit Bezug zur Strömungsmechanik. Lehrerfahrung in der Mathematikausbildung ist ebenfalls erwünscht.

Ende der Bewerbungsfrist: 17. März 2016

Schriftliche Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich für wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43 (1) 548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien vom 25. Februar 2016 https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/blatt_struktur/anzeigen/10230

Publication Date: 26.02.2016
Expiration Date: 18.03.2016

 Universitätsassistent/Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track
WU Wien

am Institut fuer Außenwirtschaft und Entwicklung der Wirtschaftsuniversitaet Wien (WU) ist ab 25.03.2016 für die Dauer einer mutterschaftsbedingten Abwesenheit eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track (Assistant Professor, non-tenure track) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 3.590,70 € brutto), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen. Die Bewerbungsdeadline endet am 16.03.2016

Publication Date: 25.02.2016
Expiration Date: 17.03.2016

 befristete drittmittelfinanzierte Pre Doc Stelle im Themenbereich "International Economics" - ab sofort
WIFO

Ausschreibung Pre Doc: WIFO

Im Rahmen des Kompetenzzentrums "Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft" (http://www.fiw.ac.at/) ist eine drittmittelfinanzierte Pre Doc Stelle im Themenbereich "International Economics" - am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) - ausgeschrieben.

Die Stelle ist ab sofort befristet bis 31. Dezember 2018 zu besetzen.
Beschäftigungsausmaß: 75% (30 Std./Woche)
Monatliches Bruttogehalt (entsprechend FWF-Personalkostensatz): € 2.045,10.

Aufgabengebiet:
Mitarbeit am Kompetenzzentrum "Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft", selbstständige Forschung im Themenbereich "International Economics" aber mit inhaltlicher und methodischer Einbettung in die jeweiligen Forschungsschwerpunkte des WIFO. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der angewandten empirischen Wirtschaftsforschung. Sie umfasst die Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten des Instituts im Auftrag nationaler und internationaler Auftraggeber innerhalb eines engagierten Teams.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossenes Diplom- bzw. Masterstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit volkswirtschaftlichem Schwerpunkt, gute Kenntnisse der Volkswirtschaftstheorie sowie ein dokumentiertes Interesse an theoretisch fundierter empirischer Arbeit, gute Methodenkenntnisse (Mathematik, Statistik, Ökonometrie), Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten.

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Forschungserfahrung, hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse (Wort und Schrift), Kommunikationsfähigkeit im Team, Erfahrungen mit einschlägiger Software (LaTeX, Eviews, Stata, Matlab).

Bewerbungen:
Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung bitte mit sämtlichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Notentranskript und tentativen Forschungsplan für die geplante Dissertation) bis einschließlich 29. Februar 2016 an das FIW-Projektbüro per E-Mail:
fiw-pb@fiw.at

Publication Date: 17.02.2016
Expiration Date: 30.03.2016

 Assistent/in (Post Doc)
Universität Wien

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Lehrstuhl für Controlling
Univ.-Prof. Dr. Thomas Pfeiffer
Oskar-Morgenstern-Platz 1, A-1090 Wien

Wien, am 1.2.2016

Ausschreibung

Der Lehrstuhl für Controlling der Universität Wien (Prof. Dr. Thomas Pfeiffer) sucht:

1 Assistent/in (Post Doc) im Bereich Rechnungswesen/Controlling/Managerial Accounting.

Die Stelle soll ab April 2016 besetzt werden und ist befristet auf 6 Jahre. Die Tätigkeit umfasst die Mitwirkung an Forschungsprojekten des Lehrstuhls sowie unterstützende und selbständige Aufgaben im Bereich der Lehre.

Zukünftige Assistenten/innen sollten ein Doktorats/Ph.D. Studium in BWL, Management, VWL, (Wirtschafts-)Mathematik oder einer ähnlichen Fachrichtung abgeschlossen haben und über gute Englischkenntnisse verfügen. Erfahrung in der Erarbeitung von Veröffentlichungen mit quantitativem Schwerpunkt (etwa Controlling, Rechnungswesen, Personal, Produktion, Finanzwirtschaft, Organisation, Informations- und Mikroökonomie) in referierten Zeitschriften wird erwartet. Der Wissenschaftsraum Wien mit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bietet eine interessante und vielfältige Forschungsumgebung.

Weitere Informationen über unseren Lehrstuhl und die ausgeschriebene Stelle erhalten Sie auf unserer Homepage http://controlling.univie.ac.at/ oder bei

Dipl.-Ing. Christian Schmid +43 - 1 - 4277 38006
christian.schmid@univie.ac.at

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Publication Date: 12.02.2016
Expiration Date: 30.04.2016

 Wissenschaftliche Mitarbeiter/in (mit Promotionsmöglichkeit)
Universität Wien

Promotionsmöglichkeit für Quereinsteiger im Bereich Betriebswirtschaft/Management

Am Lehrstuhl für Controlling der Universität Wien ist ab April 2016 eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiter/in (mit Promotionsmöglichkeit)

für die Dauer von maximal 4 Jahren zu besetzen. Die Vergütung erfolgt entsprechend den Richtlinien der Universität Wien. Der/Die Mitarbeiter/in soll sich durch seine/ihre Forschung für eine Promotion im Rahmen des internationalen PhD-Programms in Management qualifizieren. Das Programm vermittelt Kenntnisse, die es ermöglichen, analytische Methoden auf betriebswirtschaftliche Fragen anzuwenden. Das Programm wird vom Institut für Betriebswirtschaftslehre der Universität Wien organisiert. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Teilnahme an einem vom FWF geförderten strukturieren Forschungsprogramm im Bereich Accounting, Reporting, und Taxation (siehe http://www.dart.ac.at/).

Die Stelle ist insbesondere für Volkswirte, Wirtschaftsingenieure und Mathematiker geeignet. Das Institut gilt im deutschsprachigen Raum derzeit als eine der forschungsstärksten Einrichtungen im Bereich der Betriebswirtschaftslehre (siehe http://wirtschaftswissenschaften.univie.ac.at/).

Die Forschung am Lehrstuhl ist primär methodisch ausgerichtet und deckt Bereiche des Managerial Accounting mit den Schwerpunkten Anreiz-, Vergütungs- und Corporate Governance-Systeme ab. Bei Fragen und Interesse wenden sie sich bitte an:

Prof. Dr. Thomas Pfeiffer
thomas.pfeiffer@univie.ac.at
http://controlling.univie.ac.at
Universität Wien
Lehrstuhl für Controlling
Oskar-Morgenstern-Platz 1
1090 Wien
Österreich

Bitte kontaktieren Sie uns bis spätestens 25.3.2016.

Publication Date: 12.02.2016
Expiration Date: 30.04.2016

 Wirtschaftswissenschafterin bzw. Wirtschaftswissenschafter
Statistik Austria

Statistik Austria sucht für den Bereich "Volkswirtschaftliche Sektorkonten und Staat" in der Direktion VOLKSWIRTSCHAFT für die Dauer einer Karenzvertretung ab April 2016 eine(n) überdurchschnittlich ambitionierte(n) und einsatzfreudige(n)

Wirtschaftswissenschafterin bzw. Wirtschaftswissenschafter

für die Statistiken zu den Volkswirtschaftlichen Sektorkonten

Aufgaben:
- Mitarbeit bei der Erstellung von Sektorkonten im Rahmen der VolkswirtschaftlichenGesamtrechnung
- Eigenständige Erstellung wesentlicher Teile des Kontensystems
- Recherche, Erschließung und Aufbereitung von Datenquellen, Evaluierung der Daten, laufende Berechnung der Transaktionen, Aufbau und Weiterentwicklung von Schätzmodellen(Quartalsrechnung), ökonomische Analyse der Ergebnisse
- Entwicklung von Konzepten und Methoden; Dokumentation (Metadaten)
- Kooperation mit anderen Institutionen, die makroökonomische Daten ermitteln und verwenden,Mitwirkung in internationalen Fachgremien

Anforderungen:
- Hochschulabschluss (Master oder vergleichbarer Abschluss) im Bereich der Wirtschaftswissenschaften
- Grundlegende Kenntnisse in Volkswirtschaftslehre (Makroökonomie), Kenntnisse/Erfahrung in Ökonometrie von Vorteil
- Sehr gute EDV-Kenntnisse (insbesondere MS-Excel; SQL, SAS, VBA von Vorteil)
- Sehr gute Englischkenntnisse
- Analytische Fähigkeiten, Bereitschaft zur Aneignung fachspezifischen Wissens
- Eigenmotivation, Flexibilität und Teamfähigkeit

Angebot:
- Interessanter Aufgabenbereich in einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur
- Pionierarbeit in der Entwicklung neuer Aufgabenfelder

Das monatliche Mindestgehalt beträgt laut KV brutto € 2.840,45. Eine Überzahlung ist gemäß Ihrer Ausbildung und Vorerfahrung möglich.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit der Angabe des ehest möglichen Eintrittstermins schriftlich oder per E-Mail an:

Bundesanstalt "Statistik Österreich"
Personalangelegenheiten, z. H. Frau Gertrude LIST
Guglgasse 13
1110 Wien
Telefon +43 (1) 711 28 / 7134
PF.Z1@statistik.gv.at

Ergänzende Fragen beantworten Ihnen gerne
Herr Mag. Dr. Karl SCHWARZ, +43 (1) 711 28 / 8149 oder karl.schwarz@statistik.gv.at bzw.
Herr Dr. Jürgen WEISSENBACHER, +43 (1) 711 28 / 8114 oder juergen.weissenbacher@statistik.gv.at

Publication Date: 11.02.2016
Expiration Date: 01.04.2016

 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb (Ersatzkraft)
BOKU

Am Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Institut für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung kommt es zur Besetzung einer Stelle als:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat
im Forschungs- und Lehrbetrieb
Ersatzkraft
(Kennzahl 09)

Beschäftigungsausmaß: 28 Wochenstunden
Dauer des Dienstverhältnisses: ab 01.03.2016, vorerst befristet bis zum Ende des Mutterschutzes (mit Option auf Verlängerung auf die Dauer der Karenz)

Einstufung gem. Univ.-KV, Verwendungsgruppe: B1
Bruttomonatsgehalt (abhängig von der anrechenbaren Vorerfahrung) mind.: € 1.887,60 (14x jährlich, zusätzlich bieten wir ein attraktives Personalentwicklungsprogramm und umfassende Sozialleistungen)

Aufgaben:
- Mitarbeit beim Verfassen eines Forschungsprojektantrages
- Mitarbeit in Forschungsprojekten des Instituts
- Mitwirkung bei Prüfungen
- Betreuung von Studierenden
- Mitarbeit in der Verwaltung

Aufnahmeerfordernis:
- Abgeschlossenes Diplomstudium in Volkswirtschaftslehre, Agrarökonomie oder vergleichbare ökonomische Studiengänge
- Sehr gute Deutschkenntnisse
- Sehr guter Universitätsabschluss
- Sehr gute analytische und methodische Fähigkeiten insbesondere Mikroökonomie
- Erfahrung mit quantitativen Forschungsmethoden insbesondere Ökonometrie

Weitere erwünschte Qualifikationen:
- Teamfähigkeit
- (nachgewiesenes) Interesse an relevanten Themenstellungen, z.B. im Bereich des Agrar- und Lebensmittelsektors
- Sehr gute Englischkenntnisse

Erscheinungstermin: 29.01.2016
Bewerbungsfrist: 19.02.2016

Die BOKU strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung (inkl. Lebenslauf und Zeugniskopien) an das Personalmanagement, Kennzahl 09, der Universität für Bodenkultur, 1190 Wien, Peter Jordanstraße 70;
E-Mail: kerstin.buchmueller@boku.ac.at;
Bitte Kennzahl unbedingt anführen!

Die Bewerberinnen und Bewerber haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

www.boku.ac.at

Vizerektor für Personal und Organisationsentwicklung:
Univ.Prof. DI Dr. Georg Haberhauer, MBA

Publication Date: 11.02.2016
Expiration Date: 20.02.2016

 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU/UniBw H)

An der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU/UniBw H) Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere internationale Wirtschaftsbeziehungen, ist ab dem 01.04.2016 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin /
Wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Entgeltgruppe 13 TVöD; 19,5 Stunden wöchentlich)

befristet für die Dauer von zunächst 3 Jahren zu besetzen.

Aufgabengebiet:
- Wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und Lehre
- Durchführung von Begleitkursen und Übungen zu den Lehrveranstaltungen
- Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation auf dem Arbeitsgebiet der Professur
- Lehre im Umfang von 1,5 Trimesterwochenstunden
- Mitarbeit an Forschungsprojekten der Professur

Qualifikationserfordernisse:
- Abschluss (Master of Science) eines den fachlichen Aufgaben entsprechenden wissenschaftlichen Hochschulstudiums, Auslandserfahrung im Studium
- Sehr gute Kenntnisse in International Political Economy / Public Choice und in der internationalen Handelstheorie und -politik
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Auskünfte bei fachlichen Fragen erteilen Ihnen Frau Univ.-Prof. Dr. Dluhosch (Tel. 040-6541-2071) oder Herr Dr. Horgos (Tel: 040-6541-3806, Email: horgos@hsu-hh.de).

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Verbindung mit dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG). Die Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TVöD erfolgt bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen und bei Wahrnehmung aller übertragenen Tätigkeiten.

Jeder Dienstposten steht männlichen und weiblichen Bewerbern gleichermaßen offen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbung behinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und Ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von Ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Individuelle behinderungsspezifische Einschränkungen verhindern eine bevorzugte Berücksichtigung nur bei zwingend nötigen Fähigkeitsmustern für den zu besetzenden Dienstposten.

Die Universität bietet eine Campus-Atmosphäre, überschaubare Studierendengruppen und eine gute Infrastruktur. Die HSU/UniBw H bietet für Offizieranwärterinnen und Offizieranwärter sowie Offiziere ein wissenschaftliches Studium mit Bachelor- und Masterabschlüssen an, das nach dem Trimestersystem durchgeführt und durch interdisziplinäre Studienanteile (ISA) ergänzt wird.

Nähere Informationen über die Universität finden Sie unter der Internetadresse www.hsu-hh.de. Nähere Informationen zur Professur erhalten Sie unter der Internetadresse www.hsu-hh.de/dluhosch/.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen ausschließlich in elektronischer Form (pdf-Datei), unter Nennung der Kennziffer WiSo-110, bis zum 21.02.2016 an die:

Helmut-Schmidt-Universität
Universität der Bundeswehr Hamburg
- Personaldezernat -
Postfach 70 08 22
22008 Hamburg
(personaldezernat@hsu-hh.de

Publication Date: 10.02.2016
Expiration Date: 22.02.2016

 Eine befristete post-doc Stelle (100%)
und
eine befristete post-doc Stelle (50%)

WU Wien, Institut für Volkswirtschaftspolitik und Industrieökonomie

Post-Doc Stelle (100%):
Voraussichtlich ab 01.03.2016 für die Dauer von sechs Jahren
Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track (Assistant Professor, non-tenure track) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 3.546,- € brutto), vollbeschäftigt, zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en post doc Non Tenure Track eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Universitätsassistent/inn/enposten Non Tenure Track inne hatten, ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Aufgabengebiet:
- eigenständige Forschung im Bereich angewandter Industrieökonomik und Regionalökonomik
- aktive Partizipation an gemeinsamen Forschungsvorhaben am Institut/Department
- Kooperation mit Kolleg/inn/en des Wirtschaftsforschungsinstitutes (WIFO) sowie mit Universitäten aus MOE-Ländern
- Unterstützung im Lehrprogramm des Departments
- Unterstützung in der Administration am Institut
- Unterstützung bei der Einwerbung von Drittmitteln

Ihr Profil:
- abgeschlossene Promotion in Volkswirtschaftslehre (Economics)
- ausgewiesene Fähigkeiten zur Durchführung eigenständiger Forschung (besonders im Bereich Industrieökonomik und Regionalökonomik)
- Lehrerfahrung
- gute Kenntnisse (mikro-)ökonometrischer Methoden

Kennzahl: 3003

Ende der Bewerbungsfrist: 03.02.2016

Nähere Informationen: Univ.Prof. Dr. Christoph Weiss, +43 1 31336-4503, E-Mail: cweiss@wu.ac.at

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs (Bewerbung bitte inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen)



Post-Doc Stelle (50%):
Voraussichtlich ab 01.03.2016 befristet bis 01.12.2021 eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track (Assistant Professor, nontenure track) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 1.773,- € brutto), Beschäftigungsausmaß: 20 Std./Woche, ersatzmäßig zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en post doc Non Tenure Track eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Universitätsassistent/inn/enposten Non Tenure Track inne hatten, ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Aufgabengebiet:
- eigenständige Forschung im Bereich angewandter Industrieökonomik und Regionalökonomik
- aktive Partizipation an gemeinsamen Forschungsvorhaben am Institut/Department
- Kooperation mit Kolleg/inn/en des Wirtschaftsforschungsinstitutes (WIFO) sowie mit Universitäten aus MOE-Ländern
- Unterstützung im Lehrprogramm des Departments
- Unterstützung in der Administration am Institut
- Unterstützung bei der Einwerbung von Drittmitteln

Ihr Profil:
- abgeschlossene Promotion in Volkswirtschaftslehre (Economics)
- ausgewiesene Fähigkeiten zur Durchführung eigenständiger Forschung (besonders im Bereich Industrieökonomik und Regionalökonomik)
- Lehrerfahrung
- gute Kenntnisse (mikro-)ökonometrischer Methoden

Kennzahl: 3002

Ende der Bewerbungsfrist: 03.02.2016
Nähere Informationen: Univ.Prof. Dr. Christoph Weiss, +43 1 31336-4503, E-Mail: cweiss@wu.ac.at

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs (Bewerbung bitte inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen)

Publication Date: 21.01.2016
Expiration Date: 04.02.2016

 Volkswirtin als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Interesse an und möglichen Vorkenntnissen in europäischer Fiskalpolitik
WIIW (Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche - The Vienna Institute for Intenational Economic Studies)

Das Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) ist ein unabhängiges Forschungsinstitut im Bereich der angewandten Wirtschaftsforschung mit Schwerpunkt Zentral-, Ost- und Südosteuropa. Das Institut ist seit mehr als 40 Jahren erfolgreich tätig und genießt international eine hervorragende Reputation. Wir haben in den vergangenen Jahren unser Arbeitsgebiet auf Fragen der europäischen Integration, Entwicklungen in den europäischen Nachbarschaftsländern und globale Themen erweitert. Unseren Kunden und Stakeholdern bieten wir ökonomische Analysen, Prognosen und Wirtschaftsdaten an. Wir setzen in hohem Maß quantitative Methoden für unsere Arbeit ein. Näheres siehe unter www.wiiw.ac.at

Zur Verstärkung unseres internationalen Teams suchen wir eine/n

Volkswirt/in als WISSENSCHAFTLICHE/R MITARBEITER/IN mit Interesse an und möglichen Vorkenntnissen in europäischer Fiskalpolitik

Hauptaufgaben:
- Mitarbeit an vergleichenden Forschungen zur Fiskalpolitik in den Ländern der Europäischen Union
- Recherche einschlägiger Fachliteratur
- Erstellen und Analyse von Zeitreihen relevanter ökonomischer Indikatoren
- Präsentation von Forschungsergebnissen bei Fachtagungen

Anforderungen:
- Abgeschlossenes Masterstudium in Volkswirtschaft
- Fachliche Kompetenz, v.a. in Makroökonomie und Finanzwissenschaft
- Fertigkeiten bei der Datenverarbeitung und quantitativen Analyse
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
- Gute Präsentationsfähigkeiten
- Auf Kenntnisse sowohl konventioneller als auch heterodoxer Wirtschaftsanalysen wird Wert gelegt

Die Position ist für 20 Wochenstunden vorgesehen und für die Dauer des Projektes befristet. Das Mindestjahresgehalt für diese Position beträgt EUR 18.500 brutto; abhängig von der Qualifikation kann auch mehr bezahlt werden.

Beginn: März 2016; voraussichtliche Projektdauer: 22 Monate. Bei gleicher Qualifikation werden Doktoratsstudierende bzw. Kandidatinnen bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (mit Lebenslauf und Zeugnissen) an:
wiiw@wiiw.ac.at
Einsendeschluss: Freitag 26.02.2016, 13:00 Uhr
A-1060 Wien, Rahlgasse 3
Tel: (+43-1) 533 66 10, F: (+43-1) 533 66 10-50, wiiw@wiiw.ac.at, www.wiiw.ac.at ZVR-Zahl 329995655

Publication Date: 20.01.2016
Expiration Date: 27.02.2016

 Verkehrsökonom/in für den Forschungsbereich Strukturwandel und Regionalentwicklung
WIFO Wien

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) wurde 1927 u.a. vom späteren Nobelpreisträger F.A. Hayek gegründet und ist in Österreich der führende Anbieter von Untersuchungen sowohl der nationalen als auch internationalen Wirtschaftsentwicklung mit zunehmendem Schwerpunkt auf europäische Analysen und Politikberatung.

Für die ausgeschriebene Stelle werden neben den unten angeführten besonderen Anforderungen folgende allgemeine Qualifikationen erwartet: Ein erfolgreich abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Volkswirtschaft oder eines verwandten Fachgebiets, vorzugsweise mit Doktorat bzw. PhD, das Verständnis wirtschaftlicher Zusammenhänge, ein ausgeprägtes Interesse an der Zusammenarbeit mit wirtschaftspolitischen Institutionen und Entscheidungsträgern sowie hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse. Internationale Erfahrung und wissenschaftliche Publikationen sind von Vorteil.

Das WIFO sucht eine/n
Verkehrsökonom/in
für den Forschungsbereich
Strukturwandel und Regionalentwicklung

Arbeitsschwerpunkte:
- Wirkungsanalysen regionaler Infrastruktur- und Planungsentscheidungen
- Regionale Infrastrukturnutzung und -finanzierung
- Zukunft der Mobilität (insbesondere Präferenz- und Anreizstrukturen)

Besondere Voraussetzungen:
- Interesse an regional- und umweltpolitischen Fragestellungen
- Sehr gute theoretische und empirische Kenntnisse der Volkswirtschaftslehre und der angewandten Ökonometrie

Generell bieten wir die Mitarbeit an Forschungsprojekten innerhalb eines engagierten Teams, die Möglichkeit zu wissenschaftlichen Publikationen und die Mitarbeit in internationalen Netzwerken, angemessene Entlohnung sowie attraktive Möglichkeiten zu persönlicher Weiterbildung an.

Das Mindestgehalt für die ausgeschriebenen Stellen beträgt 2.897,-- € brutto pro Monat. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Sie entsprechend der Institutsregelungen adäquat nach Berufserfahrung und Qualifikation eingestuft.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit sämtlichen Bewerbungsunterlagen bis 29. Jänner 2016 an das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung, zu Hdn. Frau Gabriele Schober, Arsenal Objekt 20, 1030 Wien oder per E-Mail an gabriele.schober@wifo.ac.at

Publication Date: 15.01.2016
Expiration Date: 01.02.2016

 Studienassistent/in mit 15 Wochenstunden
TU Wien, Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie

Am Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie der Technischen Universität Wien ist eine Stelle für eine/n Studienassistenten/in (15 Wochenstunden) zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 711,60 (14x jährlich)

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; kein abgeschlossenesMaster- oder Diplomstudium der Fachrichtung
Befristung: 1. März 2016 bis 28. Februar 2018, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Sehr guter Studienerfolg im Studium der Technischen Mathematik bzw. Mathematik; Erfahrung als Tutor/in von Vorteil.

Bewerbungsfrist: bis 3. Februar 2016
Bewerbungen richten Sie schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Institutsadresse: Wiedner Hauptstraße 8-10, E 104; 1040 Wien,
z. H.Frau Dolezal-Rainer
Mailadresse für Bewerbungen:
barbara.dolezalrainer@tuwien.ac.at

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.
Erschienen im Mitteilungsblatt 1/2016 der TU Wien vom 13.1.2016

Publication Date: 15.01.2016
Expiration Date: 01.03.2016

 Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Ausschreibung der Stelle einer / eines Universitätsprofessorin / Universitätsprofessors für Volkswirtschaft

Am Institut für Finanzwissenschaft der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ist die Stelle einer / eines

Universitätsprofessorin / Universitätsprofessors für Volkswirtschaft

gemäß § 99 Abs. 1 UG 2002 in Form eines auf fünf Jahre befristeten privatrechtlichen Arbeitsverhältnisses mit der Universität zu besetzen. Nach Maßgabe der Möglichkeiten ist eine Folgeprofessur nach §98 UG 2002 beabsichtigt, auf die sich die/der zu berufende Professorin/Professor bewerben kann.

Die Fakultät positioniert sich mit ihren drei Forschungszentren und deren Zusammenschluss in der Forschungsplattform "Empirische und experimentelle Wirtschaftsforschung" als nationales und internationales Zentrum der theoriegeleiteten empirischen und experimentellen Wirtschaftsforschung. Mit Forschungsleistungen auf einem hohen internationalen Niveau und mit hoher gesellschaftlicher Relevanz stärkt sie die Universität Innsbruck als forschungsbetonte universitäre Einrichtung.

AUFGABEN:
Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie auf dem Gebiet der empirischen Wirtschaftsforschung erfolgreich tätig sind und dies durch entsprechende internationale Publikationen nachweisen.

Die Mitwirkung am Forschungszentrum "Tourismus und Freizeit" - sowohl im tourismuswissenschaftlichen als auch im tourismuspolitischen Kontext - und der Forschungsplattform "Empirische und experimentelle Wirtschaftsforschung" an der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik wird erwartet.

Die Kandidatin / der Kandidat sollte in den Bachelorstudien "Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus", "Sportmanagement" und "Wirtschaftswissenschaften - Management and Economics", sowie im Masterprogramm "Applied Economics" und dem PhD Programm in "Economics" mitwirken.

Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung gilt als selbstverständlich.

ANSTELLUNGSERFORDERNISSE:
a) eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung;
b) einschlägige Lehrbefugnis (Habilitation) oder gleichzuhaltende Eignung;
c) Publikationen in internationalen referierten Fachzeitschriften;
d) Nachweis der Einbindung in die internationale Forschung;
e) ausgeprägte didaktische Fähigkeiten;
f) Erfahrung in der Einwerbung von Forschungsförderungsmitteln;
g) Qualifikation zur Führungskraft.

Bewerbungen müssen bis spätestens 19. Februar 2016 an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Fakultäten Servicestelle, Standort Karl- Rahner-Platz 3, A-6020 Innsbruck (fss-karlrahnerplatz@uibk.ac.at) eingelangt sein.

Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Für diese Position ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für Arbeitnehmer/innen der Universitäten und ein Mindestentgelt von brutto € 4.782,40/Monat (14 mal) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt und die Ausstattung der Professur sind Gegenstand von Berufungsverhandlungen.
Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Die Bewerbungsunterlagen sollen jedenfalls enthalten: Lebenslauf mit einer Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, der Vorträge sowie der sonstigen wissenschaftlichen Arbeiten und Projekte, Beschreibung abgeschlossener, laufender und geplanter Forschungstätigkeiten und die fünf wichtigsten Arbeiten. Die Bewerbungsunterlagen sind jedenfalls digital (CD, EMail usw.) beizubringen. Die Papierform ist optional.

Laufende Informationen über den Stand des Verfahrens finden Sie unter: http://www.uibk.ac.at/fakultaeten/volkswirtschaft_und_statistik/dokumente_jobs/professur.html

Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Tilmann MÄRK
R e k t o r

Publication Date: 08.01.2016
Expiration Date: 20.02.2016

 Arbeitsmarktökonomen/Arbeitsmarktökonomin
IHS Wien, Gruppe Arbeitsmarkt und Soziale Sicherheit

Das Institut für Höhere Studien (IHS) ist ein unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Forschungsinstitut in Ökonomie, Politikwissenschaft und Soziologie. Es wurde im Jahr 1963 vom Ökonomen Oskar Morgenstern und dem Soziologen Paul F. Lazarsfeld gegründet und ist den höchsten Qualitätsansprüchen in Forschung und postgradualer Ausbildung verpflichtet.

Die Gruppe Arbeitsmarkt und Soziale Sicherheit ist auf empirische Forschung in den Bereichen Arbeitsmarkt, Pensionen sowie Steuern und Sozialversicherung spezialisiert. Wir bearbeiten aktuelle arbeitsmarkt-, steuer- und sozialpolitische Fragestellungen im Auftrag von nationalen Entscheidungsträger/inne/n (Ministerien, staatlichen Institutionen und Interessensvertretungen), von internationalen Organisationen (EU-Kommission) sowie im Rahmen von nationalen und internationalen Forschungsförderungen (OeNB Jubiläumsfonds, FFG, Progress). In der Gruppe wurden drei Mikrosimulationsmodelle entwickelt, die für wissenschaftliche Forschung und in der Politikberatung eingesetzt werden.

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir eine engagierte Arbeitsmarktökonomin / einen engagierten Arbeitsmarktökonomen mit folgendem Qualifikationsprofil:
- Abgeschlossenes Studium der Ökonomie, vorzugsweise mit Doktorat oder mit mehrjähriger Berufserfahrung in der empirischen Wirtschaftsforschung (Universität, außeruniversitäres Forschungsinstitut, öffentliche Verwaltung o.ä.)
- Spezialisierung in den Bereichen Arbeitsmarktökonomie, Einkommensverteilung, Soziale Sicherungssysteme, Steuer- und Transfersysteme, o.ä.
- Ausgezeichnete ökonometrische Kenntnisse, Erfahrung mit Mikrodaten
- Interesse an der Kommunikation mit Entscheidungsträger/inne/n in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
- Fähigkeit zur selbständigen Durchführung von Forschungsprojekten
- Bereitschaft zur selbständigen Projektakquise
- Ausgezeichnete Deutschkenntnisse, verhandlungssicheres Englisch
- Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit und Freude an der Arbeit im Team
- Wissenschaftliche Publikationen sind von Vorteil.

Wir bieten die Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten im kleinen Team und die Möglichkeit, eigene Forschungsinteressen und eine weitere Spezialisierung voranzutreiben sowie an der zukünftigen Ausrichtung der Gruppe mitzuwirken. Weiters besteht die Möglichkeit zu wissenschaftlichen Publikationen und zum internationalen Austausch.

Das Mindestgehalt für die ausgeschriebene Vollzeit-Position beträgt € 2.835 pro Monat (14x), wobei abhängig von der Qualifikation der Kandidatin / des Kandidaten in Übereinstimmung mit dem Gehaltsschema des Instituts ein höheres Gehalt möglich ist.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, welche Sie bitte bis spätestens 30. Jänner 2016 per Mail an uns übermitteln und möchten insbesondere Frauen ermuntern sich zu bewerben.

Mag.a Gerlinde Titelbach
Institut für Höhere Studien
Josefstädter Straße 39, 1080 Wien
E-mail: titelbach@ihs.ac.at
Web: http://www.ihs.ac.at

Publication Date: 08.01.2016
Expiration Date: 30.01.2016

 Universitätsassistent/in ohne Doktorat
Karl-Franzens-Universität Graz

Mit 4.100 MitarbeiterInnen und rund 32.000 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution für die Sicherung des Standorts Steiermark.

Das Institut für Banken und Finanzierung sucht eine/n

Universitätsassistent/in ohne Doktorat
(20 Stunden/Woche; befristet auf 4 Jahre; zu besetzen ab sofort)

Aufgabenbereich:
- Wissenschaftliche Forschungs- und Publikationstätigkeit im Bereich Banking and Finance (insbesondere empirische und/oder experimentelle Finanzmarktforschung)
- Mitwirkung an Planung und Erstellung von Forschungsanträgen sowie Konzipierung und Umsetzung von Forschungsprojekten
- Kooperationstätigkeit mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Teilnahme an nationalen und internationalen Tagungen
- Bereitschaft zur Absolvierung des Doktoratsstudiums Wirtschaftswissenschaften
- Abhaltung von und Mitwirkung an Lehrveranstaltungen
- Mitarbeit an Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Fachliche Qualifikation:
- Abschluss eines für die in Betracht kommende Verwendung vorgesehenen Master-(Diplom-)Studiums
- Gute Englisch- und IT-Kenntnisse (idealerweise in R, Matlab, Stata, EViews...)
- Gute Kenntnisse von Content Management Systemen (Verwaltung und Wartung der Homepage) (wünschenswert)

Persönliche Anforderung:
- Hohe soziale und kommunikative Kompetenz
- Organisations- und Teamfähigkeit
- Eigeninitiative und Engagement
- Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
- Verlässlichkeit

Einstufung:
Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt:
Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 1331.50 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 13. Januar 2016
Kennzahl: MB/21/99 ex 2015/16

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Insbesondere im wissenschaftlichen Bereich freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung, die über eine ausschreibungsadäquate Qualifikation verfügen.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

bewerbung@uni-graz.at

Karl-Franzens-Universität Graz
Personalressort
Universitätsplatz 3
8010 Graz

Für Informationen steht Ihnen das Sekretariat des Instituts für Banken unter der Telefonnummer +43 (0) 316 / 380 - 7300 gerne zur Verfügung.

Publication Date: 08.01.2016
Expiration Date: 14.01.2016

 Post-Doc-Stelle (tenure track)
Universität Graz

An der Universität Graz gelangt die Post-Doc-Stelle (tenure track) eines/r Umweltökonmen/in

- Doktorat oder PhD in Volkswirtschaftslehre oder einem verwandten Gebiet (abgeschlossen zum Zeitpunkt des Stellenantritts)
- Herausragende Forschungsleistungen in Umweltökonomik oder einem eng verwandtem Teilbereich der Volkswirtschaftslehre, vorzugsweise mit Forschungserfahrung zum Klimawandel

zur Ausschreibung.

Die Anstellung erfolgt zunächst für 6 Jahre, bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung (insbesondere Habilitation) wird die Stelle für den/die erfolgreiche/n Kandidaten/in danach in eine unbefristete Stelle als Associate Professor übergeführt.

Der/die erfolgreiche Bewerber/in abeitet im Wegener Center für Klima und Globalen Wandel, innerhalb der Forschungsgruppe "Economics of Climate and Environmental Change" und in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Volkswirtschaftslehre.

Nähere Details: http://jobs.uni-graz.at/de/MB/16/99/2688

Interessierte senden ihre aussagekräftige Bewerbung (CV mit Publikationsliste, Lehrerfahrung, Kontaktdetails zweier akademischer Referenzen, Zeugnisse) bis 17.2.2016 unter Angabe der Kennzahl an bewerbung@uni-graz.at

Career objective: Promotion to the rank of an Associate Professor; permanent employment.
The University of Graz research core area "Environment and Global Change" offers a highly attractive research and teaching environment, with world leading faculty across the relevant disciplines involved from its schools of social sciences and economics, natural sciences, environmental sciences, and the humanities. The Wegener Center for Climate and Global Change hosts research groups from these fields, providing a stimulating interdisciplinary research environment.

Job specification:
- Independent and collaborative environmental economic research in the Wegener Center for Climate and Global Change, within its research group "Economics of Climate and Environmental Change", and in close collaboration with the Department of Economics
- Empirical and policy oriented research which is theoretically grounded
- Dedicated publication activities in innovative climate economic research areas
- Participation and, in the medium term, lead in research grant applications
- Teaching in the bachelor and master programs in Economics and in Environmental System Sciences (max. 4 academic hours per semester; teaching language German or English)
- Tenure track positions are initially offered for a six-year period and, subject to positive evaluation, with tenure thereafter.

Professional qualifications:
- Doctorate/Ph.D. in economics or a related field (completed at commencement of the position)
- Outstanding research record in environmental economics or a closely related field of economics, preferably with research experience on climate change
- Experience in empirical and policy oriented research, theoretically grounded
- Experience in teaching in the area environmental / climate / and/or energy economics (desirable)
- Experience in research within third party funded projects, especially of internationally integrated projects (desirable)
- Fluency in English and experience in publishing papers in English

Personal profile:
- Strong dedication to scientific excellence in research and teaching and ability to also inspire collaborators and students
- Ability to perform independent research as well as to collaborate in research teams
- Joy of working with people in an interdisciplinary and internationally oriented environment
- Responsible work style, and distinct problem solving skills

Classification:
Salary scheme of the Universitäten-KV (University Collective Agreement): B1 bzw. A2 with qualificational agreement

Minimum salary:
The minimum salary as stated in the collective agreement and according to the classification scheme is EUR 3546.00 gross/month bzw. EUR 4193.50 gross/month with qualificational agreement.
We offer you a job with a lot of responsibility and variety. You can expect an enjoyable work climate, flexible work hours and numerous possibilities for further education and personal development. Take advantage of the chance to enter into a challenging work environment full of team spirit and enthusiasm for your job.

Application Deadline: February 17th 2016
Reference Number: MB/16/99 ex 2015/16

Publication Date: 07.01.2016
Expiration Date: 18.02.2016

 Junior Researcher Position
IHS Wien

ABTEILUNG ECOFIN ANGEWANDTE FORSCHUNG / DEPARTMENT ECOFIN APPLIED RESEARCH

Junior Researcher Position
in Macroeconomics or Public Finance

Vienna, 14 December 2015

Position:
The Public Finance Group is looking for a junior researcher with or without a PhD in Economics. A researcher without a PhD is expected to complete a PhD in Economics in an Austrian university chosen by the candidate in 3 years or less.
Research work in the position is comparable for persons with and without a PhD. The key differences are the amount of work, project tasks and the salary.
Research work for a person without a PhD, if successful, is suitable for a PhD thesis. The amount of work is lower to allow for the completion of the PhD. The yearly gross salary is 27.950 EUR, comparable to financial assistance provided by universities to their PhD students.
The amount of work for a person with a PhD is higher, in line with expertise and experience. Depending on expertise, experience and contribution to project acquisition, the yearly gross salary is comprised between 42.900 EUR and 52.500 EUR.

Research Areas:
Work is performed with macroeconomic theory and computable general equilibrium analysis, for research and policy analysis. Part of the work is performed with Overlapping-Generations (OLG) models.
Research topics belong to macroeconomics or public finance in general and typically include fiscal policy, social security, pension financing, population aging, wealth distribution or household behavior related to education, the labor market and consumption.
The choice of topics depends on the project portfolio of the Public Finance group. For a person without a PhD, two of the three chapters of the PhD dissertation should be related to research topics from the Public Finance Group. There are no specific requirements for the third chapter. A list of possible topics for PhD chapters is available upon request.

On the IHS:
The Institute for Advanced Studies (IHS) is active in Economics, Political Science, and Sociology and is one of the leading research institutes of Austria. It performs basic and applied research, as well as policy analysis.

Requirements:
- PhD in Economics or 2 years Master Programme in Economics
- Interest in Computable General Equilibrium (CGE) analysis
- Knowledge of computer programming is an asset

Notes:
German or English language; for candidates without a PhD, current enrolment in a PhD programme is not needed but possible; the IHS does not guarantee admission into any PhD programme but can support the admission process

Start date:
First semester 2016 (precise date to be discussed)

To apply:
Send motivation letter, CV, grades from Master studies and work sample (Master thesis or other) by 15 January 2016. For more information or to apply, please contact Thomas Davoine at: davoine@ihs.ac.at

Publication Date: 07.01.2016
Expiration Date: 16.01.2016

 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg

An der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU/UniBw H) Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere internationale Wirtschaftsbeziehungen, ist ab dem 01.03.2016 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters

(Entgeltgruppe 13 TVöD; 19,5 Stunden wöchentlich)

befristet für die Dauer von zunächst 3 Jahren zu besetzen.

Aufgabengebiet:
- Wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und Lehre
- Durchführung von Begleitkursen und Übungen zu den Lehrveranstaltungen
- Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation auf dem Arbeitsgebiet der Professur
- Lehre im Umfang von 1,5 Trimesterwochenstunden
- Mitarbeit an Forschungsprojekten der Professur

Qualifikationserfordernisse:
- Abschluss (Master of Science) eines den fachlichen Aufgaben entsprechenden wissenschaftlichen Hochschulstudiums, Auslandserfahrung im Studium
- Sehr gute Kenntnisse in International Political Economy / Public Choice und in der internationalen Handelstheorie und -politik
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Auskünfte bei fachlichen Fragen erteilen Ihnen Frau Univ.-Prof. Dr. Dluhosch (Tel. 040-6541-2071) oder Herr Dr. Horgos (Tel: 040-6541-3806, Email: horgos@hsu-hh.de).

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Verbindung mit dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG). Die Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TVöD erfolgt bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen und bei Wahrnehmung aller übertragenen Tätigkeiten.

Jeder Dienstposten steht männlichen und weiblichen Bewerbern gleichermaßen offen. Die HSU/UniBw H hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Universität bietet eine Campus-Atmosphäre, überschaubare Studierendengruppen und eine gute Infrastruktur. Die HSU/UniBw H bietet für Offizieranwärterinnen und Offizieranwärter sowie Offiziere ein wissenschaftliches Studium mit Bachelor- und Masterabschlüssen an, das nach dem Trimestersystem durchgeführt und durch interdisziplinäre Studienanteile (ISA) ergänzt wird.

Nähere Informationen über die Universität finden Sie unter der Internetadresse www.hsuhh.de. Nähere Informationen zur Professur erhalten Sie unter der Internetadresse www2.hsu-hh.de/dluhosch/.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen ausschließlich in elektronischer Form (pdf-Datei), unter Nennung der Kennziffer WiSo-106, bis zum 07.01.2016 an die:

Helmut-Schmidt-Universität
Universität der Bundeswehr Hamburg
Personaldezernat
Postfach 70 08 22
22008 Hamburg
personaldezernat@hsu-hh.de

Publication Date: 10.12.2015
Expiration Date: 08.01.2016

 Big Data Analyst - Teilzeit
REWE Group

Fürs Leben gern gestalten als BIG DATA ANALYST (Teilzeit 20 - 25 Stunden im Bereich Zentraleinkauf)

Sichern Sie täglich Lebensqualität, dort wo die Fäden zusammenlaufen: in den Zentralfirmen der REWE International AG. Werden Sie Teil des österreichischen Marktführers im Lebensmittel- und Drogeriefachhandel, und nutzen Sie die Chance den REWE-BOGEN mitzugestalten.

In dieser Position sind Sie in Zusammenarbeit mit der Gruppenleitung und Geschäftsführung für die Big Data Analyse und die Ausarbeitung und Implementierung von Forecasting Modellen sowie die Erarbeitung von einkaufsrelevanten Handlungsempfehlungen verantwortlich.

Ihre Aufgaben:
- Erstellung diverser Analysen und Berichte sowie die Erarbeitung mathematischer und statistischer Zusammenhänge in Bezug auf LEH spezifische Kennzahlen (Umsätze, Erträge, Schwund, RW, etc.) im Einkauf
- Entwicklung von Forecasting Modellen auf Basis der analysierten Daten und unter Anwendung von Fach-, Methoden- und Softwarekenntnissen aus dem Bereich der linearen Regression und Computational Statistics
- Warengruppenübergreifende Erarbeitung von Handlungsempfehlungen und Steuerungsmaßnahmen unter Wahrung der Kriterien von Objektivität, Reliabilität und Validität
- Mitwirkung bei der Planung, Budgetierung und Hochrechnungen
- Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von Vorgabemodellen
- Konzeption und Erstellung von individuellen Reports

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Matura, laufendes (Fach)Hochschulstudium mit Schwerpunkt Statis-tik/Datenanalyse und Interesse an einer studiumsbegleitenden Tätigkeit
- Exzellente Anwenderkenntnisse in Excel, statistischen Programmen (R oder SPSS), explorativer Datenanalyse, Regression, Varianzanalyse und Prognosemodellen
- Umfassendes Verständnis für die Anwendung von verschiedensten Methoden der (multivariaten) Statistik
- Ausgeprägte analytische Fähigkeiten sowie Fähigkeit zum unternehmerisch und vernetztem Denken
- Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, Teamplayer

Neben einem herausforderndem Aufgabengebiet und Gestaltungsspielraum, einem guten Betriebsklima und Entwicklungsmöglichkeiten sowie den Benefits eines Großkonzerns (Mitarbeiterkarte, Mitarbeitervorsorge, Betriebsküche, etc.), bieten wir Ihnen ein Jahresbruttogehalt ab € 25.500,-. (auf Basis 38,5 Stunden) sowie eine flexible Arbeitszeiteinteilung.

Bewerben Sie sich noch heute online - wir suchen Ihr Talent!
www.rewe-group.at/karriere

Publication Date: 03.12.2015
Expiration Date: 31.12.2015

 Postdoc Assistant (f/m)
Alpen-Adria-Universität of Klagenfurt

The Alpen-Adria-Universität of Klagenfurt invites applications for the position of

Postdoc Assistant (f/m)

at the Faculty of Economics, Department of Economics, Chair of Microeconomics (Prof. Schweinzer). This is a full-time position according to Collective Agreement "Uni-KV B1 lit.b". The minimum monthly salary is € 3.546,00 (before tax, 14 times per year). The position is limited to 6 years. Prospective starting date: 1st March 2016.

Duties and Responsibilities:
- Contribution to the main research area of Microeconomics with a focus on game theory, contract theory and mechanism design theory;
- Independent lecturing at the university as well as supervision of students’ works;
- Independent research and publications;
- Contribution to the departmental research, teaching and administration;
- Organization and acquisition of funded projects as well as participation in departmental research projects;
- Substantive and organizational participation in congresses and other departmental events;
- Participation in the management and development of the department as well as its international networks.

Required Qualifications:
- Completed doctoral degree (or expected to be completed before the date of employment) in Economics or related subjects (Mathematics, Operations Research etc.);
- Excellent knowledge in Microeconomics, especially in game theory, contract theory and/or mechanism design theory;
- Proficiency in German and English;
- Demonstrated ability to conduct high quality autonomous scientific research.

Preferred Qualifications:
- Specialization in the field of game theory, contract theory or mechanism design theory;
- High quality peer-reviewed publications;
- Good teaching skills and/or experience in teaching at tertiary level;
- Experience of working abroad;
- Social competence and ability to work in a team;
- Willingness to participate in the research activities of the chair;
- Willingness to participate in shaping the profile of the chair.

The position does not offer the possibility for tenure.

The university seeks to increase the rate of women in scientific positions and therefore encourages qualified female candidates to apply. In case of equal qualification women will be hired first.

People with disabilities or chronic diseases, who fulfill the requirements, are particularly encouraged to apply.

General information for applicants are available on www.aau.at/jobs/information.

Please submit your application in electronic format exclusively using the online application form at http://www.aau.at/obf with the usual documents to Alpen-Adria-Universitaet Klagenfurt, Dekanatekanzlei/Recruiting no later than 3rd February 2016. Please indicate the reference number of the position: 279/15.

Please forward at least two letters of recommendation to anabell.schloegelhofer@aau.at.

Travel and overnight expenses for candidates invited for an interview cannot be reimbursed. Skype interviews are possible.

Publication Date: 03.12.2015
Expiration Date: 03.02.2016

 Professur für Ökonometrie und Empirische Wirtschaftsforschung
Karl-Franzens-Universität Graz

Das Institut für Volkswirtschaftslehre der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät besetzt eine

Professur für Ökonometrie und Empirische Wirtschaftsforschung
(40 Stunden/Woche; unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01. Oktober 2016)

Die Professur in Ökonometrie und Empirischer Wirtschaftsforschung ist eine zentrale Professur innerhalb des Fachbereichs Volkswirtschaftslehre an der Universität Graz. Es wird erwartet, dass der/die erfolgreiche Bewerber/in ein/e Ökonometriker/in mit gutem theoretischen Fundament ist. Sein/Ihr Schwerpunkt sollte auf Anwendung oder Theorie oder idealerweise auf beidem liegen. Das Fach Ökonometrie sollte dabei möglichst breit abgedeckt werden und Forschung in zumindest zwei Teilgebieten der Ökonometrie und deren Anwendung erfolgen, nachgewiesen durch einschlägige Veröffentlichungen in begutachteten Zeitschriften. Wir erwarten, dass der/die erfolgreiche Bewerber/in sich mit den anderen Mitgliedern des Fachbereichs insbesondere mit jenen, die empirisch arbeiten wissenschaftlich austauscht, kooperiert und zusammenarbeitet. Er/Sie soll Ökonometrie in Theorie und Anwendung in unseren Bachelor-, Master- und Doktoratsprogrammen auf Deutsch und/oder Englisch lehren, sich bei der laufenden Verbesserung des Masterstudiums Political and Empirical Economics einbringen und die Entwicklung eines PhD-Studiums unterstützen. Schließlich erwarten wir von dem/der erfolgreichen Kandidat/in sowohl Erfahrung mit als auch Bereitschaft zur Einwerbung von kompetitiven Drittmitteln auf nationaler und/oder internationaler Ebene. Zudem erwarten wir Kompetenz im Bereich des Gender Mainstreaming.

Bewerbungen sind unter Angabe der Kennzahl PR/17/99 ex 2014/15 bis 28. Dezember 2015 einzureichen. Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten und weitere Voraussetzungen finden Sie unter jobs.uni-graz.at/PR/17/99

Publication Date: 26.11.2015
Expiration Date: 29.12.2015

 Universitätsassistent/in (Dissertant/in)
Universität Salzburg

Universitätsassistent/in (Dissertant/in), Universität Salzburg (GZ A 0125/1-2015)

Am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Facheinheit Volkswirtschaftslehre, und Salzburg Centre for European Union Studies (SCEUS), gelangt die Stelle eines/r wissenschaftlichen Mitarbeiters/in im Forschungs- und Lehrbetrieb gemäß UG und Angestelltengesetz mit einem/r Universitätsassistenten/in gem. § 26 Kollektivvertrag der Universitäten (Dissertant/in) zur Besetzung. (Verwendungsgruppe B1; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 1.997,20 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen.)

- Vorgesehener Dienstantritt: 1. März 2016
- Beschäftigungsdauer: 4 Jahre
- Beschäftigungsausmaß in Wochenstunden: 30
- Arbeitszeit: nach Vereinbarung
- Aufgabenbereiche: wissenschaftliche Unterstützung im Forschungs- und Lehrbetrieb im Bereich Volkswirtschaftslehre (insbesondere Makroökonomie und internationale Ökonomie) sowie administrative Aufgaben, selbständige Forschungstätigkeiten einschließlich der Abfassung und Veröffentlichung einer Dissertation und grundsätzlich ab dem dritten Verwendungsjahr selbständige Lehre im Ausmaß von zwei Wochenstunden
- Anstellungsvoraussetzung: abgeschlossenes Diplom- bzw. Masterstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (mit Fokus auf VWL)
- Erwünschte Zusatzqualifikationen: Interesse an Forschungsfragen im Bereich Makroökonomie und internationale Ökonomie (idealerweise im Bereich der realen Außenwirtschaft) sowie Erfahrung in der Anwendung von empirischen Methoden (Ökonometrie); guter Studienerfolg; zudem Erfahrungen als Tutor/in im Studium und Interesse an interdisziplinärem Austausch (Salzburg Centre for European Union Studies - SCEUS) wün-schenswert.
- Gewünschte persönliche Eigenschaften: Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität

Telefonische Auskünfte werden gerne unter Tel. Nr. +43/662/8044-3703 gegeben.
Bewerbungsfrist bis 9. Dezember 2015 (Poststempel)

Die Paris Lodron-Universität Salzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen und beim allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Personen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer +43/662/8044-2465 sowie unter disability@sbg.ac.at.

Leider können die Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen, nicht vergütet werden.
Die Aufnahmen erfolgen nach den Bestimmungen des Universitätsgesetzes 2002 (UG) und des Angestelltengesetzes.
Ihre schriftliche Bewerbung unter Angabe der Geschäftszahl der Stellenausschreibung richten Sie mit den üblichen Unterlagen, Lebenslauf und Foto an den Rektor, Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger, und übersenden diese an die Personalabteilung, Kapitelgasse 4, 5020 Salzburg.

Publication Date: 26.11.2015
Expiration Date: 10.12.2015

 Ökonom/in
WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung - Austrian Institute of Economic Research

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) wurde 1927 u. a. vom späteren Nobelpreisträger F. A. Hayek gegründet und ist in Österreich der führende Anbieter von Untersuchungen sowohl der nationalen als auch internationalen Wirtschaftsentwicklung mit zunehmendem Schwerpunkt auf europäische Analysen und Politikberatung.

Theoriebasierte Forschung unter Verwendung moderner empirischer Methoden sowie die Kenntnis der institutionellen und politischen Strukturen sichern die Qualität der Leistungen des WIFO. Das WIFO arbeitet sowohl im Auftrag nationaler Institutionen als auch für die Europäische Kommission, das Europäische Parlament, die OECD und andere internationale Organisationen. Die Einbindung in internationale wissenschaftliche Netzwerke verbreitert das Leistungsspektrum und sichert die hohe Forschungsqualität. Darüber hinaus ist das WIFO gemeinnützig und in seiner wissenschaftlichen Tätigkeit unabhängig von Politik und Wirtschaft.

Für die ausgeschriebene Stelle werden neben den unten angeführten besonderen Anforderungen folgende allgemeine Qualifikationen erwartet: Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Volkswirtschaft, gute ökonometrische Kenntnisse, das Verständnis wirtschaftlicher Zusammenhänge, ein ausgeprägtes Interesse an der Zusammenarbeit mit wirtschaftspolitischen Institutionen und Entscheidungsträgern sowie hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse. Internationale Erfahrung und wissenschaftliche Publikationen sind von Vorteil.

Das WIFO sucht eine/n

Ökonom/in
für den Forschungsbereich
Umwelt, Energie und Landwirtschaft

Arbeitsschwerpunkte:
- Angewandte empirische Wirtschaftsforschung in den Bereichen Energie- und Klimaökonomie
- Wirtschaftspolitische Beratung in den oben genannten Bereichen

Besondere Voraussetzungen:
- Abgeschlossenes volkswirtschaftliches Studium mit Schwerpunkt Kima und Energie, vorzugsweise mit Doktorat
- Fundiertes Fachwissen und dokumentiertes Interesse an theoretisch fundierten empirischen Arbeiten und der Weiterentwicklung von Methoden zur Beantwortung energie- und klimapolitischer Fragen (mehrjährige Erfahrung von Vorteil)
- Fundiertes Fachwissen und einschlägige Erfahrung in der dynamischen makroökonometrischen Energiemodellierung
- Kooperationsfähigkeit im Team sowie mit nationalen und internationalen Auftraggebern
- Gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
- Projektentwicklung und Auftragsakquisition in Eigeninitiative

Generell bieten wir die Mitarbeit an Forschungsprojekten innerhalb eines engagierten Teams, die Möglichkeit zu wissenschaftlichen Publikationen und die Mitarbeit in internationalen Netzwerken, angemessene Entlohnung sowie attraktive Möglichkeiten zu persönlicher Weiterbildung an.

Das Mindestgehalt für die ausgeschriebenen Stellen beträgt 2.897,-- € brutto pro Monat. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Sie entsprechend der Institutsregelungen adäquat nach Berufserfahrung und Qualifikation eingestuft.
Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit sämtlichen Bewerbungsunterlagen bis 18.12.2015 per E-Mail an gabriele.schober@wifo.ac.at

Publication Date: 18.11.2015
Expiration Date: 19.12.2015

 Institutsleiter/in
Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO)

Am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung mit Sitz in Wien wird die Stelle des Leiters/der Leiterin mit 1. September 2016 neu besetzt.

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) wurde 1927 unter anderem vom späteren Nobelpreisträger F.A. Hayek gegründet und ist in Österreich der führende Anbieter von Analysen der nationalen und immer stärker der europäischen Wirtschaftsentwicklung sowie von wissenschaftlicher Politikberatung.

Theoriebasierte Forschung unter Verwendung moderner empirischer Methoden sowie die Kenntnis der institutionellen und politischen Strukturen sichern die Qualität der Leistungen des WIFO. Das WIFO arbeitet sowohl im Auftrag nationaler Institutionen als auch für die Europäische Kommission, das Europäische Parlament, die OECD und andere internationale Organisationen. Die Einbindung in internationale wissenschaftliche Netzwerke und Forschung etwa im Rahmen der Europäischen Forschungsrahmenprogramme verbreitern das Leistungsspektrum und sichern die hohe Forschungsqualität. Das WIFO ist ein gemeinnütziger Verein und unabhängig von Politik und Wirtschaft. Das WIFO beschäftigt derzeit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

An den neuen Leiter/die neue Leiterin werden folgende Anforderungen gestellt:
- mehrjährige Erfahrung in empirischer, politikorientierter Wirtschaftsforschung sowie internationale Projekterfahrung (z.B. bei EU Projekten) und Erfahrung in der Kommunikation von Forschungsergebnissen,
- internationale Reputation mit wirtschaftswissenschaftlichem Background, dokumentiert durch eine größere Zahl an Publikationen in international anerkannten Journals und Monografien,
- Vertrautheit mit den wirtschaftspolitischen und politischen Institutionen in Österreich, der EU und internationalen Wirtschaftsorganisationen,
- Vertrautheit mit den Forschungsschwerpunkten, den Publikationen und wirtschaftspolitischen Aufgaben des WIFO sowie Absicherung der wissenschaftlichen Pluralität,
- überzeugende persönliche Fähigkeiten im Management wissenschaftlicher Institutionen sowie in der Führung und Motivation eines hochqualifizierten Teams,
- Forschungs- und Lehrerfahrung im Ausland sind von Vorteil,
- Vollzeitanstellung, die allenfalls nur durch eine universitäre Verpflichtung im Ausmaß von maximal einem Tag pro Woche an einer nahe gelegenen Universität eingeschränkt wird.

Der Leiter/die Leiterin ist unmittelbar dem Vorstand des Institutes verantwortlich und ist Dienstvorgesetzter/Dienstvorgesetzte der Belegschaft. Zu seinen/ihren Aufgaben zählen die strategische Planung und Durchführung sämtlicher Institutsaktivitäten in personeller, finanzieller und organisatorischer Hinsicht und die Vertretung des Institutes nach außen. Er oder sie wird in diesen Aufgaben von einem Leitungsteam und dem Leitungssekretariat unterstützt. Das Vertragsverhältnis als Leiter/Leiterin des Institutes ist zunächst auf fünf Jahre befristet.

Schriftliche Bewerbungen sind unter Anschluss eines Lebenslaufes, der Gehaltsvorstellungen und eines Motivationsschreibens für den Zeitraum 2016–2021 bis 10. Dezember 2015 zu richten an: z.Hdn. Herrn Präsident Dr. Christoph Leitl, c/o WIFO, Arsenal Objekt 20, 1030 Wien oder per email an sekretariat@wifo.ac.at
Auskünfte erteilt das Sekretariat des Leiters Prof. Dr. Karl Aiginger unter 01/798 26 01-212 DW

Publication Date: 05.11.2015
Expiration Date: 02.09.2016

 Software-EntwicklerIn für Advanced Planning & Scheduling
MCP GmbH

Die Unternehmensberatung MCP:
MCP ist eine auf die Industrie spezialisierte Unternehmensberatung. Wir suchen Verstärkung für unseren Geschäftsbereich Produktionsplanung: In Österreich und Deutschland sind wir führender Anbieter der Produktionsplanungs-Software Preactor, einem Siemens Produkt. Auf Basis dieser Standard- Software konzipieren und entwickeln wir leistungsstarke Planungstools für Industriekonzerne und optimieren Geschäftsprozesse.

Ihre Aufgabe bei MCP:
- Konzeption von Lösungsansätzen mit allen Randbedingungen für einen optimalen Produktionsplan
- Erstellung des technischen Pflichtenheftes
- Konfiguration der Software
- Programmierung von Anpassungen
- Testen der Software
In Ihre neuen Aufgaben werden Sie auf jeden Fall von erfahrenen Kollegen eingeführt

Was zeichnet Sie aus?
- Freude an kniffligen Aufgabenstellungen
- Hohe Lernbereitschaft
- Erfahrung mit objektorientierter Entwicklung
- Datenbank-Kenntnisse
Wir bieten diese Position sowohl Einsteigern direkt von der Uni, als auch Bewerbern mit Berufserfahrung an.

Karriereweg:
Flexibilität beim Einstieg: Wir gestalten Ihren Einstieg gerne flexibel - wenn Sie zum Beispiel bis zum Abschluss Ihrer Ausbildung zunächst nur Teilzeit arbeiten können.
Nach einigen erfolgreich absolvierten Projekten stehen Ihnen mit Ihren Erfahrungen in der Implementierung zwei Karrierewege offen:
- Karriere als Chief Architect: Mit Ihrer technischen Expertise übernehmen Sie die Verantwortung für die Konzeption und die Umsetzung unserer Großprojekte.
- Karriere als Project Manager: Sie sind der zentrale Ansprechpartner für unseren Kunden und steuern das Zusammenspiel der Implementierung und der Prozessoptimierung.

Gehalt:
- KV - Brutto (Basis 40 Std): 2.128,- bis 3.235,-
- 14 Gehälter
- Überzahlung möglich

Kontakt: office@mc-partners.at
MCP GmbH
Canovagasse 7/14
1010 Wien

Publication Date: 05.11.2015
Expiration Date: 31.12.2015

 Praktikant(m/w) im Bereich Software-Entwicklung für Advanced Planning & Scheduling
MCP GmbH

Die Unternehmensberatung MCP:
MCP ist eine auf die Industrie spezialisierte Unternehmensberatung. Wir suchen Verstärkung für unseren Geschäftsbereich Produktionsplanung: In Österreich und Deutschland sind wir führender Anbieter der Produktionsplanungs-Software Preactor, einem Produkt der Siemens. Auf Basis dieser Standard-Software konzipieren und entwickeln wir leistungsstarke Planungstools für Industriekonzerne und optimieren Geschäftsprozesse.

Ihre Aufgabe bei MCP:
Im Rahmen Ihres Praktikums unterstützen Sie unsere Softwareentwickler und technische Projektleiter für einen Zeitraum von 4 bis 6 Monaten in unserem Firmensitz in Wien:
- Gemeinsame Konzeption von Lösungsansätzen mit allen Randbedingungen für einen optimalen Produktionsplan
- Selbstständige Konfiguration der Software nach intensiver Schulung
- Eigenständige Programmierung von Anpassungen
In Ihre neuen Aufgaben werden Sie rasch eingeführt und sind sofort Teil unseres jungen Teams

Was zeichnet Sie aus?
- Sie programmieren gerne und haben Kenntnisse in objektorientierter Programmierung
- Freude an kniffligen Aufgabenstellungen
- Hohe Lernbereitschaft
- Kenntnisse über Datenbanksysteme

Karriereweg:
Im Rahmen des Praktikums erleben Sie hautnah, wie die Praxis in der modernen Unternehmensberatung aussieht und können Ihr Wissen praktisch anwenden.
Nach einem erfolgreich absolvierten Praktikum steht Ihrem Eintritt bei MCP nach Abschluss des Studiums nichts im Wege.
Sie haben die Möglichkeit Ihre MCP Karriere in Wien oder an unserem deutschen Standort fortzusetzen.

Es ist auch möglich Ihre Bachelor- oder Masterarbeit im Rahmen Ihres Praktikums bei uns zu schreiben.

Praktikumsentlohnung:
- 1.200 € / Monat
- Basis sind die in Österreich üblichen 14 Gehälter

Kontakt: office@mc-partners.at

Publication Date: 05.11.2015
Expiration Date: 31.12.2015

 UniversitätsassistentIn - Prädoc für 4 Jahre (25 Stunden/Woche)
TU Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing

Dauer: 1.12.2015 bis 30.11.2019, Gehaltsgruppe B 1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.664,31 (14 x jährlich).

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Mathematik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
Numerische Methoden für instationäre Partielle Differentialgleichungen, z. B. Raum-Zeit Methoden

Ende der Bewerbungsfrist: 25.11.2015

Schriftliche Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich für wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an elisabeth.karner@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43 (1) 548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien vom 4.11.2015 https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/blatt_struktur/anzeigen/10219

Publication Date: 04.11.2015
Expiration Date: 26.11.2015

 2 Assistentinnen/Assistenten Post-Doc-Stellen
TU Wien, Inst. für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, FG Mathematische Stochastik

Ab 1. Jänner 2016 und ab 1. März 2016 ist für die Dauer von 6 Jahren je eine Stelle für eine Assistentin / einen Assistenten, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 3.546, brutto (14x jährlich).

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik

Sonstige Kenntnisse und Fähigkeiten:
Erfahrung in Forschung und Lehre in Wahrscheinlichkeitstheorie und mathematischer Stochastik. Mitarbeit in der Lehre, insbesondere selbständige Abhaltung von Seminaren und Übungen zu den Grundlagenlehrveranstaltungen, speziell Maß- und Wahrscheinlichkeitstheorie, Theorie stochastischer Prozesse.

Ergänzende Informationen erhalten Sie bei Prof. Mathias Beiglböck: mathias.beiglboeck@tuwien.ac.at

Bewerbungsfrist: bis 30. November 2015

Bewerbungen richten Sie bitte an die Personalabteilung für Wissenschaftliches Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an elisabeth.karner@tuwien.ac.at, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

(Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien vom 21. Oktober 2015.)

Publication Date: 28.10.2015
Expiration Date: 01.12.2015

 2 Stellen für zwei vollbeschäftige/n Assistenten/in (40 Wochenstunden)
TU Wien, Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik,
Fachbereich Mathematische Stochastik

258.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation
258.2.1 und 258.2.2

2 Stellen für zwei vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, Fachbereich Mathematische Stochastik,

ab 1. Jänner 2016 bzw. 1. März 2016, für die Dauer von jeweils 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.546,- (14x jährlich).

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik

Sonstige Kenntnisse und Fähigkeiten:
Erfahrung in Forschung und Lehre in Wahrscheinlichkeitstheorie und mathematischer Stochastik. Mitarbeit in der Lehre, insbesondere selbständige Abhaltung von Seminaren und Übungen zu den Grundlagenlehrveranstaltungen, speziell Maß- und Wahrscheinlichkeitstheorie, Theorie stochastischer Prozesse.
Ergänzende Informationen erhalten Sie bei Prof. Mathias Beiglböck: mathias.beiglboeck@tuwien.ac.at

Bewerbungsfrist: bis 30. November 2015

Bewerbungen richten Sie bitte an die Personalabteilung für Wissenschaftliches Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an
elisabeth.karner@tuwien.ac.at, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Publication Date: 23.10.2015
Expiration Date: 01.12.2015

 Universitätsassistent/in (Dissertant/in)
Universität Salzburg (GZ A 0104/1-2015)

Am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Facheinheit Volkswirtschaftslehre, gelangt die Stelle eines/r wissenschaftlichen Mitarbeiters/in im Forschungs- und Lehrbetrieb gemäß UG und Angestelltengesetz mit ei-nem/r Universitätsassistenten/in gem. § 26 Kollektivvertrag der Universitäten (Dissertant/in) zur Besetzung. (Verwendungsgruppe B1; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 1.997,20 brutto (14 x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen)

- Vorgesehener Dienstantritt: 1. März 2016
- Beschäftigungsdauer: 4 Jahre
- Beschäftigungsausmaß in Wochenstunden: 30
- Arbeitszeit: Nach Vereinbarung
- Aufgabenbereiche: Wissenschaftliche Unterstützung im Forschungs- und Lehrbetrieb im Bereich Volkswirtschaftslehre sowie administrative Aufgaben, selbständige Forschungstätigkeiten einschließlich der Abfassung und Veröffentlichung einer Dissertation und grundsätzlich ab dem dritten Verwendungsjahr selbständige Lehre im Ausmaß von zwei Wochenstunden.
- Anstellungsvoraussetzung: Abgeschlossenes Diplom- bzw. Masterstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre.
- Erwünschte Zusatzqualifikationen: Interesse an Forschungsfragen im Bereich Finanzwissenschaft sowie Erfahrung in der Anwendung von empirischen Methoden (Ökonometrie); Guter Studienerfolg; Erfahrung als Tutor/in im Studium erwünscht.
- Gewünschte persönliche Eigenschaften: Selbständigkeit, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität.

Telefonische Auskünfte werden gerne unter Tel. Nr. +43/662/8044-3702 gegeben.
Bewerbungsfrist bis 11. November 2015 (Poststempel)

Die Paris Lodron-Universität Salzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen und beim allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Personen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer +43/662/8044-2465 sowie unter disability@sbg.ac.at.

Leider können die Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen, nicht vergütet werden. Die Aufnahmen erfolgen nach den Bestimmungen des Universitätsgesetzes 2002 (UG) und des Angestelltengesetzes.

Ihre schriftliche Bewerbung unter Angabe der Geschäftszahl der Stellenausschreibung richten Sie mit den üblichen Unterlagen, Lebenslauf und Foto an den Rektor, Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger, und übersenden diese an die Personalabteilung, Kapitelgasse 4, 5020 Salzburg.

Publication Date: 23.10.2015
Expiration Date: 01.03.2016

 UniversitätsassistentIn - Dissertationsstelle auf 4 Jahre
Universität Innsbruck

Chiffre VWL-8586

Beginn/Dauer: ehest möglich

Organisationseinheit: Wirtschaftstheorie, -politik und -geschichte

Beschäftigungsausmaß: 20 Stunden/Woche

Hauptaufgaben:
- eigene Forschung
- eigene Lehre
- allgemeine Aufgaben
- Aus- und Weiterbildungen
- administrative Aufgaben

Erforderliche Qualifikation:
- Einschlägiges abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium, fundierte Kenntnisse in Konjunkturtheorie, monetärer Makroökonomik und Makroökonometrie
- ausgezeichnete Englischkenntnisse
- Teamfähigkeit, Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, Kommunikationsfähigkeit

Stellenprofil:
Die Beschreibung der mit dieser Stelle verbundenen Aufgaben und Anforderungen finden sie unter:
http://www.uibk.ac.at/universitaet/profile-wiss-personal/dissertationsstellen.html

Entlohnung:
Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 1.331 / Monat (14 mal) vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 06.11.2015.

Publication Date: 23.10.2015
Expiration Date: 07.11.2015

 Postdoctoral Fellowship
Irish Research Council (IRC)

Irish Research Council (IRC) Postdoctoral Fellowship Scheme 2016. The Irish Research Council (IRC) has launched the 2016 Postdoctoral Scheme.

This scheme is intended to support suitably qualified applicants at an early stage of their postdoctoral career to associate with established research teams who have achieved international recognition for their work. These Fellowships can be held for either one or two years.

Applications (including Academic Mentor and Referee Forms) will only be accepted through the IRC online submission system. The online application system will open this week.

A “Guide for Applicants” document will be posted on the IRC website once the online application system opens, as an aid to preparing an application. Guide documentation for Referees and Academic Mentors will also be made available once the online application system opens. Indicative Word documents of the application form, Academic Mentor and Referee forms, are currently available on the IRC website http://www.research.ie/scheme/2016-government-ireland-postdoctoral-fellowship

Important Dates
Call open: 9th October 2015
FAQ Deadline: 16.00 (GMT) 13th November 2015
Applicant Deadline: 16.00 (GMT) 24th November 2015
Referee and Academic Mentor Deadline: 16.00 (GMT) 1st December 2015
Research Office Endorsement Deadline: 16.00 (GMT) 8th December 2015

Outcome of Scheme: April 2016
Official Start Date: 1st October 2016

Applicants should notify the Research Office immediately of their intent to apply (email Lucy Wallis l.wallis@ucc.ie). Applications must be submitted to the Research Office for review by 4pm on 17th November, at the latest.

Publication Date: 23.10.2015
Expiration Date: 09.12.2015

 2 StipendiatInnenstellen
Institut für Höhere Studien (IHS)

Am Institut für Höhere Studien (IHS) in Wien
werden in der Abteilung Economics and Finance
im Bereich Gesundheit und Pflege
zwei StipendiatInnenstellen vergeben.

Das Stipendium ist gegenwärtig mit EUR 750,- monatlich dotiert (12x jährlich). Die Laufzeit des Stipendiums beträgt mindestens 6 Monate und kann bei Bewährung auf bis zu zwei Jahre ausgedehnt werden. Als StipendiatIn sind Sie im Ausmaß von wenigstens 17,5 Stunden wöchentlich aktiv in wissenschaftliche Projekte eingebunden und setzen sich unter Anleitung mit aktuellen sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Problemstellungen auseinander. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der angewandten Forschung im Bereich drängender Fragen des österreichischen sowie internationaler Gesundheitssysteme.

Anforderungen:
Gesucht werden Studierende am Ende des Bachelorstudiums bzw. am Beginn des Masterstudiums. Sie sollten hohes Interesse an angewandten volkswirtschaftlichen, insbesondere gesundheitsökonomischen und gesundheitspolitischen Fragestellungen haben, sowie über sehr gute Englisch- und MS Office-Kenntnisse verfügen. Statistische und methodische Kenntnisse sind erwünscht, weitere Fremdsprachenkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil.

Möglichkeiten:
Im Rahmen des Stipendiums bietet das IHS einen umfassenden Einblick in die wissenschaftliche Tätigkeit sowie die Möglichkeit zur selbstständigen Mitarbeit in aktuellen Projekten. Zeitliche Flexibilität sowie die vollwertige Integration in das Forschungsteam fördern den Studienfortschritt. StipendiatInnen haben darüber hinaus die Möglichkeit, Einrichtungen des Instituts auch für eigene Forschungsarbeiten zu nutzen (z.B. Masterarbeit). Die Einbindung in relevante Forschung für das Gesundheitswesen in unserem Team stellt auch einen Vorteil bei späteren Bewerbungen in diesem dynamischen Bereich dar.

Bewerbung:
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung als PDF bis spätestens 18. Oktober 2015 an health.econ@ihs.ac.at
Die Bewerbung enthält neben Ihrem CV auch eine selbst verfasste schriftliche Arbeit (Seminararbeit, Bachelorarbeit (falls bereits vorhanden)) sowie relevante Zeugnisse.

Die Ausschreibung ist auch unter folgendem Link downloadbar: https://www.ihs.ac.at/fileadmin/public/media_corner/user_upload/StipendiatInnenausschreibung_Gesundheit_und_Pflege_30.09.2015.pdf

Wir haben eine neue Adresse! We have a new address! Das Institut für Höhere Studien ist unter der neuen Adresse Josefstädter Straße 39, 1080 Wien erreichbar!
The Institute for Advanced Studies is now located at Josefstädter Straße 39, 1080 Wien!

Publication Date: 01.10.2015
Expiration Date: 19.10.2015

 Ökonom/in
OeNB

Die Abteilung für die Analyse wirtschaftlicher Entwickungen im Ausland sucht ab sofort befristet bis 30.11.2017 eine/n

Ökonom/in

Referenzbezeichnung 1911

Ihre Aufgaben:

- Erstellen von volkswirtschaftlichen Studien, Analysen und Berichten zu notenbankrelevanten Themen mit Bezug auf die internationale Wirtschaft unter besonderer Berücksichtigung des Euroraumes
- Vertretung der OeNB in einschlägigen internationalen Gremien, auf Konferenzen und Workshops
- Erarbeiten von Positionsvorschlägen, Briefing- und Präsentationsunterlagen für das Top-Management
- Partielle Mitarbeit bei der Erstellung von Tabellen und Grafiken

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Studium der Volkswirtschaftslehre; Studienaufenthalt im Ausland oder Post-Graduate Ausbildung wünschenswert
- Einschlägige Berufserfahrung im wissenschaftlichen Bereich und/oder im Bereich der Finanzmärkte vorteilhaft
- Interesse an aktuellen wirtschaftspolitischen Fragestellungen
- Erfahrung mit dem Umgang von volkswirtschaftlichen Datenbanken
- Fundierte Kenntnisse statistischer und quantitativer Methoden
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- Flexibilität betreffend Arbeitsgebiet und Dienstreisen
- Sehr gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit

Unser Angebot:
- Herausfordernde Aufgaben in einem internationalen Umfeld
- Vielfältige Weiterentwicklungsmöglichkeiten
- Familienfreundliches Unternehmensumfeld
- Wir bieten Ihnen abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung ein Jahresbruttogehalt ab € 42.000.

Die OeNB strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und lädt deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.
Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind ausdrücklich erwünscht.

Qualifizierte InteressentInnen mit EU-Staatsbürgerschaft können sich online bewerben.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Publication Date: 24.09.2015
Expiration Date: 31.10.2015

 Studienassistent(in) für 3 Monate
TU Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing

Am Institut für Analysis und Scientific Computing der Technischen Universität Wien ist eine

Stelle für eine/n Studienassistenten(in)

für 3 Monate im Ausmaß von 20 Wochenstunden ab 15. Oktober 2015 zu besetzen.

Dauer: bis 15. Jänner 2016, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Voraussetzung für die Aufnahme:
- Inskription eines facheinschlägigen Studiums
- Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung

Erfordernisse:
Kenntnisse in der Numerik von partiellen Differentialgleichungen, insbesondere hyperbolischen Differentialgleichungen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. Oktober 2015

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie an das Institut für Analysis und Scientific Computing, E101, Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an joachim.schoeberl@tuwien.ac.at

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43 (1) 548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Mitteilungsblatt vom 16. September 2015

Publication Date: 23.09.2015
Expiration Date: 31.01.2016

 Studienassistent (in) für 6 Monate
Institut für Analysis und Scientific Computing

Am Institut für Analysis und Scientific Computing der Technischen Universität Wien ist eine

Stelle für eine/n Studienassistenten(in)

für 6 Monate im Ausmaß von 20 Wochenstunden ab 15. Oktober 2015 zu besetzen.

Dauer: bis 15. April 2016, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Voraussetzung für die Aufnahme:
- Inskription eines facheinschlägigen Studiums
- Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung

Erfordernisse:
Kenntnisse in der Numerik von partiellen Differentialgleichungen, insbesondere Navier-Stokes-Gleichungen

Ende der Bewerbungsfrist: 7. Oktober 2015

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie an das Institut für Analysis und Scientific Computing, E101, Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an joachim.schoeberl@tuwien.ac.at

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43 (1) 548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Mitteilungsblatt vom 16. September 2015

Publication Date: 23.09.2015
Expiration Date: 30.04.2016

 Experte/in Volkswirtschaft
Österreichische Energieagentur

Die Österreichische Energieagentur erarbeitet im Auftrag der Wirtschaft und der öffentlichen Hand Studien, Analysen und Berichte mit den Schwerpunkten Energieeffizienz und erneuerbare Energien.

Wir suchen eine/n

Experte/in Volkswirtschaft

Ihre Aufgaben:

- Verfassen volkswirtschaftlicher Studien und Analysen im Zusammenhang mit energiewirtschaftlichen und energiepolitischen Fragestellungen
- Konzeption, Akquisition, Mitarbeit und Leitung von Projekten mit volkswirtschaftlichem Schwerpunkt in Österreich, in der EU und international
- fachliches Back-Up für die Geschäftsleitung sowie beratende Expertenfunktion für Stakeholder

Ihre Qualifikation:

- akademische Ausbildung sowie idealerweise anwendungsorientierte Zusatzqualifizierungen (volkswirtschaftliche Modellbildung, Input-Output-Analyse, Kosten-Nutzen-Analyse, Finanzierung, etc.)
- mehrjährige Erfahrung in der Akquisition, Leitung und Bearbeitung von volkswirtschaftlichen Fragestellungen mit energiewirtschaftlichen oder energiepolitischen Projekten
- Kenntnisse der nationalen, europäischen und internationalen Energie- und Klimapolitik
- institutionelle Kenntnisse der Energiewirtschaft und der Energie- und Klimapolitik
- ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift

Wenn Sie als kommunikative Persönlichkeit mit mehrjähriger Projekterfahrung eine neue Herausforderung suchen, erwarten wir gerne ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an
office@energyagency.at

Mehr über uns erfahren Sie unter www.energyagency.at

Publication Date: 10.09.2015
Expiration Date: 30.10.2015

 Dissertant/in
Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Facheinheit VWL, Salzburg Center of European Union Studies (SEUS)

Studienjahr 2014/2015
19. August 2015
55. Stück

Mitteilungsblatt der Paris Lodron-Universität Salzburg

153. Stellenausschreibungen an der Universität Salzburg
154. Ausschreibung von Projektmitarbeiter/innenstellen an der Universität Salzburg

153. Stellenausschreibungen an der Universität Salzburg

Die Paris Lodron-Universität Salzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen und beim allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Personen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer +43/662/8044-2465 sowie unter disability@sbg.ac.at.

Leider können die Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen, nicht vergütet werden.

Die Aufnahmen erfolgen nach den Bestimmungen des Universitätsgesetzes 2002 (UG) und des Angestelltengesetzes.

Ihre schriftliche Bewerbung unter Angabe der Geschäftszahl der Stellenausschreibung richten Sie mit den üblichen Unterlagen, Lebenslauf und Foto an den Rektor, Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger, und übersenden diese an die Personalabteilung, Kapitelgasse 4, 5020 Salzburg.

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innenstellen

GZ A 0075/1-2015
Am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Facheinheit Volkswirtschaftslehre, und am Salzburg Center of European Union Studies (SCEUS) gelangt die Stelle eines/r wissenschaftlichen Mitarbeiters/in im Forschungs- und Lehrbetrieb gemäß UG und Angestelltengesetz mit einem/r Universitätsassistenten/in gem. § 26 Kollektivvertrag der Universitäten (Dissertant/in) zur Besetzung. (Verwendungsgruppe B1; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 1.997,20 brutto (14 x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen.)

- Vorgesehener Dienstantritt: 1. Oktober 2015
- Beschäftigungsdauer: 4 Jahre
- Beschäftigungsausmaß in Wochenstunden: 30
- Arbeitszeit: nach Vereinbarung
- Aufgabenbereiche: wissenschaftliche Unterstützung im Forschungs- und Lehrbetrieb im Bereich Volkswirtschaftslehre (insbesondere Makroökonomik und internationale Ökonomik) sowie administrative Aufgaben, selbständige Forschungstätigkeiten einschließlich der Abfassung und Veröffentlichung einer Dissertation und grundsätzlich ab dem dritten Verwendungsjahr selbständige Lehre im Ausmaß von zwei Wochenstunden; Mitarbeit bei Forschungsprojekten
- Anstellungsvoraussetzung: abgeschlossenes Diplom- bzw. Masterstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (idealerweise mit Fokus auf VWL)
- Erwünschte Zusatzqualifikationen: Interesse an Forschungsfragen im Bereich Makroökonomik und internationale Ökonomik sowie Erfahrung in der Anwendung von empirischen Methoden (Ökonometrie); guter Studienerfolg; zudem Erfahrung als Tutor/in im Studium und Interesse an interdisziplinärem Austausch (Salzburg Center of European Union Studies - SCEUS) wünschenswert
- Gewünschte persönliche Eigenschaften: Selbständigkeit, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität

Telefonische Auskünfte werden gerne unter Tel. Nr. +43/662/8044-3703 gegeben.
Bewerbungsfrist bis 9. September 2015 (Poststempel)

Publication Date: 31.08.2015
Expiration Date: 10.09.2015

 Sekretär/in (Karenzvertretung, Vollzeit)
TU Wien, Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik

Die Technische Universität Wien ist Österreichs größte naturwissenschaftlich-technische Forschungs- und Bildungseinrichtung und zählt zu den besten Technischen Hochschulen in Europa mit rund 4.500 Mitarbeiter/innen in Forschung, Lehre und Verwaltung und über 27.000 Studierenden. Im Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik ist ab Oktober 2015 folgende Position befristet zu besetzen:

Sekretär/in (Karenzvertretung, Vollzeit)
(Kennzahl 105/17-01/2015)

Ihr Profil:
- Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (Matura von Vorteil)
- Entsprechende einschlägige Berufserfahrung
- Sehr gute Deutsch- & Englischkenntnisse
- Sicherer Umgang mit EDV-Programmen (MS Office)
- Buchhaltungskenntnisse erwünscht (SAP von Vorteil)
- Eigeninitiative, Zuverlässigkeit, Organisationstalent
- Teamfähigkeit & Eigenständigkeit

Ihre Aufgaben:
- Administrative Organisation & Koordination des Institutsbetriebes
- Selbstständige Assistenz der Institutsleitung
- Buchhalterische Tätigkeiten & Verwaltung des Institutsbudgets
- Unterstützung bei der Administration von Forschungsprojekten & Erstellen von Berichten
- Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen
- Terminkoordination & Reisemanagement
- Betreuung der Institutswebsite

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Anspruchsvolles und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Die Möglichkeit, nach der Karenzvertretung innerhalb des internen Arbeitsmarktes TU Jobs eine unbefristete Anstellung zu erhalten
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt mind. EUR 1.779,90. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet. Bei entsprechender Qualifikation und einschlägiger Berufserfahrung besteht eine Bereitschaft zur Überzahlung.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.

Wenn Sie diese Tätigkeit anspricht, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Gehaltsvorstellung) bis 09.09.2015 per Email an tu-jobs@tuwien.ac.at, z.H. Mag. Kerstin Jagsits, Fachbereichsleitung TU Jobs & Projekte. Bitte geben Sie im Betreff unbedingt Position und Kennzahl an!

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Publication Date: 26.08.2015
Expiration Date: 10.09.2015

 Universitätsassistent/in mit Doktorat
Karl-Franzens-Universität Graz

Mit 4.100 MitarbeiterInnen und rund 32.000 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution für die Sicherung des Standorts Steiermark.

Das Institut für Mathematik und Wissenschaftliches Rechnen sucht eine/n

Universitätsassistent/in mit Doktorat
(40 Stunden/Woche; befristet auf 4 Jahre; zu besetzen ab 02. November 2015)

Aufgabenbereich
- Forschung und Lehre im Bereich der Angewandten Mathematik mit Schwerpunkt in der stetigen, unendlich dimensionalen Optimierung und deren Numerik und Analysis
- Mitarbeit im Spezialforschungsbereich "Mathematical Optimization and Applications in the Biomedical Sciences"
- Mitarbeit bei der Betreuung von Studierenden
- Mitwirkung bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Fachliche Qualifikation
- Abgeschlossenes Doktoratsstudium einer mathematischen Studienrichtung
- Fundierte Kenntnisse aus Optimaler Steuerung, mathematischer Optimierung (stetig) und deren algorithmischer Umsetzung, aus partiellen Differentialgleichungen, Funktionsanalysis und numerischer Mathematik
- Erfolgreiche internationale Publikationstätigkeit

Persönliche Anforderung
- Teamfähigkeit

Einstufung
Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt
Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 3546.00 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. September 2015
Kennzahl: MB/136/99 ex 2014/15
Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Insbesondere im wissenschaftlichen Bereich freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung, die über eine ausschreibungsadäquate Qualifikation verfügen.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

bewerbung@uni-graz.at

Karl-Franzens-Universität Graz
Personalressort
Universitätsplatz 3
8010 Graz

Publication Date: 26.08.2015
Expiration Date: 01.10.2015

 Senior Lecturer
TU Wien, Institute for Analysis and Scientific Computing

Am Institut für Analysis und Scientific Computing der Technischen Universität Wien ist eine

Stelle für eine/n Senior Lecturer

Postdoc für 6 Jahre im Ausmaß von 40 Wochenstunden, Gehaltsgruppe B1, ab 1. Oktober 2015 bis 30. September 2021 zu besetzen.

Die Aufgaben umfassen:
- Organisation, Administration und Durchführung des Auffrischungskurses Mathematik (AKMATH), der für alle Studienanfänger/innen angeboten wird;

- Mitwirken bei und Durchführen von Servicelehre im Bereich Mathematik für Elektrotechnik, insbesondere bei der Organisation und Durchführung der Übungen (sowohl auf dem Bachelor- als auch dem Masterlevel);

- Organisation und Durchführung der Übungen Mathematik für Vermessung und Geoinformation;

- Unterstützung und Mitwirkung in der LVA Mathematische und statistische Methoden in der Raumplanung und bei Lehrveranstaltungen im Bereich der mathematischen Methoden der Modellbildung und Simulation;

- Aufbau und Administration einer Datenbank mit Fallstudien und Übungsbeispielen zu den o.g. LVAs in einem eLearning System.

Ein zentrales Element der o.g. LVAs sind 'blended learning' Techniken, weshalb Erfahrung mit 'blended learning' Konzepten vorausgesetzt wird.

Aufnahmebedingungen:
Gesucht wird ein Bewerber/eine Bewerberin mit Studienabschluss eines Doktorstudiums in Mathematik mit fachspezifischen Kenntnissen aus Elektrotechnik und Ingenieurmathematik, die Fähigkeiten für die o.g. Aufgaben besitzt. Die Person soll Erfahrung in der Lehre und mit 'blended learning' Konzepten haben. Wünschenswert sind Lehrerfahrung in den Bereichen Mathematik für Ingenieure/innen und Mathematische Modellbildung. Er/Sie soll Kenntnisse in eLearning Systemen aufweisen, vorzugsweise Maple T.A. und Moodle (TUWEL). Erwartet wird Engagement und Freude an der Lehre und am Einsatz von 'blended learning' Methoden. Erfahrungen im Bereich des Projekteinwerbens und Networking im Bereich 'blended learning' (auch international) für Mathematik für Ingenieure, sowie aktive Publikationstätigkeit in diesen Bereichen sind erwünscht.

Bewerbungen schriftlich oder per Mail an elisabeth.karner@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Ende der Bewerbungsfrist: 9. September 2015

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43 (1) 548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien 19. August 2015

Publication Date: 26.08.2015
Expiration Date: 01.10.2015

 Universitätsassistent/In
Johannes Kepler Universität Linz

Am Institut für Volkswirtschaftslehre, Abteilung für Arbeitsmarktökonomie, der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz ist die Stelle einer Universitätsassistentin bzw. eines Universitätsassistenten mit Diplom/Master oder Doktorat/Ph.D. nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten und UG im vollen Beschäftigungsausmaß befristet ab 1.10.2015 bis 28.2.2017 (Karenzvertretung) zu besetzen.

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes volkswirtschaftliches Studium. BewerberInnen mit Forschungsinteressen und wissenschaftlicher Tätigkeit im Bereich empirischer Arbeitsmarktforschung, Population Economics und angewandter Mikroökonomie werden bevorzugt.

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt beträgt bei Diplom/Master € 2.662,90 bzw. bei Doktorat/Ph.D. € 3.546,00 brutto pro Monat.

Nähere Auskünfte erteilt Univ.-Prof. Dr. Rudolf Winter-Ebmer,
Tel.0732/2468-8236, e-mail: rudolf.winterebmer@jku.at.

In Sinne des Frauenförderungsplanes werden besonders Frauen ermutigt, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. Begünstigt behinderte BewerberInnen werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt.

InteressentInnen werden gebeten, ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden in Kopie, sowie akademische Empfehlungsschreiben und sonstige zweckmäßige Eignungsnachweise) bis 2.9.2015 an das Personalmanagement der Zentralen Dienste der Johannes Kepler Universität, Altenberger Str. 69, 4040 Linz, personalmanagement@jku.at, zu richten.

Bitte geben Sie bei der Bewerbung unbedingt die Anzeigennummer „3030“ an.

http://www3.jku.at/mtb/content/e39/e24539/e24545/e25913/index_ger.html#323

Publication Date: 13.08.2015
Expiration Date: 05.09.2015

 Assistant Professor
WU Wien

The Department of Socioeconomics is currently inviting applications for a fulltime Assistant Professor position, tenure track (post-doc, employee subject to the terms of the Collective Bargaining Agreement for University Staff - Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten; gross monthly salary, paid 14 times per year: € 3.546, individual extra remuneration is negotiable). This employee position will be limited to a period of 6 years, starting on October 01, 2015 (commencement date subject to change).

Please note that under the terms of the WU personnel development plan, the position of Assistant Professor, tenure track, is limited to an employment period of not more than six years. For this position, a qualification agreement can be considered after a period of two years, pursuant to § 27 of the Collective Bargaining Agreement. After successful fulfillment of any qualification agreement made, employment can be made permanent.

Responsibilities:
The candidate is specifically expected to get involved in research projects with a focus on work in a sustainable economy and shall fulfill his or her duties in research in cooperation with representatives of the relevant field(s) both in and outside the University. She/He will teach on the Bachelor's and Master's level with a teaching load of eight hours a year (e.g. four courses with a minimum of 22.5 contact hours each). Depending on his or her background, the candidate may teach courses of Sustainable Economy for Bachelor students, in the MSc Socio-Economics as well as courses in the MSc Socio-Ecological Economics and Policy.

Your Profile:
You hold a doctoral degree/PhD in Economics or Socioeconomics and are international in your career progression (e.g. PhD from a university abroad or at least two years research experience abroad). You have ongoing international collaborations and a strong research record at the intersection of employment, distribution and environment or with a focus on work in a sustainable economy. Your research focus is strong, with a proven capability of publishing in top-tier journals in economics and other social sciences, and of writing grant proposals. You display broad interdisciplinary interests and a demonstrated ability to collaborate with different disciplines. You are committed to excellence in teaching on a bachelors' and masters' level and supervision of research assistants as well as to serving the scientific community and taking part in academic self-governance activities. You have strong quantitative skills (micro-, macro or spatial econometrics) as well as an interest in qualitative research. You have the capability of disseminating the research findings to a broader audience (policy makers, media) and dispose of excellent written and communication skills in English. Good written and communication skills in German are recommended. You have international and cross-cultural experience and understanding.

For details of the position, please contact Professor Ulrike Schneider, Chair of the Department of Socio-Economics, by phone: +43-1-31336-5872, or email: ulrike.schneider@wu.ac.at

Applications should include your CV, list of publications, letter of motivation, two letters of recommendation, research outline (5 pages) and teaching outline (incl. suggestions for teaching portfolio an your teaching philosophy).

Reference Number: 2889

Application materials can be submitted online until September 02, 2015.

Apply here
https://bach.wu.ac.at/z/va/aac/er_admin/form_en_html?aussc=2889&txt=Assistant%20Professor,%20tenure-track

Travel and lodging expenses:
We regret that WU cannot reimburse applicants for travel and lodging expenses incurred as part of the selection and/or hiring process.

Equal opportunities:
WU is an Equal Opportunity Employer and seeks to increase the number of its female faculty and staff members, especially in management positions. Therefore qualified women are strongly encouraged to apply. In case of equal qualification, female candidates will be given preference. WU has an Equal Opportunities Working Group (information in German).

Publication Date: 13.08.2015
Expiration Date: 05.09.2015

 UniversitätsassistentIn - Postdoc (Chiffre VWL-8498)
Universität Innsbruck

Beginn/Dauer:
ab 1.11.2015
auf 6 Jahre

Organisationseinheit:
Finanzwissenschaft

Beschäftigungsausmaß:
40 Stunden/Woche

Hauptaufgaben:
Qualitativ hochwertige (eigene) Forschung im Bereich Umweltökonomik
forschungsgeleitete Lehre bzw. Unterstützung des Instituts in der Pflichtlehre
Verwaltungsaufgaben

Erforderliche Qualifikation:
Promotion in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften bzw. PhD in Economics. Erwünscht: Volkswirt/in mit einschlägiger Erfahrung im Forschungsbereich Umweltökonomik; ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit

Stellenprofil:
Die Beschreibung der mit dieser Stelle verbundenen Aufgaben und Anforderungen finden Sie unter:
http://www.uibk.ac.at/universitaet/profile-wiss-personal/post-doc.html

Entlohnung:
Für diese Position ist ein Entgelt von brutto € 3.546 / Monat (14 mal) vorgesehen. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 27.08.2015.

Publication Date: 21.07.2015
Expiration Date: 28.08.2015

 Statistiker/In - Praktikantenstelle, Vollzeit und auf 1 Jahr befristet
Bundeskriminalamt Wien, Abteilung 4 Kriminalanalyse

Das Bundeskriminalamt Wien, Abteilung 4 Kriminalanalyse, bietet hervorragend motivierten und fähigen StudentInnen, die gerade dabei sind, ihr Studium (Statistik/Mathematik) abzuschließen bzw. bereits abgeschlossen haben, eine vergütete Praktikantenstelle, Vollzeit und auf 1 Jahr befristet an.

Profil STATISTIKER/IN
Bezahltes Praktikum im Bundeskriminalamt Wien, Abteilung 4, Kriminalanalyse, für 1 Jahr, 40h/Woche, Beginn ab Herbst 2015

Kompetenzen und Aufgaben:
- Daten über Kriminalität, Bevölkerung, Arbeitsmarkt, Wirtschaft, Wetter und Klima etc. erheben und erfassen
- Auswertung dieser Daten und Aufstellung von Modellen
- Prognosen erstellen, Risiken bewerten
- Beratung bei der Erhebung und Deutung von Daten und dem Einsatz von entsprechender Software, Eigenentwicklung
- Entwicklung neuer Methoden
- Mitwirkung an der Entwicklung eines statistischen Analyseplans
- Vorbereitung statistischer Analysen für eigene Studien
- Unterstützung bei der Organisation und Qualitätskontolle von Randomisierung, Fallzahlschätzung, Analysen, von Tabellen, Listings und Abbildungen
- Ausbau und Pflege von Programmen und Applikationen
- Mitwirkung an der Entwicklung und Implementierung des Qualitätssicherungssystems für die Kriminalanalyse
- Kenntnisse im Programmieren

- Interesse für empirische Daten und deren Verarbeitung, für Informatik, analytisches und systematisches Denken, Spaß an Mathematik
- Studium der Statistik an einer Universität oder Fachhochschule als eigenständiges Fach oder als Schwerpunkt der Mathematik mit hervorragenden Leistungen

Bewerbungsfrist: 31.08.2015

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte gerne an:

Dr. Ireen Christine Winter
Bundesministerium für Inneres
Bundeskriminalamt
Abt. II/BK 4.1
Leitung operative und strategische Kriminalanalyse
Josef-Holaubek Platz 1, A-1010 Wien

Tel: +43 (0)1 24836 985410
Mobil: +43 (0)664 2640973
ireen.winter@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

Publication Date: 21.07.2015
Expiration Date: 01.09.2015

 Laufbahnstelle "Dynamische Makroökonomie"
Technische Universität Wien

Am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik (Forschungsgruppe Ökonomie) der Technischen Universität Wien, ist ab 1.Oktober 2015 eine Laufbahnstelle "Dynamische Makroökonomie" zu besetzen. Die Stelle ist vorerst befristet auf 6 Jahre - mit möglicher Qualifizierungsvereinbarung

Aufnahmebedingungen: einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium

Sonstige Kenntnisse: Die Bewerberin/der Bewerber sollte durch wissenschaftliche Arbeiten im Bereich dynamischer Modelle der mathematischen Ökonomie ausgewiesen sein, insbesondere in der dynamischen Makroökonomie, und einschlägige Berufserfahrung aufweisen.

Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.546,00 (14 x jährlich). Mit Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von monatlich EUR brutto 4.193,50 (14 x jährlich).

Bewerbungsfrist: 16.September 2015

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen schriftlich oder per Mail an elisabeth.karner@tuwien.ac.at, Personaladministration, Fachbereich wissen- schaftliches Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.

Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung anfallender Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Die Technische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Publication Date: 15.07.2015
Expiration Date: 17.09.2015

 UniversitätsassistentIn - Postdoc
Universität Innsbruck

Chiffre VWL-8448

Beginn/Dauer:
- ab 01.08.2015
- auf 6 Jahre, eine Qualifizierungsvereinbarung kann angeboten werden

Organisationseinheit:
- Finanzwissenschaft

Beschäftigungsausmaß:
- 40 Stunden/Woche

Hauptaufgaben:
- qualitativ hochwertige Forschung und Publikationen mit der Zielsetzung des Abschlusses der Habilitation im Fach Volkswirtschaft
- forschungsgeleitete Lehre sowie Unterstützung des Instituts in der Pflichtlehre
- Mitarbeit an der institutsbezogenen Verwaltung

Erforderliche Qualifikation:
- Einschlägiges Doktorat mit Bezug zu Tourismus und Freizeit (insbesondere Doktorat der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften oder der Geographie) und wissenschaftliche Leistungen über die Dissertation hinaus; Postdoc-Erfahrung oder einschlägige Berufserfahrung; Publikationen in referierten Journalen in den Bereichen Regionalökonomik (insbesondere Tourismus und Freizeit), globaler Wandel; Lehrerfahrung im Bereich Tourismus und Freizeit; Mobilitätserfahrung; gute Englischkenntnisse; Bereitschaft zur Mitarbeit im interfakultären Forschungszentrum „Tourismus und Freizeit“, im Forschungsschwerpunkt "Alpiner Raum - Mensch und Umwelt" sowie der Forschungsplattform „Empirische und experimentelle Wirtschaftsforschung; Erfahrung in der Mitwirkung im Drittmittelbereich; der Bewerbung beizuschließen sind ein Lehrkonzept und zwei Empfehlungsschreiben.
- Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit

Entlohnung:
Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 3.546 / Monat (14 mal) vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 16.07.2015

Publication Date: 26.06.2015
Expiration Date: 17.07.2015

 Professur für Stochastik
Karl-Franzens-Universität Graz

Mit 4.100 MitarbeiterInnen und rund 32.000 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution für die Sicherung des Standorts Steiermark.

Das Institut für Mathematik und Wissenschaftliches Rechnen der Karl-Franzens-Universität Graz umfasst Arbeitsgruppen aus Algebra, Inverse Probleme und Imaging, Angewandte Analysis, Optimierung und Optimalsteuerung sowie High Performance Computing. Forschung und Lehre des Instituts zeichnen sich u.a. durch den SFB MOBIS, zwei Doktoratskollegs, diverse Drittmittelprojekte sowie ein Fachdidaktikzentrum aus.

Das Institut für Mathematik und Wissenschaftliches Rechnen der Naturwissenschaftlichen Fakultät besetzt eine

Professur für Stochastik
(40 Stunden/Woche; unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01. Juni 2016 )

Der/die StelleninhaberIn vertritt das Fach „Stochastik“ und verbindet anwendungsorientierte stochastische Forschung aus Natur-, Ingenieur-, oder Lebenswissenschaften mit soliden Kenntnissen der kontinuierlichen stochastischen Analysis. Kompetenz in numerischer Umsetzung ist wünschenswert. Der/die StelleninhaberIn hat die Qualifikation und Motivation zum Aufbau einer dementsprechenden Arbeitsgruppe. Die Ausstattung der Professur entspricht in etwa einer W2-Professur. Die Professur verstärkt das Profil des universitären Forschungsschwerpunkts "Modelle und Simulation", die Standortkooperation NAWI Graz und zeichnet sich durch ihre Anbindbarkeit an die bestehenden Leitprojekte des Institutes aus.

Anstellungserfordernisse:
- Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung
- Habilitation oder gleich zu wertende Qualifikation in Mathematik/Stochastik
- Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach und Profil der Professur
- Fachspezifische Auslandserfahrung ab Master-Abschluss
- Kompetenz in fachspezifischer Projekteinwerbung
- Gender Mainstreaming Kompetenz

Erwartet wird der Nachweis der pädagogisch-didaktischen Eignung. Abdeckung der Lehre im Bereich Stochastik/Statistik auf Bachelor/Lehramt/Master/Doktoratsniveau. Eine dem akademischen Lebenslauf entsprechende, qualitativ ausgezeichnete, das Forschungsprofil widerspiegelnde Publikationstätigkeit in einschlägigen peer-reviewed Fachzeitschriften sowie eine entsprechende Erfahrung in der Akquisition von kompetitiven Drittmitteln wird erwartet. Erwartet wird auch Erfahrung in der Abhaltung von Lehrveranstaltungen. Erfahrung in der Betreuung/Anleitung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist wünschenswert.

Einstufung:
Gehaltsschema des Universitäten-KV: A1

Mindestgehalt:
Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 66.953,60 brutto/Jahr (14 Monatsgehälter). Ein allfälliges höheres Gehalt kann zum Gegenstand von Verhandlungen gemacht werden.

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Juli 2015
Kennzahl: PR/14/99 ex 2014/15

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter Berücksichtigung der allgemeinen Bewerbungsbestimmungen – informieren Sie sich unter http://jobs.uni-graz.at/Berufungsverfahren – innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl per E-Mail an:

bewerbung.professur@uni-graz.at

Publication Date: 17.06.2015
Expiration Date: 30.07.2015

 Social Policy Analyst
European Centre for Social Welfare Policy and Research

The European Centre for Social Welfare Policy and Research, a UN-affiliated intergovernmental organization in Vienna, has a vacancy for a Social Policy Analyst to work on a broad range of issues of social policy in an international comparative perspective.

SOCIAL POLICY ANALYST

Location: Vienna, Austria
Starting date: 1 September 2015
Application deadline: 20 June 2015

Main responsibilities:
- National and international comparative research on a broad range of issues related to social policy and welfare systems in Austria and the European Union, including social security and income maintenance, labour market policies, and possibly education policies
- Carry out advanced quantitative analysis of data on incomes, social benefits, or social situation.
- Contribute to fundraising activities and to the design of research proposals
- Contribute to the management of and communication with international networks of researchers and teams of experts in countries of the UN-ECE region
- Contribute to the organization of meetings and to the dissemination of findings at national and international events

Qualifications and ideal candidate profile:
- Master’s degree or PhD in economics, sociology, public policy analysis or related social sciences
- At least three years experience of applied research in relevant fields. Proven record of carrying out own research projects and experience in project management and acquisition would be an asset
- Demonstrate strong analytical, quantitative, and computer skills (including STATA and/or SPSS); additional knowledge of qualitative methods or mixed methods would be an asset
- Team spirit and ability to work in a multicultural work environment on interdisciplinary aspects of social policy in projects for Austrian and European policy-makers
- Sound expertise on European social policy analysis, as well as knowledge of the Austrian welfare system
- Track record of publications
- Fluency of English and German language (oral and written); working knowledge of other European languages would be an asset

What we offer:
The annual gross payment offered is at least EUR 37,912.(37.5 working hours), with a possibility of higher salary depending on qualifications and experience.
Contract duration: one year fixed term, with the possibility of renewal.
The European Centre offers interdisciplinary co-operation, independence, autonomy at work and flexible working hours. The European Centre is an equal opportunity employer.

For further information on this vacancy, please contact:
Orsolya Lelkes
Tel. (+43 1) 319 45 05 49;
E-Mail: vacancyinfo@euro.centre.org
Please send your application with CV and letter of motivation in English to Judith Schreiber
(application@euro.centre.org)

Publication Date: 09.06.2015
Expiration Date: 21.06.2015

 UniversitätsassistentIn - Praedoc - 25 Stunden/Woche
TU Wien - Institut für Analysis und Scientific Computing

Dauer: 15. 10. 2015 - 14. 10.2018

Hauptaufgaben:
- Selbstständige Forschung
- Lehre
- Organisation und Verwaltungsaufgaben

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Mathematik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In - oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
Sehr gute Kenntnisse über Nichtlineare Partielle Diffusionsgleichungen (Analysis und Numerik), insbesondere mit Anwendungen in der Physik und Biologie.

Monatliches Mindestentgelt derzeit €1664,31 brutto (14 x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24.06.2015
Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitten an die Personalabteilung für wissenschaftliches Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien oder per Mail an elisabeth.karner@tuwien.ac.at

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Mitteilungsblatt vom 03. Juni 2015

Publication Date: 05.06.2015
Expiration Date: 30.06.2015

 PhD Candidate Microeconomic Theory
Universität Innsbruck

PhD candidate Chiffre VWL-8412
Start date/duration: Sept. 15th, 2015 for 4 years

Administrative unit:
Faculty of Economics and Statistics, Department of Economics, -politics and -history

Extent of Employment: 20hpw.

Responsibilities:
Independent as well as assisted research activities in microeconomic theory (in particular, game theory, matching and/or behavioral economics); Teaching assignments, Administrative Task

Required qualifications
Completed relevant Diploma or Masters-Degree in Economics, Mathematics or other disciplines with a strong mathematical Background; profound knowledge of English language; Capacity or team-work as well as ability to work independently; Excellent communication skills

Salery:
The minimum gross salery (stipulated by collective agreement) for this position amounts to € 1.331 per month (14 times). The salery will be higher if you have worked in a similar position before. Furthermore, the university has numerous attractive offers, to be seen under: http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen

Applications:
We are looking forward to receive your online application by June 13th, 2015 latest. Applications can be submitted online via http://orawww.uibk.ac.at/public/karriereportal.home or to markus.walzl@uibk.ac.at

Markus Walzl
Department of Economics
Innsbruck University
Universitätsstraße 15
A-6020 Innsbruck
Austria
skype-id: m.walzl

Publication Date: 05.06.2015
Expiration Date: 15.06.2015

 Master Thesis "Mathematical Models of PV Generation Systems for Reliability assessment of Distribution Grids with high share of PV Systems"
AIT - Austrian Institute of Technology

AIT Austrian Institute of Technology, the Austrian research institute with European format which focuses on the key infrastructure issues of the future, is looking to strengthen its team with the immediate appointment of a
Master Thesis "Mathematical Models of PV Generation Systems for Reliability assessment of Distribution Grids with high share of PV Systems high share of PV Systems”

While the renewable energy sources are regarded as cost-effective, their power outputs are largely dependent on external natural random resources such as solar irradiation and temperature. Therefore, they behave quite differently from the conventional generators. However, some mathematical models were developed to consider the different components of PV systems, regarding this fluctuating nature, and several failure modes with various effects on the entire system performance. But they are only for small sized systems, in order to allow long period simulations and analysis.

New mathematical models are needed, addressing the stochastic behaviour of the PV systems, and in the meantime, characterizes more precisely the performance of the different system components. In this thesis a new mathematical model will be developed for a PV system which can be used in assessing the reliability of electric distribution grids with a high share of PV systems. Moreover this model has to meet the simulation requirements of electricity grids with different shares of PV systems and different operation states and different time resolutions.

Work description:
- Surveying the state-of-the-art and existing research activities
- Defining a use case
- Identify the most suitable solution for the given use-case
- Creating a different versions of the model
- Validation of different versions of the model

Qualifications:
- Attending a technical master degree program in Electrical Engineering, Computer Science, Mathematics or similar
- Good statistical background
- Knowledge with Python, R, Java and Matlab
- Good English skills, working language are both English and German
- Experience with simulation methods (e.g Monte Carlo simulation, PowerFactory)

We are pleased to invite interested persons who wish to contribute their knowledge and their ideas to the field of applied research. Please attach meaningful application documents, including certificates and photos.

Mrs. Maria Leonhard-Maurer, MSc
Head of Human Resources
2444 Seibersdorf
Tel.: +43(0) 50550-2032
E-Mail: maria.leonhard-maurer@ait.ac.at

AIT - Austrian Institute of Technology
Donau-City-Straße 1, 1220 Wien, Austria
Tel.: 50550-0
Fax: 50550-2201
office@ait.ac.at
www.ait.ac.at

Publication Date: 05.06.2015
Expiration Date: 30.06.2015

 Laufbahnstelle mit fachlicher Bezeichnung "Finanz- und Versicherungsmathematik"
Technische Universität Wien - Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik

Eine Laufbahnstelle mit fachlicher Bezeichnung "Finanz- und Versicherungsmathematik" ist für eine/n vollbeschäftigte/n Assistentent/in (40 Wochenstunden) ab 01. Juli 2015 bis 30 Juni 2021, Gehaltsgruppe B1, zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 3.546,00 brutto (14-mal jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von monatlich EUR 4.193,50 brutto (14-mal jährlich).

Aufnahmebedingungen:
Einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Finanz- und Versicherungsmathematik oder entsprechende Forschungserfahrung.

Sonstige Kenntnisse:
Die Bewerberin/der Bewerber sollte durch wissenschaftliche Arbeiten und Lehrerfahrung im Bereich Finanz- und Versicherungsmathematik ausgewiesen sein. Deutschkenntnisse sind von Vorteil.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. Juni 2015

Bewerbungen schriftlich oder per Mail an Elisabeth Karner, elisabeth.karner@tuwien.ac.at, Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43-1-548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien vom 20. Mai 2015

Publication Date: 22.05.2015
Expiration Date: 01.07.2015

 Laufbahnstelle für eine/n Universitätsassistent/in
Technische Universität Wien - Institut für Analysis und Scientific Computing

Postdoc für 6 Jahre im Ausmaß von 40 Wochenstunden ab 1. Oktober 2015 bis 30. September 2021 zu besetzen.

Aufnahmebedingungen:
Aufnahmebedingung ist ein einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik.

Gesucht ist eine Persönlichkeit mit hervorragender Forschungskompetenz in einem aktuellen Gebiet der Numerik stochastischer partieller Differentialgleichungen. Expertise in einem oder mehreren der folgenden Gebiete ist erwünscht: effiziente Verfahren für hochdimensionale Probleme, multilevel Monte Carlo Techniken, Stabilitätsverhalten stochastischer Differentialgleichungen, stochastische FEM, stochastische Differentialgleichungen in technischen und naturwissenschaftlichen Anwendungen.

Sonstige Kenntnisse:
Einschlägige Lehrerfahrung. Erwünscht sind weiters Erfahrung in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln, Erfahrung in der Betreuung von studentischen Abschlussarbeiten sowie Auslandserfahrung.

Bewerbungen schriftlich oder per Mail an elisabeth.karner@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. Juni 2015

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43 (1) 548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien vom 20. Mai 2015

Publication Date: 21.05.2015
Expiration Date: 01.10.2015

 Universitätsassistent/in - befristet auf 4 Jahre - ab 1. Juni 2015
TU Wien - Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik (Department für Raumplanung)

Prae-Doc, 25 Stunden, lt. KV für die österreichischen Universitäten, Einstufung B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.664,30 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingung:
Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der Raumplanung mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt oder einer wirtschaftswissenschaftlichen Studienrichtung (z.B. Sozioökonomie, Betriebs- oder Volkswirtschaft) mit räumlichem Bezug.

Gewünscht sind:
- Erfahrung in der Durchführung von Forschungsprojekten;
- Fachliche Kompetenzen in ökonomischen Fragen der Raumplanung, in zumindest einem der folgenden Bereiche:
- Infrastrukturökonomik und Infrastrukturplanung,
- Verkehrsökonomik und Verkehrsplanung,
- Energieökonomik und Energieplanung,
- Methodische Kompetenzen in Bezug auf ökonomische Methoden der Projektbewertung;
- Lehrerfahrung.

Erwartet werden die Mitarbeit in ausgewählten Forschungsfeldern des Fachbereichs, und die Bereitschaft, sich in themenbezogenen Lehrveranstaltungen auf Bachelor- und Master-Ebene zu engagieren. Zudem soll die Abfassung einer Dissertation in einem der oben genannten Themenfeldern angestrebt werden.

Geboten wird eine entwicklungsfähige Position in einem hoch motivierten, produktiven und interdisziplinären wissenschaftlichen Team mit zentralem Standort in der Stadt. Je nach Interesse und Vorliegen geeigneter Forschungsprojekte besteht die Möglichkeit auf Aufstockung des Stundenausmaßes auf eine Vollzeit-Stelle (40 Stunden).

Die Technische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber werden vorrangig aufgenommen.

Die offizielle Ausschreibung der Stelle finden Sie im Mitteilungsblatt der Technischen Universität Wien, Nr. 9/2015, vom 6. Mai 2015 (Punkt 95.4.2).

Bewerbungen richten Sie bis spätestens 27. Mai 2015 (Datum des Poststempels) an die Personalabteilung für das wissenschaftliche Personal, TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, oder per Email an: ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at.

Publication Date: 08.05.2015
Expiration Date: 28.05.2015

 postgraduate researcher
Medical University of Vienna

The Medical University of Vienna (http://www.meduniwien.ac.at/) with more than 5000 employees and 7500 students is one of the largest Academic Medical Schools in the EU area.
The Department of Health Economics at the Centre for Public Health is wishing to appoint a postgraduate RESEARCHER IN HEALTH ECONOMICS.
The position is full-time, fixed-term until 31.10.2017 and can be filled immediately. Salary and terms of employment are according to the collective contract (Euro 2.662,90, 14x per year).
The working language of the Department is English.

The position holder will work on the EU project BRIDGE Health (BRidging Information and Data Generation for Evidence-based Health Policy and Research). This project aims at (1) bridging key EU projects in domains of population and health system monitoring and indicator development and (2) working towards a European health information and data generation network covering major EU health policy areas. The successful candidate will work in the area of “evaluation of health care systems” and has the following responsibilities:

- Contribute to the development of (meta) information about sources commonly used for evaluating health systems in EU Member States.
- Conceptualize reporting standards of individual level data and data linkage standards in cooperation with other work packages.
- Document existing and new Health System Performance Assessment frameworks.
- Support the development of reporting standards for common validated health system indicators and related (meta) information at EU and Member States level.
- Assist the management of the project on a day-to-day basis including liaising and coordinating with the given WP partners, and with other WP and project partners and countries.

The position holder will have the opportunity of registering for and completing a doctoral degree alongside the above project at the Medical University of Vienna.

The position holder has
- a master degree in health economics, economics, public health or a related discipline,
- broad knowledge of issues in comparative performance assessment
- specific experience in conceptual challenges of health system performance assessment
- sound background in data analysis, IT and quantitative skills
- excellent written and spoken English and a working knowledge of German
- interest in multidisciplinary research, skill development and teamwork, and the ability to work to agreed deadlines.

The closing date for applications is the 18 May 2015, 4pm. Please keep in mind that applications arriving after that date and time cannot be taken into consideration.
Please send an English motivation letter and signed CV (including the contact details of two personal references) quoting the job reference number DHE06/15 to
Medical University of Vienna,
Centre for Public Health,
Department of Health Economics,
Attn. Univ.-Prof. Dr. Judit Simon,
Kinderspitalgasse 15/1,
1090 Wien,
Austria.
Or as a pdf via Email to dhe@meduniwien.ac.at

In case of equivalent qualifications, preference will be given to female applicants.

Publication Date: 30.04.2015
Expiration Date: 19.05.2015

 StipendiatInnenstelle im Bereich Arbeitsmarkt und Soziale Sicherheit
IHS in Wien

Am Institut für Höhere Studien in Wien wird in der Abteilung Economics and Finance im Bereich Arbeitsmarkt und Soziale Sicherheit eine StipendiatInnenstelle vergeben.

Die Ausschreibung wendet sich an Studierende der Volkswirtschaft, die die Studieneingangsphase erfolgreich absolviert, aber noch nicht auf Master- beziehungsweise Magisterniveau graduiert haben. Der Bezug des Stipendiums bietet die Möglichkeit studienbegleitend an angewandten Forschungsprojekten im Bereich der empirischen Arbeitsmarktforschung mitzuarbeiten.

Für eine erfolgreiche Bewerbung notwendige Qualifikationen umfassen

A. Interesse an empirischer Wirtschaftsforschung im Themenbereich Arbeitsmarkt und soziale Sicherheit
B. Genauigkeit bei der Arbeit mit Daten
C. die Fähigkeit komplexe ökonomische Inhalte schriftlich (in Deutsch und Englisch) darzulegen
D. grundlegende Programmierkenntnisse (z.B. in STATA) oder zumindest die Bereitschaft sich diese anzueignen

Neben diesen Kernqualifikationen erwarten wir generell einen guten schriftlichen Ausdruck, gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office sowie eine effiziente und teamorientierte Arbeitsweise.

Im Rahmen des Stipendiums bietet das IHS einen umfassenden Einblick in die wissenschaftliche Tätigkeit und selbständige Mitarbeit an aktuellen ökonomischen Problemstellungen. Darüber hinaus können Stipendiat/inn/en die Einrichtungen des Instituts für eigene Forschungszwecke (Diplom-, oder Masterarbeit, etc.) nutzen.

Das Stipendium ist mit gegenwärtig 750 Euro (12-mal jährlich) dotiert, vorerst auf ein halbes Jahr befristet und kann bis zu zwei Jahre bezogen werden. Es ist auf eine Mitarbeit im Ausmaß von 17,5 Wochenstunden ausgelegt, wobei eine flexible und eigenverantwortliche Arbeitseinteilung möglich ist.

Schriftliche Bewerbungen inklusive Lebenslauf, Zeugnissen und einer Schriftprobe (Seminararbeit) sind bis 10.05.2015 erbeten an

Mag. Sandra Müllbacher
Institut für Höhere Studien
Stumpergasse 56
1060 Wien
sandra.muellbacher@ihs.ac.at

Publication Date: 24.04.2015
Expiration Date: 12.05.2015

 2 StipendiatInnenstellen im Bereich Gesundheit und Pflege
IHS in Wien

Am Institut für Höhere Studien (IHS) in Wien werden in der Abteilung Economics and Finance im Bereich Gesundheit und Pflege zwei StipendiatInnenstellen vergeben.

Das Stipendium ist gegenwärtig mit EUR 750,- monatlich dotiert (12x jährlich). Die Laufzeit des Stipendiums beträgt mindestens 6 Monate und kann bei Bewährung auf bis zu zwei Jahre ausgedehnt werden. Als StipendiatIn sind Sie im Ausmaß von wenigstens 17,5 Stunden wöchentlich aktiv in wissenschaftliche Projekte eingebunden und setzen sich unter Anleitung mit aktuellen sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Problemstellungen auseinander. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der angewandten Forschung im Bereich drängender Fragen des österreichischen sowie internationaler Gesundheitssysteme.

Anforderungen
Gesucht werden Studierende im zweiten Studienabschnitt, die noch rund zwei Jahre von einem Masterabschluss entfernt sind. Sie sollten hohes Interesse an angewandten volkswirtschaftlichen, insbesondere gesundheitsökonomischen und gesundheitspolitischen Fragestellungen haben, sowie über sehr gute Englisch- und MS Office-Kenntnisse verfügen. Statistische und methodische Kenntnisse sind erwünscht, weitere Fremdsprachenkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil.

Möglichkeiten
Im Rahmen des Stipendiums bietet das IHS einen umfassenden Einblick in die wissenschaftliche Tätigkeit sowie die Möglichkeit zur selbstständigen Mitarbeit in aktuellen Projekten. Zeitliche Flexibilität sowie die vollwertige Integration in das Forschungsteam fördern den Studienfortschritt. StipendiatInnen haben darüber hinaus die Möglichkeit, Einrichtungen des Instituts auch für eigene Forschungsarbeiten zu nutzen (z.B. Masterarbeit). Die Einbindung in relevante Forschung für das Gesundheitswesen in unserem Team stellt auch einen Vorteil bei späteren Bewerbungen in diesem dynamischen Bereich dar.

Bewerbung
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung als PDF bis spätestens 10. Mai 2015 an health.econ@ihs.ac.at

Die Bewerbung enthält neben Ihrem CV auch eine selbst verfasste schriftliche Arbeit (Seminararbeit, Bachelorarbeit) sowie relevante Zeugnisse.

Publication Date: 24.04.2015
Expiration Date: 12.05.2015

 Verstärkung für den Bereich Prüfung Bankbuchsteuerung / Treasury gesucht
S-Sparkassen-Prüfungsverband

Wir suchen Verstärkung im Bereich

Prüfung Bankbuchsteuerung / Treasury

Wir sind Jahresabschlussprüfer und Bankprüfer von national und international tätigen Großbanken in Österreich. Die dynamischen Entwicklungen auf den Kapitalmärkten, im Aufsichtsrecht und in der Rechnungslegung, sowie die Verzahnung der verschiedenen Fachbereiche stellen eine laufende Herausforderung für unsere Prüftätigkeit dar. Fundiertes Know-How in Kombination mit großem Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und hoher Kommunikationsbereitschaft sind daher immer stärker gefragt.

Haupteinsatzort: Wien

Ihre Aufgaben
- Mitarbeit in der Prüfung des Markt- und Liquiditätsrisikomanagements (Umsetzung iZm aufsichtlichen Vorschriften, interne Risikosteuerung und Geschäftsbericht)
- Unterstützung der Jahresabschluss- und Bankprüfung bei Fragestellungen mit Treasury Bezug
- Je nach Eigenengagement bietet das Umfeld der Abschluss- und Bankprüfung verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten

Ihr Profil
- Studium mit bankspezifischem oder quantitativem Schwerpunkt
- Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und Prüfungstätigkeit
- Erfahrung mit Risikomanagementmethoden und/oder Treasury von Vorteil
- Bereitschaft, Grundkenntnisse des Bankenaufsichtsrechts und dessen internationale Entwicklungen (Basel, EBA) zu erarbeiten
- Bereitschaft, betriebswirtschaftliches Knowhow und Grundzüge der nationalen und internationalen Rechnungslegung (UGB, IFRS) zu erarbeiten
- Eigenverantwortliches Arbeiten, hohe Kommunikationsbereitschaft

Wir bieten
- Eine Entlohnung über dem relevanten KV, je nach Erfahrung und Qualifikation
- Eine professionelle, motivierte Arbeitsumgebung

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben und Lebenslauf)
bitte an
pruefungsverband@s-pv.at

Publication Date: 24.04.2015
Expiration Date: 28.06.2015

 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
BOKU - Dep. für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Inst. für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung

Am Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Institut für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung kommt es zur Besetzung von drei Stellen als:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Doktorat im Forschungs- und Lehrbetrieb
(Kennzahl 29)

Beschäftigungsausmaß: je 28 Wochenstunden
Dauer des Dienstverhältnisses: ab 01.06.2015 befristet bis 31.05.2019

Einstufung gem. Univ.-KV, Verwendungsgruppe: B1
Bruttomonatsgehalt (abhängig von der anrechenbaren Vorerfahrung) mind.: € 1.864,00 (14x jährlich, zusätzlich bieten wir ein attraktives Personalentwicklungsprogramm und umfassende Sozialleistungen)

Aufgaben
- Erstellung einer facheinschlägigen, wirtschaftswissenschaftlichen Dissertation im Fachgebiet (Agrar)Ökonomie mit Schwerpunkt z.B. in Agrarpolitikanalyse, Preisbildung und Marktstruktur im Nahrungsmittelbereich, Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität im Agrar- und Nahrungsmittelbereich
- Publikationen in Fachzeitschriften und Vorträge auf Fachkonferenzen
- Mitarbeit in Forschungsprojekten des Instituts mit Bezug zur Dissertation
- Mitarbeit in der Lehre insbesondere Abhaltung von Lehrveranstaltungen
- Mitwirkung bei Prüfungen
- Betreuung von Studierenden
- Mitarbeit in der Verwaltung

Aufnahmeerfordernis
- Abgeschlossenes Diplomstudium in Volkswirtschaftslehre, Agrarökonomie oder vergleichbare Studiengänge

Weitere erwünschte Qualifikationen
- Sehr guter Universitätsabschluss
- Sehr gute analytische und methodische Fähigkeiten z.B. in industrieller Organisation, Produktionsökonomie, Wohlfahrtsökonomie, Handelstheorie
- Erfahrung mit quantitativen Forschungsmethoden insbesondere Ökonometrie
- Teamfähigkeit
- (nachgewiesenes) Interesse an relevanten Themenstellungen, z.B. im Bereich der Agrarpolitikanalyse, Preisbildung und Marktmacht entlang der Lebensmittelverarbeitungskette, Produktivität und Agrar- und Lebensmittelsektor
Sehr gute Englischkenntnisse

Erscheinungstermin: 17.04.2015
Bewerbungsfrist: 08.05.2015

Publication Date: 20.04.2015
Expiration Date: 10.05.2015

 Junior Researcher Position for PhD Candidate in Macroeconomics or Public Finance
IHS in Wien

Position:
The Public Finance Group is looking for a junior researcher for a total of 3 years (possibly more). Research work performed in this position, if successful, should lead to a PhD degree in an Austrian university chosen by the candidate.

The salary is comparable to financial assistance provided by local universities to their PhD students (yearly salary: 27 950 EUR Gross, 20 000 EUR Net). The salary will also be provided for up to 3 months of coursework associated with the PhD programme.

Research Areas:
Two of the three chapters of the PhD dissertation should be related to work and interests of the Public Finance Group. There are no specific requirements for the third chapter.

The topic of one chapter is related to Overlapping-Generations (OLG) models and Computable General Equilibrium (CGE) analysis. A choice can be made between the analysis of wealth distribution and simulations of the effect of cross-country fiscal policy coordination. Work has relevance in policy analysis and is related to well-defined research projects partially financed by the European Union Horizon 2020 programme.

The topic for another chapter involves either empirical or theoretical research. It is to be chosen from a list of five possible topics, all related to consumption behaviour. Topics cover theoretical or empirical analysis of asymmetric consumption habits, empirical analysis of consumption and work hours, theoretical analysis of the Becker theory of the allocation of time with health expenditures or structural change.

On the IHS:
The Institute for Advanced Studies (IHS) is active in Economics, Political Science, and Sociology and is one of the leading research institutes of Austria. It provides education and performs basic and applied research. The Public Finance Group is member of the EcoFin Applied Research Department, which focuses on applied research and policy analysis.

Requirements:
- 2 years Master Programme in Economics, or similar
- Interest in Computable General Equilibrium (CGE) analysis
- Knowledge of computer programming is an asset
- Goal to complete a PhD in Economics

Notes: German or English language; current enrolment in a PhD programme is not needed but possible; the IHS does not guarantee admission into any PhD programme but can support the admission process

Start date:
As of May 2015 (precise date to be discussed)

To apply:
For more information or to apply, please contact Thomas Davoine, PhD at: davoine@ihs.ac.at

Publication Date: 14.04.2015
Expiration Date: 15.06.2015

 Wissenschaftliche ProjektmitarbeiterInnen
WU Wien

Wir suchen, voraussichtlich ab 15.05.2015 befristet bis 31.03.2018, eine/n drittmittelfinanzierte/n Projektmitarbeiter/in (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 1.664,32 € brutto), Beschäftigungsausmaß: 25 Std./Woche.

Aufgabengebiet:
- Unterstützung bei der Planung und Vorbereitung von Datenerhebungen zur Lebensqualität betreuungs- und pflegebedürftiger Menschen in Österreich
- Durchführung der kognitiven Interviews und standardisierter face-to-face Interviews
- Aufbereitung und Analyse der qualitativen Daten und Mitwirkung bei der Analyse quantitativer Daten
- Verschriftlichung der Forschungsprozesse und Ergebnisse auf Deutsch und Englisch

Ihr Profil:
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Diplom-/bzw. Masterstudium im Bereich Sozioökonomie bzw. der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften; über sehr gute Kenntnisse im Bereich qualitativer Forschungsmethoden; Erfahrung in der Durchführung von Interviews von Vorteil; Grundkenntnisse von SPSS und/oder STATA; Kommunikationskompetenz; Sie arbeiten gerne im Team und eigenverantwortlich. Sie bringen Reisebereitschaft für die Datenerhebung mit. Da die Tätigkeiten im Rahmen eines internationalen Forschungsprojekts erfolgen, sind neben sehr guten Deutschkenntnissen sehr gute Englischkenntnisse (Wort und Schrift) erforderlich.

Kennzahl: 2801

Ende der Bewerbungsfrist: 22.04.2015

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Birgit Trukeschitz.

Publication Date: 09.04.2015
Expiration Date: 30.05.2015

 Universitätsassistent/in mit Doktorat - ab sofort
Karl-Franzens-Universität Graz

Mit 3.800 MitarbeiterInnen und rund 30.000 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution für die Sicherung des Standorts Steiermark.

Das Institut für Mathematik und wissenschaftliches Rechnen sucht eine/n
Universitätsassisten/in mit Doktorat
(40 Stunden/Woche; befristet auf 6 Jahre; zu besetzen ab sofort)

Aufgabenbereich
- Forschungstätigkeit im Bereich der Angewandten Mathematik unter besonderer Berücksichtigung von partiellen Differentialgleichungen
- Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Angewandte Analysis
- Durchführung von Lehrveranstaltungen
- Mitarbeit bei Prüfungen und Betreuung von Studierenden
- Mitwirkung bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Fachliche Qualifikation
- Abgeschlossenes Doktoratsstudium einer mathematischen Studienrichtung
- Sehr gute Kenntnisse in der Analysis von partiellen Differentialgleichungen
- Kenntnisse in der Modellierung mit sowie der Numerik von partiellen Differentialgleichungen (wünschenswert)
- Eine dem Curriculum Vitae angemessene Anzahl facheinschlägiger Publikationen
- Sehr gute Englischkenntnisse

Persönliche Anforderung
- Hohe persönliche Motivation zur wissenschaftlichen Exzellenz
- Hohes Interesse an diversen Anwendungsgebiete, z.B. Physik, Biology, Life-Sciences, …
- Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
- Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten

Einstufung
Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt
Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 3546.00 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 06. Mai 2015
Kennzahl: MB/105/99 ex 2012/13

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist inkl. Lebenslauf, Foto und relevanter (Dienst-)Zeugnisse unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

bewerbung@uni-graz.at

Karl-Franzens-Universität Graz
Personalressort
Universitätsplatz 3
8010 Graz

Für Informationen steht Ihnen Herr Prof. Klemens Fellner unter der Telefonnummer +43 (0) 316 / 380 -5180 gerne zur Verfügung.

Publication Date: 09.04.2015
Expiration Date: 30.05.2015

 Wissenschaftliche ProjektmitarbeiterInnen
WU Wien

Wir suchen, voraussichtlich ab 15.05.2015 befristet bis 31.03.2018, eine/n drittmittelfinanzierte/n Projektmitarbeiter/in (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 1.997,18 € brutto), Beschäftigungsausmaß: 30 Std./Woche.

Aufgabengebiet:
- Unterstützung bei der Planung und Vorbereitung von Datenerhebungen zur Lebensqualität betreuungs- und pflegebedürftiger Menschen
- Organisation der Datenerhebung in Österreich
- Durchführung standardisierter face-to-face Interviews in mehreren Bundesländern
- Aufbereitung und Analyse der vorwiegend quantitativen Daten
- Verschriftlichung von Forschungsprozessen und Ergebnissen auf Deutsch und Englisch

Ihr Profil:
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Diplom-/bzw. Masterstudium im Bereich Volkswirtschaft oder der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften; sehr gute Kenntnisse im Bereich quantitativer Forschungsmethoden; sehr gute Kenntnisse von SPSS und/oder STATA und/oder R; Grundkenntnisse zu/Erfahrung mit qualitativen Forschungsmethoden sind von Vorteil. Sie besitzen Kommunikationskompetenz, arbeiten gerne im Team und eigenverantwortlich. Sie bringen Reisebereitschaft für die Datenerhebung mit. Da die Tätigkeiten im Rahmen eines internationalen Forschungsprojekts erfolgen, sind neben sehr guten Deutschkenntnissen sehr gute Englischkenntnisse (Wort und Schrift) erforderlich.

Kennzahl: 2802

Ende der Bewerbungsfrist: 22.04.2015

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Birgit Trukeschitz.

Publication Date: 09.04.2015
Expiration Date: 30.05.2015

 Universitätsassistent/In mit Doktorat - ab Oktober 2015
Karl-Franzens-Universität Graz

Mit 3.800 MitarbeiterInnen und rund 30.000 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution für die Sicherung des Standorts Steiermark.

Das Institut für Mathematik und wissenschaftliches Rechnen sucht eine/n

Universitätsassistent/in mit Doktorat
(40 Stunden/Woche; befristet auf 6 Jahre; zu besetzen ab 01. Oktober 2015)

Aufgabenbereich
- Forschungstätigkeit im Bereich der Angewandten Mathematik unter besonderer Berücksichtigung von partiellen Differentialgleichungen
- Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Angewandte Analysis
- Durchführung von Lehrveranstaltungen
- Mitarbeit bei Prüfungen und Betreuung von Studierenden
- Mitwirkung bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Fachliche Qualifikation
- Abgeschlossenes Doktoratsstudium einer mathematischen Studienrichtung
- Sehr gute Kenntnisse in der Analysis von partiellen Differentialgleichungen
- Kenntnisse in der Modellierung mit sowie der Numerik von partiellen Differentialgleichungen (wünschenswert)
- Eine dem Curriculum Vitae angemessene Anzahl facheinschlägiger Publikationen
- Sehr gute Englischkenntnisse

Persönliche Anforderung
- Hohe persönliche Motivation zur wissenschaftlichen Exzellenz
- Hohes Interesse an diversen Anwendungsgebieten, z.B. Physik, Biology, Life-Sciences, …
- Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
- Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten

Einstufung
Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt
Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 3546.00 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 06. Mai 2015
Kennzahl: MB/78/99 ex 2014/15
Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Insbesondere im wissenschaftlichen Bereich freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung, die über eine ausschreibungsadäquate Qualifikation verfügen.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

bewerbung@uni-graz.at
Karl-Franzens-Universität Graz
Personalressort
Universitätsplatz 3
8010 Graz

Für Informationen steht Ihnen Herr Prof. Klemens Fellner unter der Telefonnummer +43 (0) 316 / 380 -5180 gerne zur Verfügung.

Publication Date: 09.04.2015
Expiration Date: 31.10.2015

 MSA 2015
Moscow summer academy

MSA 2015 invites applications from young scientists from around the world to investigate the challenges of natural resource management and economic growth, and explore methodologies to attack those challenges.

Who should apply? Young scientists in mathematics, economics, biology, or any related field with experience in modeling.

Moscow Summer Academy on Economic Growth and Governance of Natural Resources

July 20th - August 1st 2015
at Moscow State University

Apply now!
More information and application:
www.agora.guru.ru/msa2015
Application deadline: 1 April 2015
Contact: msa2015@cs.msu.ru

Publication Date: 30.03.2015
Expiration Date: 15.04.2015

 Universitätsassistent/in post doc Non Tenure Track
(Assistant Professor, non-tenure track)

WU Wien, Institut für Institutionelle und Heterodoxe Ökonomie

Im Institut für Institutionelle und Heterodoxe Ökonomie ist voraussichtlich ab 01.06.2015 für die Dauer von vier Jahren eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track (Assistant Professor, non-tenure track) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 3.546,-- € brutto), vollbeschäftigt, zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en post doc Non Tenure Track eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Universitätsassistent/inn/enposten Non Tenure Track inne hatten, ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Aufgabengebiet:

Forschung:
- eigenständige Forschung im Bereich der Theoriegeschichte unter Berücksichtigung aktueller heterodoxer Ansätze
- Publikation der Forschungsergebnisse
- Mitwirkung bei der Einwerbung von Drittmittel

Lehre und Administration:
- Lehre auf Bachelor- und Masterebene
- Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten
- Unterstützung bei der Administration am Institut
- Mitwirkung bei der universitären Selbstverwaltung

Ihr Profil:
- abgeschlossenes Doktoratsstudium in Volkswirtschaftslehre (Economics)
- gute Kenntnisse in Theoriegeschichte unter Berücksichtigung aktueller heterodoxer Ansätze
- Anwendung der Theorien auf wirtschaftspolitische Themen

Kennzahl: 2794

Ende der Bewerbungsfrist: 15.04.2015

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

Publication Date: 30.03.2015
Expiration Date: 15.06.2015

 Laufbahnstelle UniversitätsassistentIn (40 Wochenstunden, für 6 Jahre)

Technische Universität Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing

Am Institut für Analysis und Scientific Computing der TU Wien

ist eine

Laufbahnstelle für eine/n Universitätsassistenten/in,

Postdoc für 6 Jahre im Ausmaß von 40 Wochenstunden ab 1. Jänner 2016 bis 31.Dezember 2021 zu besetzen.

Aufnahmebedingungen:
Aufnahmebedingung ist ein einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik.

Gesucht ist eine Persönlichkeit mit hervorragender Forschungskompetenz in Approximationstheorie, computational harmonic analysis und numerischen Methoden für partielle Differentialgleichungen.
Thematische Anknüpfungspunkte an möglichst mehrere Arbeitsgruppen an der Fakultät sind ein Plus.

Sonstige Kenntnisse:
Einschlägige Lehrerfahrung sowie Erfahrung in der Betreuung von studentischen Abschlussarbeiten. Erwünscht sind weiters Erfahrung in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln sowie Auslandserfahrung.

Bewerbungen schriftlich oder per Mail an elisabeth.karner@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. April 2015

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43 (1) 548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien vom 18. März 2015

Publication Date: 25.03.2015
Expiration Date: 01.01.2016

 International Doctoral Program in Economics
Ruhr Graduate School in Economics

The Ruhr Graduate School in Economics (RGS Econ) offers a distinguished three-year doctoral program in Economics. Each year, we seek outstanding and motivated researchers with an excellent academic record and a Master, Diploma or equivalent degree in Economics or related fields.

We offer up to 8 scholarships (1.300€ per month for three years) for outstanding students wishing to obtain a PhD in any area of economics. Some scholarships, sponsored by the Stiftung Mercator (www.stiftung-mercator.de), foster research in MIGRATION and INTEGRATION.

Students can find further information about RGS Econ and wider research opportunities on our website www.rgs-econ.de.

The academic year starts on October 01, the application deadline is April 15, 2015. Applications can be filed by accessing our Interactive Online Application System (IOAS) at https://rgs.rwi-essen.de/portal.

Publication Date: 25.03.2015
Expiration Date: 15.04.2015

 Post-Doc-Stelle "Dynamische Optimierung und Dynamische Spiele"
TU Wien, Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, Forschungsgruppe "Operations Research und Kontrollsysteme (ORCOS)"

Post-Doc-Stelle "Dynamische Optimierung und Dynamische Spiele" (40 Stunden/Woche), am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, Fachbereich Operations Research und Kontrollsysteme, voraussichtlich ab 1. August 2015 bis 31. Juli 2021 zu besetzen, Gehaltsgruppe B1.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 3546,00 (14x jährlich).

Aufnahmebedingung: Abgeschlossenes Doktoratsstudium Mathematik

Erwünschte Qualifikationen:
Erfahrung in der Theorie und numerischen Methoden der Optimierung, Differentialgleichungen, optimalen Kontrolle und Differentialspiele. Die/der erfolgreiche KandidatIn wird aktiv an den Forschungsagenden des Institutes in den oben genannten Bereichen teilnehmen und muss bereit sein, in angewandten Projekten aus verschiedenen Bereichen des Operations Research mitzuarbeiten.

Bewerbungsfrist bis 15. Mai 2015

Bewerbungen richten Sie bitte innerhalb der Bewerbungsfrist an die

Technische Universität Wien
Personaladministration wissenschaftliches Personal
Karlsplatz 13 / E0104
1040 Wien
Onlinebewerbungen an elisabeth.karner@tuwien.ac.at

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Publication Date: 05.03.2015
Expiration Date: 31.05.2015

 Master Thesis "Statistical Models of Wind Generation in Distribution Grids"
AIT - Austrian Institute of Technology

AIT Austrian Institute of Technology, the Austrian research institute with European format which focuses on the key infrastructure issues of the future, is looking to strengthen its team with the immediate appointment of a

Master Thesis "Statistical Models of Wind Generation in Distribution Grids"

The fluctuating generation of wind turbines leads to increasing stability problems within the electrical power grid. Current grid planning tools lack in properly addressing this stochastic behaviour. To counteract this inaccurate predication of wind energy fed into Grid, this thesis shows which characteristics of a synthetic wind profile have to be fulfilled to better meet the need of power grid simulations. These characteristics are to be modelled in a stochastic algorithm with differing temporal resolutions to meet the needs for simulating grid and electricity market concerns. Moreover the correlations between single wind turbines operated nearby and wind parks operated in spatial related areas should be taken into consideration while creating the stochastic model.

Work description:
- Surveying the state-of-the-art and existing research activities
- Data analysis (time series)
- Identify the most suitable solution for the given use-case
- Creating a working prototype of the method
- Validation of the method

Qualifications:

- Attending a technical master degree program in Electrical Engineering, Computer Science, Mathematics or similar
- Analytic mind and goal-oriented approach towards solutions
- Good statistical background
- Experience in programming (e.g. Python, R, Java)
- Good English skills, working language are both English and German
- Experience with power grid simulation software (e.g. PowerFactory) and in the field of wind power engineering/simulation are assets

We are pleased to invite interested persons who wish to contribute their knowledge and their ideas to the field of applied research. Please attach meaningful application documents, including certificates and photos.

Mrs. Maria Leonhard-Maurer, MSc
Head of Human Resources
2444 Seibersdorf
Tel.: +43(0) 50550 - 2032
E-Mail: maria.leonhard-maurer@ait.ac.at

AIT - Austrian Institute of Technology
Donau-City-Straße 1
1220 Wien
Austria
T +43(0)50550-0
F +43(0)50550-2001
office@ait.ac.at
www.ait.ac.at

Publication Date: 03.03.2015
Expiration Date: 30.04.2015

 Doktorandin/Doktorand oder Postdoc
TU Dortmund

Mit über 7.500 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, von dem nicht nur die 32.800 Studierenden profitieren.

An der Technischen Universität Dortmund ist in der Fakultät Statistik, Lehrstuhl Statistik und Ökonometrie, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Doktorandin/Doktorand oder Postdoc

befristet zunächst für die Dauer eines Jahres mit der Option der Verlängerung zu besetzen.

Die Entgeltzahlung erfolgt entsprechend den tarifrechtlichen Regelungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. ggf. nach dem Übergangsrecht (TVÜ-L). Die Stelle kann entweder durch eine/einen Postdoc (100%) oder eine Doktorandin/einen Doktoranden (75%) besetzt werden. Sollte die Position im Umfang von 100% besetzt werden, ist die Stelle auch grundsätzlich für Teilzeitkräfte geeignet. Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation ist gegeben.

Wir bieten eine forschungsorientierte, kollegiale Atmosphäre an der einzigen statistischen Fakultät im deutschsprachigen Raum. Der Lehrstuhl ist gut in die lokale Forschungslandschaft eingebettet (z.B. Ruhr Graduate School of Economics, Kooperation in Forschung und Lehre mit der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der TU Dortmund, Mitgliedschaft im SFB 823).

Die Forschung am Lehrstuhl beschäftigt sich primär mit methodischer und angewandter Forschung im Bereich der Zeitreihenökonometrie und der empirischen Wirtschaftsforschung, mit einem Schwerpunkt auf eher makroökonomischen Themen.

Anforderungsprofil:
- Voraussetzung für die Postdoc-Stelle ist die abgeschlossene Promotion in entweder Statistik, (Wirtschafts-)Mathematik, VWL mit quantitativer Ausrichtung oder ähnliches (Physik, Wirtschaftsingenieurwesen etc.)
- Voraussetzung für die Stelle als Doktorandin/Doktorand ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in entweder Statistik, (Wirtschafts-)Mathematik, VWL mit quantitativer Ausrichtung oder ähnliches (Physik, Wirtschaftsingenieurwesen etc.)
- Sie sind an methodisch fundierter Forschung in den genannten Gebieten (sowie zumindest bis zu einem gewissen Grad an wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen) interessiert.

Aufgabenbereich:
Zu den Aufgaben gehört neben der Forschung und wissenschaftlichen Weiterqualifikation (bspw. Im Rahmen einer Promotion/Habilitation) die Unterstützung der Lehrstuhlaufgaben, z.B. im Bereich der Lehre im Umfang von 2 SWS (100%)/1 SWS (75%) und der Organisation.

Die Technische Universität Dortmund will den Anteil von Frauen in der Wissenschaft in der Fakultät Statistik erhöhen und bittet daher insbesondere Frauen um ihre Bewerbung.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter erwünscht ist. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sowie Kopien der Master- oder Diplomarbeit, eventuelle Forschungsarbeiten und den Namen von Referenzgeberinnen/Referenzgebern senden Sie bitte bis zum 11.03.2015 unter Angabe der Referenznummer w114-14 an:

Technische Universität Dortmund
Fakultät Statistik
Lehrstuhl Statistik und Ökonometrie
Vogelpothsweg 87
44227 Dortmund
oder per E-Mail an:
econometrics@statistik.tu-dortmund.de

Für Fragen steht zur Verfügung:
Herr Univ.-Prof. Dr. Martin Wagner
Tel.: 0231/ 755-3174
E-Mail: mwagner@statistik.tu-dortmund.de
Dortmund, 12.02.2015

Publication Date: 26.02.2015
Expiration Date: 01.05.2015

 UniversitätsassistentIn - Praedoc - 25 Stunden/Woche
TU Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing


Dauer: 01. 04. 2015 - 31. 03.2017

Hauptaufgaben:
- Selbstständige Forschung
- Lehre
- Organisation und Verwaltungsaufgaben

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Mathematik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In - oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
Partielle Differentialgleichungen, insbesondere Diffusionsgleichungen in der Biologie

Ende der Bewerbungsfrist: 11.03.2015
Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitten an die Personalabteilung für wissenschaftliches Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien oder per Mail an elisabeth.karner@tuwien.ac.at

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Mitteilungsblatt vom 18. 02. 2015

Publication Date: 19.02.2015
Expiration Date: 12.03.2015

 Post-DoktorandIn
PostDoc Health Economics/Development Economics

Georg-August-Universität Göttingen, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Makroökonomik und Entwicklungsökonomik

An der Professur für Makroökonomik und Entwicklungsökonomik ist zum 15. April 2015 die Stelle einer/eines

Post-Doktorandin / Post-Doktorand

Entgeltgruppe 13 TV-L mit 75,00 v.H. der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 29,85 Std./Woche) befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Erwartet wird eine abgeschlossene Promotion oder ein äquivalenter Abschluss (PhD degree), wissenschaftliche Arbeiten im Bereich Gesundheitsökonomik oder Entwicklungsökonomik und ein fachübergreifendes Interesse an Phänomenen der Biologie und Lebenswissenschaften. Die Mitarbeit an einem DFG-finanzierten Forschungsprojekt im Bereich "Gesundheit und Alterung" wird vorausgesetzt” Es gibt keine Lehrverpflichtung.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Elektronische Bewerbungen mit Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, einem Forschungspapier, sowie Namen und Kontaktinformationen von drei Referenzen werden bis spätestens 1. März 2015 erbeten an:

holger.strulik@wiwi.uni-goettingen.de

Publication Date: 29.01.2015
Expiration Date: 01.03.2015

 Arbeitsmarktökonom/in (Gruppe Arbeitsmarkt u. Soziale Sicherheit, Abteilung EcoFin Angewandte Forschung)
Institut für Höhere Studien

Das Institut für Höhere Studien (IHS) ist ein unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Forschungsinstitut in Ökonomie, Politikwissenschaft und Soziologie. Es wurde im Jahr 1963 vom Ökonomen Oskar Morgenstern und dem Soziologen Paul F. Lazarsfeld gegründet und ist den höchsten Qualitätsansprüchen in Forschung und postgradualer Ausbildung verpflichtet.

Die Gruppe Arbeitsmarkt und Soziale Sicherheit ist auf empirische Forschung in den Bereichen Arbeitsmarkt, Pensionen sowie Steuern und Sozialversicherung spezialisiert. Wir bearbeiten aktuelle arbeitsmarkt-, steuer- und sozialpolitische Fragestellungen im Auftrag von nationalen Entscheidungsträger/inne/n (Ministerien, staatlichen Institutionen und Interessensvertretungen), von internationalen Organisationen (EU-Kommission) sowie im Rahmen von nationalen und internationalen Forschungsförderungen (OeNB Jubiläumsfonds, FFG, Progress). In der Gruppe wurden drei Mikrosimulationsmodelle entwickelt, die für wissenschaftliche Forschung und in der Politikberatung eingesetzt werden.

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir eine engagierte Arbeitsmarktökonomin / einen engagierten Arbeitsmarktökonomen mit folgendem Qualifikationsprofil:
- Abgeschlossenes Studium der Ökonomie, vorzugsweise mit Doktorat oder mit mehrjähriger Berufserfahrung in der empirischen Wirtschaftsforschung (Universität, außeruniversitäres Forschungsinstitut, öffentliche Verwaltung o.ä.)
- Spezialisierung in den Bereichen Arbeitsmarktökonomie, Einkommensverteilung, Pensionen, Steuer- und Transfersystem, Familienökonomie/-politik o.ä.
- Ausgezeichnete ökonometrische Kenntnisse, Erfahrung mit Mikrodaten
- Interesse an der Kommunikation mit Entscheidungsträger/inne/n in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
- Fähigkeit zur selbständigen Durchführung von Forschungsprojekten
- Bereitschaft zur selbständigen Projektakquise
- Ausgezeichnete Deutschkenntnisse, verhandlungssicheres Englisch
- Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit und Freude an der Arbeit im Team
- Wissenschaftliche Publikationen sind von Vorteil.

Wir bieten die Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten im kleinen Team und die Möglichkeit, eigene Forschungsinteressen und eine weitere Spezialisierung voranzutreiben sowie an der zukünftigen Ausrichtung der Gruppe mitzuwirken. Weiters besteht die Möglichkeit zu wissenschaftlichen Publikationen und zur Teilnahme an nationalen und internationalen Forschungsnetzwerken.

Das Mindestgehalt für die ausgeschriebene Position beträgt € 2.786 pro Monat, wobei abhängig von der Qualifikation der Kandidatin / des Kandidaten in Übereinstimmung mit dem Gehaltsschema des Instituts ein höheres Gehalt möglich ist. Geboten wird flexible Zeiteinteilung auf Basis einer 35-Stunden-Woche sowie eine großzügige Urlaubsregelung.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, welche Sie bitte bis spätestens 11. Jänner 2015 per Mail an uns übermitteln.

Mag.a Sandra Müllbacher
Institut für Höhere Studien
Stumpergasse 56, 1060 Wien
Tel: +43 1 59991 - 234
E-mail: sandra.muellbacher@ihs.ac.at
Web: http://www.ihs.ac.at

Publication Date: 30.12.2014
Expiration Date: 30.01.2015

 Universitätsassistenten/in Postdoc - für 4 Jahre - im Ausmaß von 40 Wochenstunden - ab 1.2.2015
Technische Universität Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing

Die/der Kandidat/in ist in einem Bereich der numerischen Analysis wissenschaftlich etabliert und besitzt große Erfahrung in der effizienten softwaremäßigen Umsetzung der Verfahren. Erwünscht ist ein Forschungsgebiet mit Bezug zur Strömungsmechanik. Lehrerfahrung in der Mathematikausbildung wird vorausgesetzt.

Aufnahmebedingung ist ein einschlägiges abgeschlossenes Doktorratsstudium der Fachrichtung Mathematik, Physik oder eine der technischen Wissenschaften.

Bewerbungen schriftlich oder per Mail an elisabeth.karner@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Ende der Bewerbungsfrist: 14. Jänner 2015

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43 (1) 548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Erschienen im Mitteilungsblatt der TU Wien vom 17. Dez. 2014

Publication Date: 18.12.2014
Expiration Date: 31.01.2015

 Statistical Programmer
Max-Planck-Institut für Demografische Forschung

The Max Planck Institute for Demographic Research is recruiting a highly qualified statistical programmer to work on a project analyzing the relationship between health behaviors and mortality in aging populations. The successful candidate may have background in statistics, computer science, mathematics, or an applied discipline such as demography or economics or related field. Experience in using statistical software, analyzing large datasets, and collaboration with research teams are desirable.

The statistical programmer will join the newly established Population Health Research Group that is led by the Director of the MPIDR Mikko Myrskylä. The work will be supervised jointly by professors Mikko Myrskylä and Neil Mehta. Our team members use mostly Stata, R and MATLAB and experience with these environments is useful but not a prerequisite.

Interested applicants should provide:
(1) Letter of Interest (max two pages)
(2) Curriculum Vitae
(3) Names and contact information for 2 references

Applications should be sent by e-mail to apply-health@demogr.mpg.de. For inquires about the position please contact Mikko Myrskylä myrskyla@demogr.mpg.de or Neil Mehta nkmehta@emory.edu. Applications will be accepted on a rolling basis until position is filled.

The MPIDR is a leading institute in demographic research hosting a diverse range of labs with interdisciplinary topics. The working language of the MPIDR is English. For more information about the MPIDR, please see www.demogr.mpg.de. The Max Planck Society wishes to increase the share of women in areas where they are underrepresented, and strongly encourages women to apply. The Max Planck Society is committed to employing more handicapped individuals and especially encourages them to apply.

Publication Date: 12.12.2014
Expiration Date: 31.01.2015

 Up to 2 positions at PhD Student, Post-Doctoral Fellow or Research Scientist levels
Max-Planck-Institut für Demografische Forschung

The Max Planck Institute for Demographic Research is recruiting highly qualified PhD students or Post-Doctoral researchers (up to 2 positions) to work on a project analyzing the relationship between health behaviors and mortality in aging populations. The successful candidate will have strong quantitative skills with experience in applied data analysis. Candidates from the fields of demography, economics, statistics, sociology, epidemiology/public health or related disciplines will be considered.

The person will join the newly established Population Health Research Group that is led by the Director of the MPIDR Mikko Myrskylä. The work will be supervised jointly by professors Mikko Myrskylä and Neil Mehta from the Emory University. The MPIDR is a leading institute in demographic research hosting a diverse range of labs with interdisciplinary topics. The working language of the MPIDR is English. For more information about the MPIDR, please see www.demogr.mpg.de.

Applications should be sent to apply-health@demogr.mpg.de and include:
(1) Letter of Interest (max two pages)
(2) Curriculum Vitae
(3) Names and contact information for 3 academic references
(4) 1 or 2 writing samples or publications (if available)

Applications will be accepted on a rolling basis until the positions are filled and review of applications will begin immediately. Appointment can be made at the PhD student, Post-Doctoral, or more advanced Research Scientist level. For inquiries about the positions please contact: Mikko Myrskylä myrskyla@demogr.mpg.de or Neil Mehta nkmehta@emory.edu.

The Max Planck Society wishes to increase the share of women in areas where they are underrepresented, and strongly encourages women to apply. The Max Planck Society is committed to employing more handicapped individuals and especially encourages them to apply.

Publication Date: 12.12.2014
Expiration Date: 31.01.2015

 Research Assistant in Data Analysis
IIASA, Laxenburg

Research Assistant in Data Analysis

Vacancy 25/2014 - IIASA’s Advanced Systems Analysis (ASA) Program is offering a position for a Research Assistant in data analysis.

Background:
At the core of the research carried out by the Advanced Systems Analysis (ASA) Program are mathematical models and analytical techniques to investigate complex systems, often in an integrated, multi-disciplinary setting. IIASA has long been involved in developing novel, cutting-edge methodologies as well as exploratory and innovative applications for systems analysis, so that improved solutions to global problems can be found. The aim of the ASA Program is to advance this type of research.

The team comprises experts in various fields of, inter alia, applied mathematics, economics and physics who benefit from exposure to IIASA’s multi-disciplinary research environment. This allows an understanding of the demands posed by applied scientists to be gained and for methodologies to be developed accordingly. Additional interaction with decision-makers on the basis of ongoing projects allows the ASA Program to get a direct understanding of the kind of decision-support tools decision-makers need to have.

The Position:
The successful candidate will conduct research in the area of retrospective learning and apply advanced approaches of granulation (e.g., value granulation and discrete mathematical analysis) with "predictive" skills claimed to be beyond those of standard approaches. The candidate will collaborate with mathematicians, physicists and other experts, who are aiming to better handle uncertainty in prognostic scenarios and to provide a reference (standard), which can be used to inform about the "predictive" power of these scenarios (and their limitations).

Tasks:
- Select and explore the potentials (and limitations) of both advanced and standard methodologies to describe retrospective learning for available climate change data records
- Elaborate in greater detail, apply, and compare these approaches for individual data records as well as for data records that are logically linked
- Participate in the production of a manuscript for a peer-reviewed scientific journal as well as a research proposal for a follow-up project.

Requirements:
- An advanced university degree in applied mathematics or theoretical/environmental physics
- Advanced programming skills
- Expertise in applied statistics
- Strong interest in climate-economy system science
- Fluency in English both spoken and written
- Additional knowledge of and/or experience in (a) granular computing/discrete mathematical analysis/fuzzy logic/rough sets theory, and/or (b) economics advantageous.

Appointment Terms:
The successful candidate will initially be offered a one-year contract with the possibility of extension thereafter.
IIASA offers a competitive compensation and benefits package including moving and settlement allowances. IIASA salaries are exempt from taxation in Austria, but subject to the principle of income aggregation.
The Institute’s management and staff alike are committed to a working environment that promotes equality, diversity, and tolerance. The Institute encourages applications from all qualified candidates. Preference will be given to applicants who are nationals of IIASA member countries.

Applications:
To apply, please send a cover letter, résumé, two recent examples of research work, plus names and contact details (including e-mail) of three work-related references via email to:

Ms. Alia Harrison, Human Resources
International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA)
Schlossplatz 1, A-2361 Laxenburg, Austria
Fax: (+43) 2236/713-13
E-mail: harrison@iiasa.ac.at

Deadline for receipt of applications 7th January 2015.

For further information about this position, please contact:
Jonas, Matthias
Senior Research Scholar Advanced Systems Analysis
+43(0) 2236 807 430
jonas@iiasa.ac.at

For general information about our Institute and its research activities, please visit our IIASA Web site.Internal reference # 140235

Publication Date: 10.12.2014
Expiration Date: 15.01.2015

 Senior Economist (m/w)
Agenda Austria

Die Agenda Austria ist Österreichs erste von Staat, Parteien und Interessenvertretungen unabhängige Denkfabrik. Wir erarbeiten Vorschläge, wie Österreichs Wohlstand erhalten und ausgebaut werden kann. Dabei bevorzugen wir marktwirtschaftlich orientierte Lösungen, schließen staatliche aber nicht aus.

Für die Erarbeitung unserer Studien suchen wir einen Senior Economist, der nicht nur eigene wissenschaftliche Publikationen erstellt, sondern auch die Betreuung des wissenschaftlichen Teams übernimmt.

Ihre Aufgaben:
Führung und Betreuung eines jungen wissenschaftlichen Teams
Erstellung von bzw. Mitarbeit an wissenschaftlichen Studien
Begutachtung und Bewertung der internen Projekte
Anstöße geben, wie sich die Mitglieder des Teams weiterentwickeln können
Teilnahme an und Besuch von themenrelevanten Veranstaltungen sowie Vorschläge für eigene Veranstaltungen der Agenda Austria

Ihr Profil:
Abgeschlossenes Studium - Promotion in einem relevanten Fach nicht von Nachteil
Gute quantitative und analytische Fähigkeiten
Wissenschaftliche Erfahrung von mindestens 5 Jahren (wissenschaftliche Publikationen sind Voraussetzung)
Fähigkeit, diese Erfahrung an die Mitglieder des Teams weiterzugeben
Erfahrung mit statistischer Software (R-Kenntnisse von Vorteil)
Erfahrung in der Beschaffung von Daten, deren Sichtung und Aufbereitung
Gutes, sicheres Auftreten
Gute Kenntnisse über Österreichs Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
Offene, kommunikative Persönlichkeit

Wir bieten:
Anstellung auf Voll- oder Teilzeit
Mitarbeit in einem engagierten, jungen Team
Angenehme Arbeitsatmosphäre in unserem Büro im Zentrum Wiens
Leistungsgerechte Entlohnung, mindestens 4200 Euro brutto (auf Basis von 38,5 Stunden)

Bewerbungen bitte bis spätestens 27. Oktober an jobs@agenda-austria.at

Publication Date: 07.10.2014
Expiration Date: 31.12.2014

 2 StipendiatInnenstellen
Institut für Höhere Studien (IHS) in Wien

Am Institut für Höhere Studien (IHS) in Wien werden in der Abteilung Economics and Finance im Bereich Gesundheit und Pflege zwei StipendiatInnenstellen vergeben.

Das Stipendium ist gegenwärtig mit Euro 750,00 monatlich dotiert. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt mindestens 6 Monate und kann bei Bewährung auf bis zu zwei Jahre ausgedehnt werden. Als StipendiatIn sind Sie im Ausmaß von wenigstens 17.5 Stunden wöchentlich aktiv in wissenschaftliche Projekte eingebunden und setzen sich unter Anleitung mit aktuellen sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Problemstellungen auseinander. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der angewandten Forschung im Bereich drängender Fragen des österreichischen sowie internationaler Gesundheitssysteme.

Anforderungen:
Gesucht werden Studierende im zweiten Studienabschnitt, die noch rund zwei Jahre von einem Masterabschluss entfernt sind. Sie sollten hohes Interesse an angewandten volkswirtschaftlichen, insbesondere gesundheitsökonomischen und gesundheitspolitischen Fragestellungen haben, sowie über sehr gute Englisch- und MS Office-Kenntnisse verfügen. Statistische und methodische Kenntnisse sind erwünscht, weitere Fremdsprachenkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil.

Möglichkeiten:
Im Rahmen des Stipendiums bietet das IHS einen umfassenden Einblick in die wissenschaftliche Tätigkeit sowie die Möglichkeit zur selbständigen Mitarbeit in aktuellen Projekten. Zeitliche Flexibilität sowie die vollwertige Integration in das Forschungsteam fördern den Studenfortschritt. StipendiatInnen haben darüber hinaus die Möglichkeit, Einrichtungen des Instituts auch für eigene Forschungsarbeiten zu nutzen (z.B. Masterarbeit). Die Einbindung in relevante Forschung für das Gesundheitswesen in unserem Team stellt auch einen Vorteil bei späteren Bewerbungen in diesem dynamischen Bereich dar.

Bewerbung:
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung als PDF bis spätestens 13. Oktober 2014 an health.econ@ihs.ac.at

Die Bewerbung enthält neben Ihrem CV auch eine selbst verfasste schriftliche Arbeit (Seminararbeit, Bachelorarbeit) sowie relevante Zeugnisse.

Publication Date: 29.09.2014
Expiration Date: 31.10.2014

 Senior Lecturer ohne Doktorat
Universität Innsbruck

Senior Lecturer ohne Doktorat
Chiffre MIP-8029

Beginn/Dauer:
ab 01.09.2014
auf 4 Jahre, Möglichkeit Entfristung bei fortdauerndem Bedarf und positiver Leistungsbeurteilung

Organisationseinheit:
Mathematik

Beschäftigungsausmaß:
20 Stunden/Woche

Hauptaufgaben:
Lehrtätigkeit im Ausmaß von 8 SSt im Rahmen der Lehraufgaben des Instituts für Mathematik
Abhaltung von Lehrveranstaltungen, Erstellung von Unterlagen, Prüfungstätigkeit, Beratung von Studierenden
Mitwirkung bei der Administration des Lehrbetriebes und bei Verwaltungsaufgaben des Instituts

Erforderliche Qualifikation:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in Mathematik oder technischer Mathematik, Lehrerfahrung
Teamfähigkeit, Bereitschaft zur Kommunikation mit MitarbeiterInnen und Studierenden, Fähigkeit zur Motivation von Studierenden, positiver Umgang mit Studierenden, Organisationstalent

Entlohnung:

Für diese Position ist ein Entgelt von brutto € 1.308 / Monat (14 mal) vorgesehen. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Bewerbung unter:
Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 09.07.2014.

Publication Date: 18.06.2014
Expiration Date: 10.07.2014

 Universitätsassistent/in mit Doktorat
Karl-Franzens-Universität Graz

Mit 3.800 MitarbeiterInnen und rund 30.000 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution für die Sicherung des Standorts Steiermark.

Das Institut für Mathematik und wissenschaftliches Rechnen sucht eine/n Universitätsassistent/in mit Doktorat (40 Stunden/Woche; befristet auf 6 Jahre; zu besetzen ab 01. Oktober 2014)

Aufgabenbereich
- Forschungstätigkeit im Bereich der Angewandten Mathematik unter besonderer Berücksichtigung von partiellen Differentialgleichungen
- Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Angewandte Analysis
- Durchführung von Lehrveranstaltungen
- Mitarbeit bei Prüfungen und Betreuung von Studierenden
- Mitwirkung bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Fachliche Qualifikation
- Abgeschlossenes Doktoratsstudium einer mathematischen Studienrichtung
- Sehr gute Kenntnisse in der Analysis von partiellen Differentialgleichungen
- Kenntnisse in der Modellierung mit sowie der Numerik von partiellen Differentialgleichungen (wünschenswert)
- Eine dem Curriculum Vitae angemessene Anzahl facheinschlägiger Publikationen
- Sehr gute Englischkenntnisse

Persönliche Anforderung
- Hohe persönliche Motivation zur wissenschaftlichen Exzellenz
- Hohes Interesse an diversen Anwendungsgebiete, z.B. Physik, Biology, Life-Sciences
- Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
- Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten

Einstufung
Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1 Mindestgehalt
Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 3483.30 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.
Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Juli 2014
Kennzahl: MB/105/99 ex 2012/13
Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist inkl. Lebenslauf, Foto und relevanter (Dienst-)Zeugnisse unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

bewerbung@uni-graz.at
Karl-Franzens-Universität Graz
Personalressort
Universitätsplatz 3
8010 Graz

Für Informationen steht Ihnen Herr Prof. Klemens Fellner unter der Telefonnummer +43 (0) 316 / 380 - 5180 gerne zur Verfügung.

Publication Date: 18.06.2014
Expiration Date: 01.10.2014

 Universitätsassistent/in mit Doktorat
Karl-Franzens-Universität Graz

Mit 3.800 MitarbeiterInnen und rund 30.000 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution für die Sicherung des Standorts Steiermark.

Das Institut für Mathematik und wissenschaftliches Rechnen sucht eine/n Universitätsassistent/in mit Doktorat (40 Stunden/Woche; befristet auf 6 Jahre; zu besetzen ab 01. Oktober 2014)

Aufgabenbereich
- Forschungstätigkeit im Bereich der Angewandten Mathematik unter besonderer Berücksichtigung von partiellen Differentialgleichungen
- Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Angewandte Analysis
- Durchführung von Lehrveranstaltungen
- Mitarbeit bei Prüfungen und Betreuung von Studierenden
- Mitwirkung bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Fachliche Qualifikation
- Abgeschlossenes Doktoratsstudium einer mathematischen Studienrichtung
- Sehr gute Kenntnisse in der Analysis von partiellen Differentialgleichungen
- Kenntnisse in der Modellierung mit sowie der Numerik von partiellen Differentialgleichungen (wünschenswert)
- Eine dem Curriculum Vitae angemessene Anzahl facheinschlägiger Publikationen
- Sehr gute Englischkenntnisse

Persönliche Anforderung
- Hohe persönliche Motivation zur wissenschaftlichen Exzellenz
- Hohes Interesse an diversen Anwendungsgebiete, z.B. Physik, Biology, Life-Sciences
- Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
- Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten

Einstufung
Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1 Mindestgehalt
Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 3483.30 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Juli 2014
Kennzahl: MB/98/99 ex 2013/14
Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist inkl. Lebenslauf, Foto und relevanter (Dienst-)Zeugnisse unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

bewerbung@uni-graz.at
Karl-Franzens-Universität Graz
Personalressort
Universitätsplatz 3
8010 Graz

Für Informationen steht Ihnen Herr Prof. Klemens Fellner unter der Telefonnummer +43 (0) 316 / 380 - 5180 gerne zur Verfügung.

Publication Date: 18.06.2014
Expiration Date: 31.10.2014

 Open Postdoctoral position on
"Dynamic optimization and dynamic games"

Technische Universität Wien

There is an open Postdoc position on "Dynamic optimization and dynamic games" at the Vienna University of Technology, Institute of Mathematical Methods in Economics. The position is for a full-time employment (40 hours a week) for at most 6 years, with expected beginning in October 2014.

Admission requirement: PhD in mathematics
Additional knowledge: experience in the theory and numerical methods for optimization, differential equations, optimal control, and differential games will be strongly appreciated

Salary scheme of the Universitäten-KV (University Collective Agreement):
B1, not less than € 3483,30 (pre-tax, 14 x per year)

Application Deadline: September 15, 2014

Please submit your application documents within the stated deadline to:

elisabeth.karner@tuwien.ac.at
Vienna University of Technology
Personnel Department for scientific staff
Karlsplatz 13 /E0104
1040 Vienna
Austria

The applicants are not entitled to reimbursement of travel and accommodation costs that may be needed in the selection procedure.
The Vienna University of Technology strives to increase the proportion of women in particular in management and faculty positions and therefore encourages qualified women to apply. When equally qualified, female applicants will be given priority.

Publication Date: 12.05.2014
Expiration Date: 01.10.2014

 PH.D. or Postdoc Position
Technische Universität Wien

The Research Unit Operations Research and Control Systems (ORCOS),
Institute for Mathematical Methods in Economics (IWM)
at the Vienna University of Technology (TU Wien)
is looking for candidates for one or two PhD or postdoctoral positions
which will be funded by a project entitled
"Regularity, stability, and computation of equilibria."

The PhD candidates must have a master degree in mathematics (preferably in mathematical analysis, optimization, numerical mathematics, differential equations) and those for postdoc position should have PhD in mathematics or mathematical sciences.

The work will include analysis and development of numerical methods for variational inequalities, with emphasis on problems that arise in optimal control and differential games, and in mathematical economics, in particular. Knowledge of variational analysis and optimization will be needed at certain point as well as some experience in computer implementation of algorithms.

Remuneration is based on the salary scale of the Austrian Science Fund (FWF; see http://www.fwf.ac.at/de/projects/personalkostensaetze.html). The approximate annual gross salary for a Ph.D. student is EUR 27,900 (for 30 Hours/week), and EUR 48,700 (40 Hours/week) for a postdoc. The position is offered for a maximum duration of 36 months. Work should commence in July-September, 2014. An extension of the contract for preparation and defense of a Ph.D. may be possible.

The Vienna University of Technology is an Equal Opportunity Employer and seeks to increase the number of its female staff members. Therefore qualified women are strongly encouraged to apply. In case of equal qualification, female candidates will be given preference.

Please send your application to
margit.kainerstorfer@tuwien.ac.at

Application deadline: June 15, 2014
Prof. Vladimir Veliov
Head of ORCOS

--------------------------------------------------------------------------------- Research Unit "Operations Research and Control Systems"
Institute for Mathematical Methods in Economics
Vienna University of Technology
Argentinierstr. 8, E105-4
1040 Vienna, Austria
phone: +43 1 58801 10541
http://orcos.tuwien.ac.at

Publication Date: 12.05.2014
Expiration Date: 16.06.2014

 Universitätsassistent/in mit Doktorat
Karl-Franzens-Universität Graz

Mit 3.800 MitarbeiterInnen und rund 30.000 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution für die Sicherung des Standorts Steiermark.

Das Institut für Mathematik und wissenschaftliches Rechnen sucht eine/n Universitätsassistent/in mit Doktorat
(40 Stunden/Woche; vorerst befristet auf 6 Jahre - mit möglicher Qualifizierungsvereinbarung; zu besetzen ab sofort)

Karriereziel: Überleitung in ein Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit als Assoziierter/r Professor/in.

Aufgabenbereich:
- Forschung und Lehre im Bereich der Angewandten Mathematik mit Schwerpunkt in der stetigen, unendlich dimensionalen Optimierung und deren Numerik und Analysis
- Mitarbeit im Spezialforschungsbereich "Mathematical Optimization and Applications in the Biomedical Sciences"
- Mitarbeit bei der Betreuung von Studierenden
- Mitwirkung bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Fachliche Qualifikation:
- Abgeschlossenes Doktoratsstudium einer mathematischen Studienrichtung
- Fundierte Kenntnisse aus mathematischer Optimierung (stetig) und deren algorithmischer Umsetzung, aus partiellen Differentialgleichungen, Optimaler Steuerung, Funktionsanalysis und numerischer Mathematik

Persönliche Anforderung:
- Wissenschaftliche Exzellenz - Teamfähigkeit

Einstufung:
Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1 bzw. A2.
Mindestgehalt:
Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 3411.70 brutto/Monat bzw. € 4034.70 brutto/Monat.
Ende der Bewerbungsfrist: 30. April 2014
Kennzahl: MB/51/99 ex 2013/14

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:
bewerbung@uni-graz.at
Karl-Franzens-Universität Graz
Personalressort Universitätsplatz 3
8010 Graz

Publication Date: 16.04.2014
Expiration Date: 30.04.2014

 Assistant Professor (pre-doc or post-doc)
Institute for Macroeconomics (WU-Vienna)

The Institute for Macroeconomics of the Vienna University of Economics and Business is currently inviting applications for a 50% (20 hours/week) Assistant Professor, non-tenure track position (post-doc, gross monthly salary: 1.741,65 € ) or a 75 % (30 hours/week) Teaching and Research Associate positions (pre-doc, minimum gross monthly salary: 1.961,85 recognition of previous employment - if relevant to the advertised position - possible). This employee position will be limited to a period from June 1, 2014 (commencement date subject to change) for six years (Employees pursuant to the terms of the collective bargaining agreement for university staff - Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten).

Please note that under the terms of the WU personnel development plan, the position of Teaching and Research Associate is limited to an employment period of not more than six years. Applicants who are already employed at WU as substitute employees can therefore only be employed for the time remaining to complete the six-year period. Persons who have already been employed at WU in a Teaching and Research Associate position can only be re-employed in an Assistant Professor, tenure track position.

Please note that under the terms of the WU personnel development plan, the position of Assistant Professor, non-tenure track, is limited to an employment period of not more than six years. Applicants who are already employed at WU as substitute employees can therefore only be employed for the time remaining to complete the six-year period. Persons who have already been employed at WU in an Assistant Professor, non-tenure track position cannot be re-employed in this position at WU (except as a substitute employee) due to legal restrictions.

Responsibilities:

Prae doc:
- Conduct research on macroeconomics and applied econometrics
- Assist in teaching programmes offered by the department
- Collaborate in organization and administration

post doc:
- Conduct research on macroeconomics and applied econometrics
- Assist in teaching programmes offered by the department
- Collaborate in organization and administration
- Co-supervision of junior researchers
- Active involvement in the acquisition of third-party project funding

Required skills and qualifications:

Prae doc:
- Master degree in a social science
- Strong background in applied econometrics and quantitative economics

Post doc:
- Doctoral degree in a social science
- Strong background in applied econometrics and quantitative economics

Desirable skills and qualifications:

Prae doc:
- Proficiency in statistical software (Stata, Eviews, R, ...)
- Commitment to rigorous quantitative research in macroeconomics and/or econometrics

Post doc:
- Demonstrated potential to conduct high-quality research
- Teaching experience

Reference Number: 2544

Application materials can be submitted online until April 23, 2014

Travel and lodging expenses:
We regret that WU cannot reimburse applicants travel and lodging expenses incurred as part of the selection and/or hiring process.

Equal opportunities:
WU is an Equal Opportunity Employer and seeks to increase the number of its female faculty and staff members, especially in management positions. Therefore qualified women are strongly encouraged to apply. In case of equal qualification, female candidates will be given preference. WU has an Equal Opportunities Working Group (information in German).

Jesus Crespo Cuaresma
Professor of Economics
Vienna University of Economics and Business
Welthandelsplatz 1
1020 Vienna (Austria)
T: +43(1)31336-4530
F: +43(1)31336-728
E: jcrespo@wu.ac.at
H: http://www.wu.ac.at/vw1/m/crespo

Publication Date: 02.04.2014
Expiration Date: 23.04.2014

 Distinguished three-year doctoral program in Economics
The Ruhr Graduate School in Economics (RGS Econ)

The Ruhr Graduate School in Economics (RGS Econ) offers a distinguished three-year doctoral program in Economics. Each year, we seek talented and motivated researchers with an excellent academic record and a Master, Diploma or equivalent degree in Economics or related fields.

Up to eight scholarships of 1300 Euro per month are on offer for outstanding students. Some scholarships will be sponsored by the Stiftung Mercator (www.stiftung-mercator.de) to foster research in MIGRATION and INTEGRATION. Please indicate if you are interested in one of the two fields. There is no tuition fee.

Students can find further information about RGS Econ and wider research opportunities on our website www.rgs-econ.de

The academic year starts on October 01, the application deadline is April 15, 2014. Applications can be filed by accessing our Interactive Online Application System (IOAS) at https://rgs.rwi-essen.de/portal.

Best regards,
Michael Kind
____________________________________________________
Dr. rer. oec. Michael Kind
Managing Director of the Ruhr Graduate School in Economics
Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung e.V.
Hohenzollernstr. 1-3
45128 Essen, Germany
+49 201 8149 512
http://www.rgs-econ.de

Publication Date: 01.04.2014
Expiration Date: 15.04.2014

 Laufbahnstelle Dynamische Makroökonomie
Technische Universität Wien - Institut für Wirtschaftsmathematik (Forschungsgruppe Ökonomie)

Am Institut für Wirtschaftsmathematik (Forschungsgruppe Ökonomie) der Technischen Universität Wien, ist ab 01. September 2014 eine Laufbahnstelle "Dynamische Makroökonomie" zu besetzen.

Aufnahmebedingungen: einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium

Sonstige Kenntnisse: Die/der Bewerberin/der Bewerber sollte durch wissenschaftliche Arbeiten im Bereich dynamischer Modelle der mathematischen Ökonomie ausgewiesen sein, insbesondere in der dynamischen Makroökonomie, und einschlägige Berufserfahrung aufweisen.

Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.483,30 (14x jährlich). Mit Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von monatlich EUR brutto 4.119,40 (14x jährlich).

Bewerbungsfrist: 16.Mai 2014

Bewerbungen schriftlich oder per Mail an barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Die Technische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Publication Date: 19.03.2014
Expiration Date: 18.05.2014

 Universitätsassistent/in mit Doktorat
NAWI Graz

NAWI Graz - Eine strategische Kooperation der Karl-Franzens-Universität Graz und der TU Graz in den Naturwissenschaften

Mit derzeit 18 gemeinsamen Studien und einer Vielzahl an gemeinsam durchgeführten Forschungs- und Infrastrukturprojekten hat sich NAWI Graz in den letzten Jahren zum Best practice-Modell interuniversitärer Kooperationsprojekte in Österreich entwickelt.

Das Institut für Mathematik und wissenschaftliches Rechnen sucht eine/n

Universitätsassistent/in mit Doktorat
(20 Stunden/Woche; befristet bis 31.03.2016; zu besetzen ab sofort)

Aufgabenbereich:
- Betreuung von Studierenden
- Durchführung von Lerneinheiten
- Mitarbeit bei Leh- und Verwaltungsaufgaben (Ihre Aufgaben liegen überwiegend im Bereich der Lehre)
- Mitarbeit bei Prüfungen und bei Studierendenbetreuung

Fachliche Qualifikation:
- Abgeschlossenes Doktoratsstudium der Mathematik
- Lehrerfahrung im Bereich der Mathematik
- Erfahrung in der Betreuung von Studierenden am Beginn ihres Mathematikstudiums
- Kenntnis typischer Anfängerschwierigkeiten im Bereich der Mathematik

Persönliche Anforderung:
- Didaktische Kompetenz
- Einsatzbereitschaf
- Freude am Umgang mit Studierenden

Einstufung:
Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt:
Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 1741.70 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. März 2014
Kennzahl: MB/50/99 ex 2013/14

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist inkl. Lebenslauf, Foto und relevanter (Dienst-)Zeugnisse unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

bewerbung@uni-graz.at

Karl-Franzens-Universität Graz
Personalressort
Universitätsplatz 3
8010 Graz

Publication Date: 05.03.2014
Expiration Date: 30.04.2014

 Mitarbeiter (m/w) Risk Control & Back Office
Großindustrieunternehmen im 22. Bezirk

Unser Kunde, ein international erfolgreiches Großindustrieunternehmen, sucht für sein Headquarter im 22. Bezirk ab sofort Unterstützung (m/w) für das Team Risk Control & Back Office.

Mitarbeiter (m/w) Risk Control & Back Office
Wien, 22. Bezirk

Ihre Aufgaben:

- Unterstützung vom Risk Management & Risk Control
- Genaue Überwachung der Einhaltung von firmeninternen Richt-Limits
- Aufstellung und Analyse von Risikokennzahlen an Hand von methodentechnischen Tools
- Implementierung von Belastbarkeits-Tests hinsichtlich Risikos (Stress Testing, Korrelationsanalysen)
- Curve Approval
- Regelmäßige Reportings und Market to Market-Bewertungen
- CMS

Ihre Qualifikation:
- Studium der Wirtschaftsmathematik bzw. BWL Studium mit finanzmathematischer Spezialisierung
- Berufserfahrung im Bereich Risk Control von Vorteil
- Gute Übersicht über den europäischen Finanzmarkt
- Sehr gute IT Kenntnisse (Visual Basic, SQL, MATLAB)
- Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache, Beherrschung einer Ostsprache von Vorteil
- Verantwortungsbewusstsein
- Teamfähigkeit
- Situationselastizität

Für diese Position gilt ein kollektivvertragliches Mindestgehalt von 3.500,- € brutto monatlich mit Option auf marktkonforme Überbezahlung, die an berufliche Qualifikation und Erfahrung gebunden ist.

Interessiert?

Wenn Sie dieses anspruchsvolle Aufgabengebiet in einem modernen Unternehmen reizvoll finden, dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. Lebenslauf & Foto (idealerweise per E-Mail) an:

BEST Personal-Service GmbH
1060 Wien - Mariahilfer Straße 109/10
Telefon: +43/1/890 61 05 - 14 z.Hd. Mmag. Maja Francé
E-Mail: m.france@best-personal.at web: www.best-personal.at

Publication Date: 03.03.2014
Expiration Date: 30.04.2014

 Senior Lecturer mit Doktorat
Chiffre MIP-7542

Universität Innsbruck

Beginn/Dauer:
ab 01.05.2014
auf 4 Jahre, Möglichkeit Entfristung bei fortdauerndem Bedarf und positiver Leistungsbeurteilung

Organisationseinheit:
Mathematik

Beschäftigungsausmaß:
40 Stunden/Woche

Hauptaufgaben:
Lehrtätigkeit im Ausmaß von 12-14 Semesterstunden im Rahmen der Lehraufgaben des Instituts
Mitwirkung bei der Administration des Lehrbetriebes und bei der Öffentlichkeitsarbeit des Instituts

Erforderliche Qualifikation:
abgeschlossenes Doktoratsstudium in Mathematik oder technische Mathematik, umfangreiche Lehrerfahrung im Bereich Analysis, Stochastik und Numerik, Organisationstalent, Teamfähigkeit, Bereitschaft zur Kommunikation mit MitarbeiterInnen und Studierenden, Fähigkeit zur Motivation von Studierenden, positiver Umgang mit Studierenden

Entlohnung:
Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 3.483 / Monat (14 mal) vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 14.03.2014.

Publication Date: 24.02.2014
Expiration Date: 14.03.2014

 Business Intelligence Junior Manager
Hervis Sports

Für unsere Zentrale in Salzburg suchen wir eine/n BUSINESS INTELLIGENCE JUNIOR MANAGER

AUFGABEN:
- Eigenständige Konzeption, Weiterentwicklung und Implementierung von BI-Lösungen (Excel VBA)
- Laufende Betreuung der BI-Umgebung
- Kooperation mit internen und externen Partnern zugehöriger IT-Prozesse
- Datenanalysen und Bereitstellung von Daten für die Fachabteilung

PROFIL:
- Abgeschlossenes Studium in den Bereichen Wirtschaft/ Mathematik/Informatik oder gleichwertige Berufserfahrung
- Ausgeprägtes Verständnis für datenorientierte Unternehmensprozesse
- Zahlenaffinität und analytisches, systemübergreifendes Denken
- Sehr gute Betriebswirtschaftliche Kenntnisse
- Sehr gute Office 2010 - im Speziellen - Excel-Kenntnisse
- Gute Kenntnisse in Visual Basic und VBA Programmierung
- Grundkenntnisse Access Datenbank
- Hohe Eigenmotivation und Lernbereitschaft
- Englisch in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz mit diversen Sozialleistungen in einem modernen, österreichischen Unternehmen. Es erwartet Sie ein internationales Umfeld und ein angenehmes Betriebsklima. Das Gehalt liegt für diese Position deutlich über dem Kollektivvertrag und orientiert sich an Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung (KV-Minimum € 1.466,– brutto/Monat).

Ihre Bewerbung richten Sie an:
HERVIS Sport und Mode Ges.m.b.H
z.H. Hr. Pack
Walser Bundesstraße 35
5071 Wals
oder per E-Mail an: herbert.pack@hervis.at

Publication Date: 17.02.2014
Expiration Date: 30.03.2014

 Post-doc research position (part-time, 20 hours/week, starting March 2014, limited to a period of 18 months)
Department of Economics at WU (Vienna University of Economics and Business)

Duties and responsibilities:
The successful candidate will work on the funded project "Macroeconomic Imbalances and Business Cycles" with a focus on applied econometric research, and will be expected to perform some administrative tasks and assist in teaching.

Required qualifications and skills:
- Completed doctoral or PhD degree in economics
- Documented experience in econometric research in the area of macroeconomics, particularly with regard to business cycles
- Excellent knowledge of relevant research methods (econometrics, mathematics, statistics)
- Excellent knowledge of relevant software (Eviews, Stata, Matlab, LaTEX)

Desired qualifications and skills:
- Excellent command of English
- Ability to communicate economic issues clearly and precisely

Further information:
ao.Univ.Prof. Dr. Gabriele Tondl:
+43 676 8213 5566
Secretary: +43 1 31336 4133

Gross monthly salary: 14 payments of € 1,741.65 per year (depending on experience)

Please submit your application online on our website (http://www.wu.ac.at/structure/servicecenters/hr/jobs/2505tondl), including your résumé, list of areas of specialization in your work and your studies, and a list of publications.

Application deadline: March 5, 2014

Publication Date: 14.02.2014
Expiration Date: 10.03.2014

 Pre-doc research position (part-time, 20 hours/week, starting March 2014, limited to a period of 18 months)
Department of Economics at WU (Vienna University of Economics and Business

Duties and responsibilities:
The successful candidate will work on the funded project "Macroeconomic Imbalances and Business Cycles" and will be responsible for the collection and analysis of project data. In addition, he/she will be expected to perform some administrative tasks and assist in teaching. Empirical economic research will be the primary focus of the position, however.

Required qualifications and skills:
- Master’s or diploma degree in economics
- Strong interest in empirical macroeconomic research, particularly with regard to business cycles
- Excellent knowledge of relevant research methods (mathematics, statistics, econometrics)
- Good knowledge of standard econometric software (Eviews, Stata, Matlab)
- Care and precision in working with data
- Documented interest in empirical research

Desired qualifications and skills:
- Experience in research
- Proficiency in English
- Experience with LaTEX
- Ability to communicate economic issues clearly and precisely Research work as part of the project can be combined with a dissertation or PhD project at the Institute for International Economics.

Further information:
ao.Univ.Prof. Dr. Gabriele Tondl
+43 676 8213 5566
secretary: +43 1 31336 4133
Gross monthly salary: 14 payments of € 1,307.90 per year (depending on experience)

Please submit your application online on our website (http://www.wu.ac.at/structure/servicecenters/hr/jobs/2502tondl), including your résumé, a list of courses completed and academic specializations, and a sample of your academic writing.

Application deadline: March 5, 2014

Publication Date: 14.02.2014
Expiration Date: 10.03.2014

 Quantitativer Analyst
Superfund Reserach GmbH

Superfund Research GmbH entwickelt Tradingstrategien für Aktien- und Futuresmärkte. Erfolgreiche Strategien für globale Märkte zu entwickeln ist eine Herausforderung, die ein hohes Maß an Kreativität, Kompetenz und Zielstrebigkeit erfordert.

Daher sind wir laufend auf der Suche nach interessierten Absolventen technischer und wirtschaftlicher Studienrichtungen zur Verstärkung unseres Quant Teams.

Ihre Aufgaben:
Anwendung verschiedener Methoden der technischen Analyse
Implementieren und Testen von publizierten Handelssystemen
Entwicklung von neuen Handelsindikatoren
Umsetzung eigener Ideen
Optimierung der Handelsansätze
Erstellen von Reports und Präsentation der Ergebnisse

Ihr Profil:
Universitätsabschluss einer quantitativen Studienrichtung
Programmierkenntnisse
Interesse an Börse und Finanzmärkten
Spaß am Arbeiten mit Zahlen
Initiative, Kreativität und Lernbereitschaft
Gute Problemlösungskompetenz
Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Einschlägige Berufserfahrung oder Promotion sind nicht erforderlich.
Kenntnisse in Signalverarbeitung, Mustererkennung oder Finanzmathematik sind von Vorteil.

Wir bieten ein offenes, informelles und kreatives Arbeitsumfeld sowie hervorragenden Kaffee.

Wir freuen uns über interessierte Bewerber!

Kontakt:
Christoph Flamm
Superfund Research GmbH
Marc-Aurel-Straße 10-12
1010 Wien
flamm@superfund.com

Publication Date: 03.02.2014
Expiration Date: 31.03.2014

 Projektmitarbeiter/in [Projektassistent/in] mit Doktorat oder Projektassistent/in mit abgeschlossenem Diplomstudium
Forschungsgruppe Ökonometrie und Systemtheorie (EOS) am Institut für Wirtschaftsmathematik der TU Wien

Die Forschungsgruppe Ökonometrie und Systemtheorie (EOS) am Institut für Wirtschaftsmathematik der TU Wien sucht eine/n Projektassistent/in mit Doktorat (40 Stunden/Woche, Projektende: November 2016) oder Projektassistent/in mit abgeschlossenem Diplomstudium (30 Stunden/Woche, Projektende: November 2016)
Aufgabenbereich:

  • Modellierung von hochdimensionalen Zeitreihen, insbesondere durch verallgemeinerte dynamische Faktormodelle; Strukturtheorie, Simulation und Schätzung
  • Strukturtheorie, Simulation und Schätzung von Mixed Frequency AR Modellen, auch im Hinblick auf verallgemeinerte dynamische Faktormodelle
  • Mitwirkung bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Publication Date: 27.01.2014
Expiration Date: 31.03.2014

 PhD and Post Doctoral Positions in Mathematics
Johannes Kepler University, Linz (Department of Financial Mathematics)

2 PhD and 2 Post Doctoral Positions within the Special Research Program "Quasi-Monte Carlo Methods: Theory and Applications", founded by the Austrian Science Fund (FWF).The applicants will work in a cluster of newly established research groups on the topics of Uniform Distribution Theory, Discrepancy Theory, Quasi-Monte Carlo Algorithms, and their applications.

All positions offer excellent opportunities to gain experience in various aspects of pure and applied mathematics and to work with leading international experts in the field. We are looking for talented and self-motivated applicants with good command of English and the capacity for teamwork.
All positions are available from February 1, 2014 onwards and are based on a fixed term contract with negotiable length of up to 4 years.

Details regarding PhD positions:
Requirements: completed Master or Diploma degree in mathematics or a closely related field with strong background in mathematics.
Salary: The monthly gross salary is based on the salary scale of the FWF and will be EUR 1955.80 (14 times per year). The weekly working time is 30 hours and includes five weeks of vacation.
Applications: Applicants should provide a letter of motivation, curriculum vitae, record of their university course work and a PDF file of their master thesis.

Details regarding Post Doctoral positions:
Requirements: completed PhD degree in mathematics or a closely related field with strong background in mathematics; experience in publication and presentation of scientific results. Preference is given to candidates with solid knowledge in at least one of the following fields: number theory, algebra, numerical analysis, financial mathematics, scientific computing, stochastic analysis or functional analysis.
Salary: The monthly gross salary is based on the salary scale of the FWF and will be EUR 3411.80 (14 times per year). The weekly working time is 40 hours and includes five weeks of vacation.
Applications: Applicants should provide a letter of motivation, curriculum vitae, PDF file of their doctoral thesis, list of publications, list of talks and presentations, and the names and contact details of two references.

Applicants are invited to send their application documents in one pdf file electronically to the head of the department, Univ.-Prof. Dr. Gerhard Larcher. Email: gerhard.larcher@jku.at . Deadline for applications is February 15, 2014.

The Special Research Program “Quasi-Monte Carlo Methods: Theory and Applications" is committed to increasing female employment in scientist positions. Qualified female applicants are encouraged to apply and will be given preference when equally qualified. Handicapped persons with appropriate qualifications are also explicitly encouraged to apply

Publication Date: 15.01.2014
Expiration Date: 28.02.2014

 Stipendiat/inn/enstelle Arbeitsmarkt und Soziale Sicherheit
Institut für Höhere Studien (IHS)

Am IHS ist mit 1.2.2014 eine Stipendiat/inn/enstelle im Bereich "Arbeitsmarkt und Soziale Sicherheit" zu besetzen.

Die Ausschreibung wendet sich an Studierende der Volkswirtschaft, die die Studieneingangsphase erfolgreich absolviert, aber noch nicht auf Master- beziehungsweise Magisterniveau graduiert haben.
Der Bezug des Stipendiums bietet die Möglichkeit studienbegleitend an angewandten Forschungsprojekten im Bereich der empirischen Arbeitsmarktforschung mitzuarbeiten.

Für eine erfolgreiche Bewerbung notwendige Qualifikationen umfassen

A. Interesse an empirischer Wirtschaftsforschung im Themenbereich Arbeitsmarkt und soziale Sicherheit
B. Genauigkeit bei der Arbeit mit Daten
C. die Fähigkeit komplexe ökonomische Inhalte schriftlich (Deutsch u. Englisch) darzulegen
D. grundlegende Programmierkenntnisse (z.B. in STATA) od. die Bereitschaft sich diese anzueignen

Neben diesen Kernqualifikationen erwarten wir einen guten schriftlichen Ausdruck, gute MS-Office-Kenntnisse, Kenntnisse in LATEX u. eine effiziente u. teamorientierte Arbeitsweise.

Im Rahmen des Stipendiums bietet das IHS einen umfassenden Einblick in die wissenschaftliche Tätigkeit u. selbständige Mitarbeit an aktuellen ökonomischen Problemstellungen. Darüber hinaus können Stipendiat/inn/en die Einrichtungen des Instituts für eigene Forschungszwecke (Diplom- oder Masterarbeit, etc.) nutzen.

Das Stipendium ist mit gegenwärtig 750 Euro (12-mal jährlich) dotiert, vorerst auf ein halbes Jahr befristet und kann bis zu zwei Jahre bezogen werden. Es ist auf eine Mitarbeit im Ausmaß von 17,5 Wochenstunden ausgelegt, wobei eine flexible und eigenverantwortliche Arbeitseinteilung möglich ist.

Schriftliche Bewerbungen inklusive Lebenslauf, Zeugnissen und einer Schriftprobe (Seminararbeit) sind bis 22.01.2013 erbeten an

Mag. Elisabeth Sans
Institut für Höhere Studien
Stumpergasse 56
1060 Wien
applied_ecofin@ihs.ac.at I

Publication Date: 10.01.2014
Expiration Date: 28.01.2014

 2 Stellen einer/eines wissenschaftlich Beschäftigten
Technische Universität Dortmund

An der Fakultät Statistik, Lehrstuhl Ökonometrie, sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt

2 Stellen (zunächst für die Dauer eines Jahres befristet - mit Option der Verlängerung)

einer/eines wissenschaftlich Beschäftigten

zu besetzen.

Die Entgeltzahlung erfolgt entsprechend den tarifrechtlichen Regelungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. ggf. nach dem Übergangsrecht (TVÜ-L). Es handelt sich hierbei um Stellen im Umfang von 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Anforderungsprofil:
Wissenschaftlicher Hochschulabschluss in (Wirtschafts-)Mathematik, Statistik, VWL mit quantitativer Ausrichtung oder ähnliches (Physik, Wirtschaftsingenieur, …..)
Interesse an methodisch fundierter Forschung in den genannten Gebieten (sowie zumindest bis zu einem gewissen Grad an wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen)

Aufgabenbereich:
Forschung und wissenschaftliche Weiterqualifikation (i. d. R. Promotion), Unterstützung der Lehrstuhlaufgaben, z.B. im Bereich der Lehre im Umfang von 3 SWS und der Organisation.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte (inkl. Lebenslauf, Zeugnissen, Master- oder Diplomarbeit, ev. Forschungsarbeiten, sowie den Namen von Referenzgebern) bis zum 24.12.2013 unter Angabe der Referenznummer 165/13 an:

Technische Universität Dortmund
Fakultät Statistik
Lehrstuhl Ökonometrie
44221 Dortmund

oder

econometrics@statistik.tu-dortmund.de

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Herr Univ.-Prof. Dr. Martin Wagner
Tel.: 0231/755-3174

Publication Date: 12.12.2013
Expiration Date: 25.12.2013

 ProjektassistentIn Prädoc - 30 Wochenstunden - befristet auf 3 Jahre
Technische Universität Wien, Institut für Analysis und Scientific Computing, Fachbereich Mathematik und Geoinformation

Ehestmöglicher Beginn, Gehaltsgruppe B 1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.921,50 brutto (14 x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
Einschlägiges abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Mathematik, Physik oder Elektronik

Sonstige Kenntnisse:
Erfahrung in der Numerik von partiellen Differentialgleichungen, insbesondere Finite Elemente Methoden

Ende der Bewerbungsfrist: 27.11.2013

Schriftliche Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich für wissenschaftliches Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Mitteilungsblatt vom 6.11.2013

Publication Date: 08.11.2013
Expiration Date: 30.11.2013

 2 full-time Tenure Track Faculty Positions in Economics
IHS (Institute for Advanced Studies, Vienna)

The Department of Economics and Finance at the Institute for Advanced Studies (IHS), Vienna, invites applications for two full-time tenure track faculty positions in any field of economics with an emphasis on banking/finance or macroeconomics.

Junior candidates should have completed a PhD by the time they begin employment. More senior candidates should have successfully started their careers. Based on seniority, appointments can be made at the Economist (approx. € 55,000 annually) or at the Senior Economist level.

The Institute features a low teaching load of one graduate course per year and expects successful candidates to publish in high quality internationally refereed journals.

We anticipate that the successful candidate can start employment at IHS in September 2014 or earlier. Interested applicants should submit a cover letter, curriculum vitae, at least one current research paper, samples of published work, and three names of references online through EconJobMarket (https://www.econjobmarket.org/). We will hold interviews during the Spanish Economic Association Job Market in Santander (December 12-14, 2013). We will start considering complete applications immediately until November 15, 2013.

References should submit their letters through EconJobMarket or to economics@ihs.ac.at.

To learn more about the Department please visit our websites at http://economics.ihs.ac.at and http://www.vgsf.ac.at.

Contact
Ms. Elisabeth Potzmann
e-Mail: economics@ihs.ac.at
Phone: +43-1-59991-145
Fax: +43-1-59991-163

Application Instructions
Material needed:
CV
Cover letter
3 names of references
Current working papers
Sample of published work

Application via https://www.econjobmarket.org/
Application deadline November 15, 2013

Publication Date: 04.10.2013
Expiration Date: 31.10.2014

 PhD student position on Agent-based Computational Economics
University of Genova, Italy

A three-year grant for a PhD student position on Agent-based Computational Economics, starting January 1st 2014, is available at the Department of Mechanical, Energetics, Management and Transport Englineering of the University of Genova, Italy.

Research will be focused on agent-based macroeconomics and financial stability issues within the framework of a new EU funded three-year project starting on October 1st, 2013. The EU project aims to develop an innovative agent-based platform and ICT tools for designing and testing policies and regulatory measures for preventing and mitigating economic and financial crises and fostering an economically and ecologically sustainable growth path.

The PhD candidate will work with the agent-based software platform EURACE* and is expected to contribute to its further development.

Applicants should have a Master degree in Engineering, Science or Economics with an adequate background in programming, data analysis and statistics.

Rules and application form (deadline for application is September 20th): http://www.studenti.unige.it/postlaurea/dottorati/XXIX/bandoGeneraleEN

Interested candidates may contact in advance Dr. Marco RABERTO for further information

Contact details:
Dr Marco RABERTO
http://ideas.repec.org/e/pra66.html
Email: marco.raberto@unige.it
Phone: +39 010 3532028

*For further info about EURACE, please consult the main publication about on international journals and books:
http://www.economics-ejournal.org/economics/journalarticles/2012-27
http://www.economics-ejournal.org/economics/journalarticles/2010-26
http://www.worldscientific.com/doi/abs/10.1142/S0219525912500403
http://www.ofce.sciences-po.fr/pdf/revue/124/revue-124.pdf

and also international press news:
http://www.economist.com/news/finance-and-economics/21569752-efforts-are-under-way-improve-macroeconomic-models-new-model-army
http://www.economist.com/blogs/freeexchange/2013/01/remaking-macro-0
http://www.nature.com/news/2009/090805/full/460680a.html
http://www.pieria.co.uk/articles/what_is_the_eurace_project
http://www.pieria.co.uk/articles/how_new_technology_can_help_achieve_sustainable_growth

Publication Date: 09.08.2013
Expiration Date: 30.09.2013

 ProjektassistentIn Teilzeit - befristet auf 1 Jahr
TU Wien, Institut für Wirtschaftsmathematik, FG Ökonometrie und Systemtheorie

Die Forschungsgruppe Ökonometrie und Systemtheorie sucht für die Mitarbeit am Nationalbankprojekt Banking Performance (http://eos.tuwien.ac.at/forschung/projekte/DE/#c47234) eine teilbeschäftigte MitarbeiterIn für den Zeitraum September 2013 bis September 2014.
Die BewerberIn sollte grundlegende Kenntnisse in der Ökonometrie besitzen und Erfahrung in der praktischen Schätzung und Modellierung mit R haben.
InteressentInnen kontaktieren bitte Frau Julia Götz (per E-Mail: julia.goetz@tuwien.ac.at )

Publication Date: 29.07.2013
Expiration Date: 01.10.2013

 Angestellter des höheren Bibliotheksdienstes
Universität Wien

An der Universität Wien (mit 15 Fakultäten, 4 Zentren, rund 188 Studienrichtungen, ca. 9.400 Mitarbeiter/innen und über 90.000 Studierenden) ist ehestmöglich die Position einer/eines

Angestellten in der Dienstleistungseinrichtung Bibliotheks- und Archivwesen

bis 30.09.2014 zu besetzen.

Kennzahl der Ausschreibung: 4111

Im Arbeitsbereich der neuen Fachbereichsbibliothek Wirtschaftswissenschaften und Mathematik der Organisationseinheit Bibliotheks- und Archivwesen der Universität Wien ist die Stelle eines/einer Angestellten des höheren Bibliotheksdienstes zu besetzen.

Beschäftigungsausmaß: 20 Stunden/Woche. Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IVa Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

Ihre Aufgaben:
Ihr Aufgabenbereich umfasst die Mitarbeit bei der Zusammenführung der verschiedenen Standorte, die Literaturauswahl, die inhaltliche Erschließung der Bestände der Fachbereichsbibliothek, die BenützerInnenbetreuung, die Durchführung von Schulungen und den wissenschaftlichen Auskunftsdienst.

Ihr Profil:
- Studium der Mathematik oder Mathematik-Didaktik
- Bibliothekserfahrung
- Kenntnisse des Bibliotheks- und Archivwesens der Universität Wien
- Eignung zur MitarbeiterInnenführung
- Kenntnisse moderner Bibliotheksstrukturen sowie Bereitschaft zur Umsetzung zwecks Qualitätssicherung
- Erfahrung auf dem Gebiet der Informationsvermittlung
- Ausgezeichnete EDV-Kenntnisse
- Serviceorientierte Einstellung
- Teamfähigkeit
- Organisationstalent
- Flexibilität


Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 4111, welche Sie bis zum 16.07.2013 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Höglinger, Brigitte +43-1-4277-15003.

Die Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim Wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien Kennzahl der Ausschreibung: 4111 E-Mail: jobcenter@univie.ac.at

Publication Date: 11.07.2013
Expiration Date: 17.07.2013

 BauingenieurIn
BOKU Wien

Am Department für Bautechnik und Naturgefahren, Institut für Konstruktiven Ingenieurbau, Universität für Bodenkultur Wien kommt es zur Besetzung einer Stelle als:

Forschungsassistent/in

Wir suchen eine(n) BauingenieurIn zur Unterstützung eines interdisziplinären Forschungsprojektes mit Projektstart Jänner 2014.
Das neu gegründete Christian–Doppler Labor für Lebenszyklusorientierte Robustheit von Befestigungssystemen hat die Zielsetzung, in Zusammenarbeit mit den beiden Weltmarktführern fischer und Hilti, die Werkzeuge für die Zuverlässigkeitsprognose von Befestigungssystemen unter Berücksichtigung der maßgebenden Schädigungsprozesse zu schaffen.

Als idealer Kandidat (m/w) sind Sie an wissenschaftlicher Grundlagenforschung und angewandter Forschung in einer starken, finanziell abgesicherten, interdisziplinären Forschungsgruppe interessiert. Sie verfügen über ein abgeschlossenes fachspezifisches Masterstudium, sind Teamfähigkeit, beherrschen Englisch in Wort und Schrift, zeichnen sich durch selbstständiges und genaues Arbeiten aus und sind versiert im Umgang mit Simulationssoftware. Praktische Erfahrung in einem Ingenieurbüro, idealweise mit Erfahrung im Bereich der Befestigungsmittel, ist von Vorteil. Die Kenntnis von Programmiersprachen wie Matlab oder C++ sowie eine Zusatzausbildung in den Fachbereichen Maschinenbau, technische Chemie, Informatik, Mathematik oder Statistik sind äußerst willkommen.

Wir bieten eine Vollanstellung (40 Wochenstunden) von 1.1.2014 bis 31.12.2016 mit der Zielsetzung eine Dissertation im Forschungsgebiet in enger Zusammenarbeit mit den industriellen Partnern zu erstellen.

Kombinierte experimentelle, analytische und numerische Untersuchungen stellen die Grundlage der wissenschaftlichen Arbeit dar. Die Teilnahme an internationalen wissenschaftlichen Veranstaltungen ist ebenso Bestandteil des Aufgabenfeldes wie die Betreuung von Bakkalaureats- und Diplomarbeiten. Auslandsaufenthalte an Instituten der Projektpartner sind denkbar.

Die Anstellung erfolgt gemäß Univ.KV mit einem Bruttomonatsgehalt (abhängig der anrechenbaren Vorerfahrung) von mind. € 2.562,00 (14x jährlich). Zusätzlich bieten wir ein attraktives Personalentwicklungsprogramm, sowie umfassende Sozialleistungen. Es erwartet Sie eine interessante und herausfordernde Tätigkeit in einem engagierten Team mit sehr gutem Betriebsklima.

Die BOKU strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis 31. Oktober 2013 an das Institut für Konstruktiven Ingenieurbau, Universität für Bodenkultur, 1190 Wien, Peter Jordanstraße 82; Email: evelin.kamper@boku.ac.at

Publication Date: 11.07.2013
Expiration Date: 31.10.2013

 MaschinenbauerIn
BOKU Wien

Am Department für Bautechnik und Naturgefahren, Institut für Konstruktiven Ingenieurbau, Universität für Bodenkultur Wien kommt es zur Besetzung einer Stelle als:

Forschungsassistent/in

Wir suchen eine(n) MaschinenbauerIn zur Unterstützung eines interdisziplinären Forschungsprojektes mit Projektstart Jänner 2014.

Das neu gegründete Christian–Doppler Labor für Lebenszyklusorientierte Robustheit von Befestigungssystemen hat die Zielsetzung, in Zusammenarbeit mit den beiden Weltmarktführern fischer und Hilti, die Werkzeuge für die Zuverlässigkeitsprognose von Befestigungssystemen unter Berücksichtigung der maßgebenden Schädigungsprozesse zu schaffen.

Als idealer Kandidat (m/w) sind Sie an wissenschaftlicher Grundlagenforschung und angewandter Forschung in einer starken, finanziell abgesicherten, interdisziplinären Forschungsgruppe interessiert. Sie verfügen über ein abgeschlossenes fachspezifisches Masterstudium, sind Teamfähigkeit, beherrschen Englisch in Wort und Schrift, zeichnen sich durch selbstständiges und genaues Arbeiten aus und sind versiert im Umgang mit Simulationssoftware. Praktische Erfahrung in einem Ingenieurbüro, idealweise mit Erfahrung im Bereich der Befestigungsmittel, ist von Vorteil. Die Kenntnis von Programmiersprachen wie Matlab oder C++ sowie eine Zusatzausbildung in den Fachbereichen Bauingenieuerwesen, technische Physik, technische Chemie, Informatik, Mathematik oder Statistik sind äußerst willkommen.

Wir bieten eine Vollanstellung (40 Wochenstunden) von 1.1.2014 bis 31.12.2016 mit der Zielsetzung eine Dissertation im Forschungsgebiet in enger Zusammenarbeit mit den industriellen Partnern zu erstellen. Kombinierte experimentelle, analytische und numerische Untersuchungen stellen die Grundlage der wissenschaftlichen Arbeit dar. Die Teilnahme an internationalen wissenschaftlichen Veranstaltungen ist ebenso Bestandteil des Aufgabenfeldes wie die Betreuung von Bakkalaureats- und Diplomarbeiten. Auslandsaufenthalte an Instituten der Projektpartner sind denkbar.

Die Anstellung erfolgt gemäß Univ.KV mit einem Bruttomonatsgehalt (abhängig der anrechenbaren Vorerfahrung) von mind. € 2.562,00 (14x jährlich). Zusätzlich bieten wir ein attraktives Personalentwicklungsprogramm, sowie umfassende Sozialleistungen. Es erwartet Sie eine interessante und herausfordernde Tätigkeit in einem engagierten Team mit sehr gutem Betriebsklima.

Die BOKU strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung an das Institut für Konstruktiven Ingenieurbau, Universität für Bodenkultur, 1190 Wien, Peter Jordanstraße 82; Email: evelin.kamper@boku.ac.at

Publication Date: 11.07.2013
Expiration Date: 01.01.2014

 Technische(r) PhysikerIn
BOKU Wien

Am Department für Bautechnik und Naturgefahren, Institut für Konstruktiven Ingenieurbau, Universität für Bodenkultur Wien kommt es zur Besetzung einer Stelle als:

Forschungsassistent/in

Wir suchen eine(n) technische(n) PhysikerIn zur Unterstützung eines interdisziplinären Forschungsprojektes mit Projektstart Jänner 2014. Das neu gegründete Christian–Doppler Labor für Lebenszyklusorientierte Robustheit von Befestigungssystemen hat die Zielsetzung, in Zusammenarbeit mit den beiden Weltmarktführern fischer und Hilti, die Werkzeuge für die Zuverlässigkeitsprognose von Befestigungssystemen unter Berücksichtigung der maßgebenden Schädigungsprozesse zu schaffen.

Als idealer Kandidat (m/w) sind Sie an wissenschaftlicher Grundlagenforschung und angewandter Forschung in einer starken, finanziell abgesicherten, interdisziplinären Forschungsgruppe interessiert. Sie verfügen über ein abgeschlossenes fachspezifisches Masterstudium, sind Teamfähigkeit, beherrschen Englisch in Wort und Schrift, zeichnen sich durch selbstständiges und genaues Arbeiten aus und sind versiert im Umgang mit Messsystemen, Simulationssoftware, sowie Programmiersprachen wie Matlab oder C++. Zusatzerfahrung in den Bereichen Maschinenbau, technische Chemie, Informatik, Mathematik oder Statistik sind äußerst willkommen.

Wir bieten eine Vollanstellung (40 Wochenstunden) von 1.1.2014 bis 31.12.2016 mit der Zielsetzung eine Dissertation im Forschungsgebiet in enger Zusammenarbeit mit den industriellen Partnern zu erstellen. Kombinierte experimentelle, analytische und numerische Untersuchungen stellen die Grundlage der wissenschaftlichen Arbeit dar. Die Teilnahme an internationalen wissenschaftlichen Veranstaltungen ist ebenso Bestandteil des Aufgabenfeldes wie die Betreuung von Bakkalaureats- und Diplomarbeiten. Auslandsaufenthalte an Instituten der Projektpartner sind denkbar.

Die Anstellung erfolgt gemäß Univ.KV mit einem Bruttomonatsgehalt (abhängig der anrechenbaren Vorerfahrung) von mind. € 2.562,00 (14x jährlich). Zusätzlich bieten wir ein attraktives Personalentwicklungsprogramm, sowie umfassende Sozialleistungen. Es erwartet Sie eine interessante und herausfordernde Tätigkeit in einem engagierten Team mit sehr gutem Betriebsklima.

Die BOKU strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung an das Institut für Konstruktiven Ingenieurbau, Universität für Bodenkultur, 1190 Wien, Peter Jordanstraße 82; Email: evelin.kamper@boku.ac.at

Publication Date: 11.07.2013
Expiration Date: 01.01.2014

 MakroökonomIn
Agentur für wirtschaftspolitische Beratung

Agentur für wirtschaftspolitische Beratung (www.agnesstreissler.at) sucht Verstärkung! Unser Fokus liegt darauf, Wirtschaft verständlich zu machen - das kann über Strategieprozesse, über Sozioökonomische Impact Studien, über Kurzgutachten und ähnliches erfolgen. In den vergangenen vier Jahren haben wir über 70 verschiedene Unternehmen und Institutionen in Österreich beraten. Wir suchen eine/e engagierte ÖkonomIn mit sehr gutem makroökonomischen Allgemeinwissen, Verständnis und Interesse für wirtschaftspolitische Zusammenhänge und vorzugsweise Spezialwissen im Finanzmarktbereich. Wenn daher auch Sie an dem Konzept "Wirtschaft verständlich machen" interessiert sind und wenn Sie Lust haben, in einem kleinen, engagierten Team mit sehr vielfältigen Anforderungen mitzuarbeiten, senden Sie eine aussagekräftige Bewerbung per Email oder Post Wir freuen uns auf Ihre Kontaktnahme! MMag Agnes Streissler-Führer mailto:as@agnesstreissler.at Mobil: +43 676 4700630 agnes streissler - wirtschaftspolitische projektberatung e.U. FN 381307x www.agnesstreissler.at Nussdorferstraße 38, 5. Obergeschoß 1090 Wien

Publication Date: 08.07.2013
Expiration Date: 30.09.2013

 Universitätsassistent/in mit Doktorat
Karl-Franzens-Universität Graz

Das Institut für Mathematik und wissenschaftliches Rechnen sucht einen Universitätsassistent/in mit Doktorat (40 Stunden/Woche; befristet auf 6 Jahre, zu besetzen ab 01. Oktober 2013)

Einstufung: Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1
Ende der Bewerbungsfrist: 03. Juli 2013
Kennzahl: MB/105/99 ex 2012/13

Publication Date: 18.06.2013
Expiration Date: 02.10.2013

 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, School of Economics and Management (University / College)

Am Institut für Arbeitsökonomik ist eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (EntgGr. 13 TV-L, FwN) zum 1.9.2013 zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet, der Stellenumfang beträgt 75% der regelmäßigen Arbeitszeit.

Publication Date: 13.06.2013
Expiration Date: 01.09.2013

 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Technische Universität Dortmund, Fakultät Statistik, Lehrstuhl Ökonometrie

2 Stellen sind ausgeschrieben: vorerst Befristung auf 1 Jahr, 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Publication Date: 07.06.2013
Expiration Date: 15.07.2013

 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc)
Technische Universität Dortmund, Fakultät Statistik, Lehrstuhl Ökonometrie

Vorerst Befristung auf 1 Jahr, Ganztagsstelle (aber auch für Teilzeitkräfte geeignet). Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation ist gegeben.

Publication Date: 07.06.2013
Expiration Date: 00.00.0000

 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (PostDoc)
Technische Universität Dortmund, Fakultät Statistik, Lehrstuhl Ökonometrie

Vorerst Befristung auf 1 Jahr, Ganztagsstelle (auch für Teilzeitkräfte geeignet), Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation ist gegeben.

Publication Date: 07.06.2013
Expiration Date: 10.07.2013

 Professur der Besoldungsgruppe W 3 für Didaktik der Mathematik
Universität Regensburg, Fakultät für Mathematik

Beamtenverhältnis auf Lebenszeit, zum 1.10.2014 zu besetzen, Bewerbungen bis zum 30.09.2013 an den Dekan der Fakultät für Mathematik der Universität Regensburg, Universitätsstraße 31, 93053 Regensburg.

Publication Date: 07.06.2013
Expiration Date: 01.10.2013

 PhD Position in Energy Economics - Hybrid grid infrastructures
Energy Economics Group (EEG), University of Technology, Vienna

The PhD position has its main focus in modelling, simulation and analysis of hybrid grid infrastructures. Initially it is limited fo one year.

Publication Date: 03.06.2013
Expiration Date: 30.06.2013

 PhD Position in Energy Economics - Future electricity market design
Energy Economics Group (EEG), University of Technology, Vienna

The PhD position has its main focus in modelling, simulation and analysis of future electricity market design. Initially it is limited fo one year.

Publication Date: 03.06.2013
Expiration Date: 30.06.2013

 WirtschaftswissenschafterIn für VGR/Sektorkonten
Statistik Austria

Die Bundesanstalt "Statistik Österreich" sucht für den Bereich "Volkswirtschaftliche Sektorkonten und Staat" in der Direktion Volkswirtschaft eine(n) ambitionierte(n) und einsatzfreudige(n) Wirtschaftswissenschafter(in) für die Statistiken zu den Volkswirtschaftlichen Sektorkonten

Publication Date: 03.06.2013
Expiration Date: 00.00.0000

 Wirtschaftswissenschafter(in)
Bundesanstalt "Statistik Österreich"

Für den Bereich "Volkswirtschaftliche Sektorkonten und Staat" wird in der Direktion VOLKSWIRTSCHAFT ein(e) Wirtschaftswissenschafter(in) für die Statistiken zu den Volkswirtschaftlichen Sektorkonten gesucht.

Publication Date: 03.06.2013
Expiration Date: 30.06.2013

 Summer Internship for a Ph.D. Student in Economics (minimum period is 10 weeks)
Joint Vienna Institute (JVI), located in Vienna, Austria

Short-term consultant position / summer internship for a Ph.D. student in economics, who has strong data and econometrics skills. While the exact dates over the summer period are negotiable.

The JVI is an independent international organization created in 1992 by the Austrian Authorities, the International Monetary Fund (IMF) and several other international organizations. Its objective is to train public sector officials from countries in Central, Eastern and South-Eastern Europe, the Commonwealth of Independent States, and selected other countries. Prime tasks of the summer intern include setting-up a database with key macroeconomic variables; supporting the Director and Deputy Director with the preparation of lectures and workshops; supporting curriculum development and relevant policy analyses as well as participating in other JVI activities.

Qualifications:
Applicants should currently be studying for a Ph.D. in economics and have strong knowledge of econometrics, including EViews and Stata. Excellent Powerpoint and English language skills are essential. German language skills are desirable, but not required.

If interested, please send your application — concise cover letter (less than one page), CV (max. 2 pages), list of publications, copy of Master / Diploma certificate — in English by e-mail to Ms. Helene Roselstorfer at hroselstorfer@jvi.org, with a copy to Mr. Daniel Stirrat (dstirrat@jvi.org). The deadline for applications is May 22.

Publication Date: 13.05.2013
Expiration Date: 30.06.2013

 Gesundheitsökonom/in
Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger

Es handelt sich um eine bis zum 31.12.2015 befristete Tätigkeit für 30 Wochenstunden.

Aufgabengebiet:
Anreizwirkungen im ambulanten Bereich: Messen und Interpretieren von Anreizsystemen, Erarbeitung von Zielvorstellungen zu Anreizsystemen (monetär, nicht-monetär), Entwicklung/Beurteilung von Maßnahmen,
Planung und Steuerung im ambulanten Bereich: Erarbeitung von Zielvorstellungen für die Planung und Steuerung im ambulanten Bereich; Entwicklung/Beurteilung von Maßnahmen bzw. Instrumenten;
Ergebnisse des Gesundheitssystems (Performance Messung): Messung von Inanspruchnahme und Health Outcomes, Interpretation des Status Quo;
Wirkungsmessung für Maßnahmen/Instrumente.

Publication Date: 24.04.2013
Expiration Date: 30.04.2013

 PhD position - Supply Chain Management
WU (Vienna University of Economics and Business)

Applications are invited for a PhD position at the Research Institute for Supply Chain Management at WU (Vienna University of Economics and Business).
The position is funded by the Joint Programming Initiative Urban Europe.
The project focuses on the important area of city logistics. Specifically, the project includes research on new transportation solutions, new mechanisms for execution and control of city logistics, urban distribution of goods, freight movements and their impact on residents and the environment. This project takes an integrated supply chain point of view to urban freight transportation. The fundamental idea is to stop considering each shipment, actor and vehicle in isolation, but as components of an integrated logistics system to be optimized.

The project involves key players in the urban transportation field, both from leading European universities and European-based companies, who have expertise and experience in city distribution. The position is available from June 2013, but the starting date is flexible. The initial appointment is until April 30, 2016 with the possibility of renewal.

TASKS:
+Development and implementation of different optimization approaches in the context of logistics and supply chain management
+Project support (research and administrative)
+Collaboration on research papers to be submitted to high-level international journals
+Participation in project meetings and international conferences

SALARY:
The salary is approximately 26.586 euros gross per year with benefits including health insurance and social coverage.

REQUIRED SKILLS AND QUALIFICATIONS:
Candidates should have an excellent academic degree in mathematics, computer science, business or a related area. Solid mathematical, analytical and computing skills are essential. Furthermore, programming skills and excellent English skills are required.

APPLICATIONS:
Applications can be submitted online until April 24 2013 at http://www.wu.ac.at/jobs
Reference number: 2250
Applications should include a motivation letter including a statement of research interests and a complete CV (resume) and an academic transcript.
For further questions please contact vera.hemmelmayr@wu.ac.at

Publication Date: 09.04.2013
Expiration Date: 30.06.2013

 Scientist (m/w) im Bereich Mobilitätsverhaltensforschung
AIT Austrian Institute of Technology

Tätigkeiten:
Identifikation und Beschreibung von gruppenspezifischen Verkehrsverhaltensmustern
Untersuchung von NutzerInnenanforderungen an technologische Mobilitätslösungen
Konzeption und Anwendung von empirischen Methoden zur Erfassung und Analyse von verhaltensbestimmenden Faktoren

Qualifikationen:
Abgeschlossenes Studium im Bereich Raumplanung, Verkehrsplanung, Stadtsoziologie, Verkehrspsychologie oder verwandten Disziplinen
Erfahrung bei der Entwicklung, Leitung und Durchführung von wissenschaftlichen Projekten
Erfahrung in der Erstellung wissenschaftlicher Publikationen und Texte
Kenntnisse von statistischen Methoden aus der empirischen Sozialforschung
Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Strukturiertes und eigenständiges Arbeiten, sowie umsetzungsorientiertes Denken
Belastbarkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit
Begeisterungsfähigkeit für unkonventionelle Lösungen, Kreativität und Visionskraft

Jahresentgelt:
Die tatsächliche Einstufung bzw. Vergütung erfolgt nach der jeweiligen Qualifikation und Erfahrung. Das Jahresentgelt beträgt jedoch mindestens EUR 40.747,00 brutto gemäß Forschungs-KV.

Dienstort: Wien

Publication Date: 03.04.2013
Expiration Date: 30.06.2013

 Scientist (m/w) für die Analyse von mobilitätsbezogenen Daten
AIT Austrian Institute of Technology

Tätigkeit:
Ihre Aufgaben reichen von der Versuchsplanung über die Aufbereitung von Rohdaten bis zur Analyse von mobilitätsbezogenen Daten, die sowohl mit Hilfe von Befragungen, als auch durch verschiedenste Sensoren erhoben werden. Dabei verwenden Sie vielfältige Methoden des Versuchsdesign und der Versuchsplanung und implementieren statistische Algorithmen zur Auswertung. Ihre Arbeit erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Domänenexperten des Dynamic Transportation Systems Teams.

Qualifikationen:
Abgeschlossenes Studium im Bereich Mathematik, Informatik oder verwandten Disziplinen
Ausgezeichnete Kenntnisse im Bereich der Versuchsplanung, insbesondere im Zusammenhang mit umfragebasierter Datenerhebung
Einschlägige Erfahrung in der Fragebogenerstellung sowie der Durchführung von Umfragen
Kenntnisse in der Zeitreihenanalyse von Vorteil
Selbstmotivation, analytisches Denken und zielorientierte Suche nach Lösungen
Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Begeisterungsfähigkeit für unkonventionelle Lösungen, Kreativität und Visionskraft

Jahresentgelt:
Die tatsächliche Einstufung bzw. Vergütung erfolgt nach der jeweiligen Qualifikation und Erfahrung. Das Jahresentgelt beträgt jedoch mindestens EUR 40.747,00 brutto gemäß Forschungs-KV.

Dienstort: Wien

Publication Date: 03.04.2013
Expiration Date: 30.06.2013

 Scientist (m/w) für "Big Data" Lösungen im Verkehrsbereich
AIT Austrian Institute of Technology

Tätigkeiten:
Erhebung der Anforderungen von Mobilitätsanwendungen an ein effizientes Datenmanagementsystem
Bewertung und Umsetzung von vorzugsweise lizenzfreien Lösungen im Bereich Big Data (Software und Hardware)
Mitentwicklung eines High Performance Computing (HPC), Software Frameworks mit Hauptverantwortung für die Integration von Big Data-Konzepten
Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen

Qualifikationen:
Studienabschluss (Master oder äquivalent) im Bereich Informatik
Mehrjährige Berufserfahrung in der objektorientierten Softwareentwicklung, vorzugsweise C++
Fundierte Kenntnisse über konventionelle relationale Datenbanksysteme (zB PostgreSQL oder MySQL)
Erfahrung in der Umsetzung von Big Data-Konzepten von Vorteil
Gute Englischkenntnisse
Selbstmotivation, analytisches Denken und zielorientierte Suche nach Lösungen
Begeisterungsfähigkeit für unkonventionelle Lösungen, Kreativität und Visionskraft

Jahresentgelt: Die tatsächliche Einstufung bzw. Vergütung erfolgt nach der jeweiligen Qualifikation und Erfahrung. Das Jahresentgelt beträgt jedoch mindestens EUR 40.747,00 brutto gemäß Forschungs-KV.

Dienstort: Wien

Publication Date: 03.04.2013
Expiration Date: 30.06.2013

 Wirtschaftswissenschafterin/ Wirtschaftswissenschafter
für die Statistiken über den Sektor Staat

Bundesamt "Statistik Österreich"

Aufgaben:
Erstellung der Konten des Sektors Staat im Rahmen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR - Maastricht)
Unterstützung bei der Erfüllung der nationalen und internationalen Anforderungen an die Berichterstattung über die Öffentlichen Finanzen
Recherche, Erschließung und Aufbereitung von Datenquellen, Evaluierung der Daten
Laufende Berechnung der Einnahmen und Ausgaben des Sektors Staat
Ökonomische Analyse und Präsentation der Ergebnisse der Arbeiten
Beantwortung von Rückfragen bezüglich der errechneten ESVG-Ausgaben und -Einnahmen
Mitwirkung in nationalen und internationalen Fachgremien (vor allem Eurostat)

Anforderungen:
Hochschulabschluss (Master oder vergleichbarer Abschluss) im Bereich der Wirtschaftswissenschaften
Grundlegende Kenntnisse in Volkswirtschaftlehre (Makroökonomie)
Einschlägige Berufserfahrung in der Analyse der Öffentlichen Finanzen
Sehr gute EDV-Kenntnisse (insbesondere MS-Excel; Statistiksoftware wie z.B. SAS, VBA von Vorteil)
Sehr gute Englischkenntnisse
Analytische Fähigkeiten, Bereitschaft zur Aneignung fachspezifischen Wissens
Eigenmotivation, Flexibilität und Teamfähigkeit

Angebot:
Interessanter Aufgabenbereich in einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur
Pionierarbeit in der Entwicklung neuer Aufgabenfelder

Das monatliche Mindestgehalt beträgt laut KV brutto € 2.701,94. Eine Überzahlung ist gemäß Ihrer Ausbildung und Vorerfahrung möglich.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schriftlich oder per E-Mail an:
Bundesanstalt "Statistik Österreich" Personalangelegenheiten, z. H. Frau Gertrude List Guglgasse 13 1110 Wien Telefon +43 (1) 711 28 / 7134 PF.Z1@statistik.gv.at

Ergänzende Fragen beantwortet Ihnen gerne DI Walter STÜBLER, +43 (1) 711 28 / 7720 bzw. walter.stuebler@statistik.gv.at

Publication Date: 03.04.2013
Expiration Date: 30.06.2013

 Universitätsassistent/in mit Doktorat
Karl-Franzens-Universität Graz

40 Stunden/Woche; befristet auf 6 Jahre, zu besetzen ab sofort
am Institut für Mathematik
Arbeitsgebiet: Mathematische Bildverarbeitung und Inverse Probleme
Gehalt: Nach Universitäten-Kollektivvertrag B1 (dzt. € 3.381,70 brutto monatlich, 14 x im Jahr)

Publication Date: 28.03.2013
Expiration Date: 30.06.2013

 Call for Applications - Stipendium Masterstudien
AK Wien

Zur Förderung der internationalen Ausbildung von österreichischen ÖkonomInnen und SozialwissenschafterInnen stellt die Arbeiterkammer Wien eine Unterstützung für einjährige Masterstudien im Ausland zur Verfügung.

Publication Date: 22.03.2013
Expiration Date: 02.05.2013

 Senior Economists at the EIB Economics Department: One for the Economic Studies Division, two for the Policy and Strategy Division.
Europäische Investitionsbank

To see the job advertisements and for submitting applications: www.eib.org , select careers, select current vacancies, select posts 100409 and 100406.

Publication Date: 05.03.2013
Expiration Date: 28.03.2013

 Doctoral Student
Univ. Innsbruck, Dep. of Economic Theory, Policy and History

You contribute to the research and teaching activities of our international economics group. Ideally, your research interests lie within the fields of international economics with a focus on empirical economics and applied econometrics.

Publication Date: 27.02.2013
Expiration Date: 04.06.2013

 Universitätsassistent/in prae doc (Teaching and Research Associate)
WU Wien, Institut für Außenwirtschaft und Entwicklung

Aufgaben und Tätigkeiten
Forschung (insbesondere Verfassen einer Dissertation), Lehre und Verwaltung

Publication Date: 26.02.2013
Expiration Date: 07.03.2013

 Universitätsassistent/in Postdoc
TU Wien - Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik (Department für Raumplanung)

Gewünscht sind:
Internationale Publikations- und Projekterfahrung
Fachliche Kompetenzen in raumbezogenen betriebs- und/oder volkswirtschaftlichen Fragestellungen, insb. Finanzwissenschaft sowie Regional- und Infrastrukturökonomie
Lehrerfahrung
Erwartet werden die Mitarbeit in ausgewählten Forschungsfeldern des Fachbereichs, die Bereitschaft, sich in themenbezogenen Lehrveranstaltungen auf Bachelor-, Master- und Ph.D.-Ebene zu engagieren, sowie die Entwicklung eigener Forschungsprojekte und einer hochrangigen Publikationstätigkeit

Publication Date: 25.02.2013
Expiration Date: 19.03.2013

 Master of Science (MSc) Economics Program (Funded)
IHS - Institut für Höhere Studien

The MSc is a two-year program for students with a Bachelor’s (or equivalent) degree, who wish to receive an advanced, quantitative economics education that serves as a rigorous preparation for admission to leading PhD programs around the world. It is taught in English. Admission is highly selective; only about 10 students enter every year. This allows us to offer funding to almost all admitted students and to keep the student:faculty ratio below one.

Publication Date: 21.02.2013
Expiration Date: 02.03.2013

 Referentin/Referent für die Abteilung III/1
Bundesministerium f. Finanzen - Zentralleitung

Aufgaben und Tätigkeiten
Wissenschaftliche fachliche Analyse und strategische Aufbereitung zu Fragen der Global Governance und G8
Verteilung und Aufbereitung von Dokumenten, Berichten und Stellungnahmen der EK, des Sekretariates, anderer Mitgliedstaaten, internationaler Institutionen sowie von anderen Ausschüssen
Strategische und inhaltliche Aufbereitungen für den wirtschafts- und Finanzausschuss (WFA) in der EU
Koordinierung und Formulierung von österreichischen Positionen und von Entscheidungsgrundlagen in Bezug auf den WFA
Mitwirkung in anderen EU-Angelegenheiten der Abteilung, insbesondere Arbeitsgruppen der Europäischen Kommission und des Rates

Publication Date: 20.02.2013
Expiration Date: 01.03.2013

 Planstellen für Ökonom/innen im Budgetdienst der Parlamentsdirektion
Parlamentsdirektion

Aufgaben und Tätigkeiten
Erstellung von Makro-, Nachhaltigkeits- und Verteilungsanalysen
Erstellung schriftlicher Expertisen hinsichtlich der dem Nationalrat vorzulegenden Budgetunterlagen
Erstellung von Analysen, Expertisen und Kurzstudien zu volkswirtschaftlichen Themenstellungen im Zusammenhang mit dem Bundeshaushalt, zu Wirkungen staatlicher Maßnahmen und zum Gender Budgeting
Folgenabschätzung rechtsetzender Maßnahmen
Neben der österreichischen Staatsbürgerschaft und den sonstigen allgemeinen Voraussetzungen gem. § 4 BDG werden nachstehende Kompetenzen erwartet

Publication Date: 28.01.2013
Expiration Date: 08.03.2013
 





| Impressum

TU Wien | Ökonomie | Wiedner Hauptstraße 8/105-3 | 1040 Wien
Tel.: +43-(1)-58801-10531 | Fax: +43-(1)-58801-105399